Anzeige

Stralsunder Weihnachtsmarkt 2011

Weihnachtsmarkt Stralsund
Weihnachtsmarkt Stralsund

In der Hansestadt Stralsund wird man auch in diesem Jahr überall in der historischen Altstadt die verschiedensten weihnachtlichen Angebote vorfinden können. Das größte Angebot gibt es auf dem Neuen Markt, denn dort befinden sich wieder zahlreiche Schausteller mit ihren Buden und Karussells. Der Geschäfte auf dem Stralsunder Weihnachtsmarkt sind zwar schon am Freitag den 26. November auf, die feierliche Eröffnung durch den Weihnachtsmann findet aber erst am Samstag um 15:00 Uhr statt. Dieser wird dabei erst zur Marienkirche kommen und sich anschließend auf den Neuen Markt begeben, um dann dort den Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Dabei soll es kleine Geschenke in Form von Gewinnkarten geben, welche durch verschiedene Stralsunder Läden gesponsert wurden.

Anzeige

Neben dem weihnachtlichen Rummel auf dem Neuen Markt wird es auch beschaulichere Angebote geben. Besonders erwähnenswert ist der endlich wiedereröffnete Rathauskeller, welcher in diesem Jahr wieder für den Weihnachtsmarkt genutzt werden kann. Mit seinem anderthalbtausend Quadratmetern Fläche bietet er ausreichend Platz für die verschiedensten Händler und ihren kunsthandwerklich hergestellten Produkten. Neben dem Markt im beeindruckenden Gewölbekeller wird man auch im Rathausdurchgang einige Stände vorfinden können. Aber nicht nur im Stralsunder Rathaus findet man weitere kleinere Märkte, so gibt es beispielsweise an jedem Wochenende von 16:00 bis 21:00 Uhr im Scheelehof einen eigenen Adventsmarkt, bei welchen man auch Live-Musik geboten bekommt.

Einen weiteren Weihnachtsmarkt, in welchem viele Handwerkerinnen und Handwerker ihren selbst gefertigten Weihnachtsschmuck und verschiedenstes Kunsthandwerk anbieten werden, findet man dann in der Zeit vom 10. zum 12. Dezember in der Jakobikirche, wo jeweils von 11:00 bis 20:00 Uhr eine sogenannte Weihnachtsinsel geöffnet sein wird. Ein paar Tage früher, genauergesagt am Wochenende vom 4. zum 5. Dezember gibt es im Wulflamhaus und im Schwedenhaus eine Weiberweihnacht, bei der Stralsunderinnen ihr Kunsthandwerk unter die Leute bringen werden. Wer am 18. Dezember immer noch ein paar offene Posten auf der Liste mit den Geschenken haben sollte, für den gibt es an diesem Tag im Speicher am Katharinenberg nun schon zum sechsten Mal den weihnachtlichen KUNSTmarkt mit den Arbeiten verschiedenster Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzt wird das Angebot dieses Kunsthandwerkermarktes mit Lesungen, Musik und einem neuen Theaterstück.

Anzeige

Der Stralsunder Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr von Montag bis Donnerstag von 11:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Am Freitag und Samstag kann man zwei Stunden länger an den Glühweinständen aufhalten, denn an diesen Tagen schließen die Buden erst um 22:00 Uhr. Am Sonntag geht der weihnachtliche Trubel dann von 11:30 bis 20:00 Uhr. Am Samstag den 3. Dezember wird es übrigens wieder eine lange Einkaufsnacht geben, bei der die Geschäfte in der Stralsunder Innenstadt von 11:00 bis 24:00 Uhr geöffnet sein werden. Diese verlängerten Öffnungszeiten gelten an diesem Tag auch für den Weihnachtsmarkt in Stralsund.