Ostseefestspiele 2012 – Ein irrer Duft von frischem Heu

Ostsee-Festspiele
Ostsee-Festspiele

Schon im letzten Jahr gab es eine Kooperation des Theater Vorpommern mit der Vorpommerschen Landesbühne Anklam, welche leider nicht ganz so positiv verlief, wie es sich die Theaterleute gewünscht hätten. Das Stück In Sachen Adam & Eva, welches 2011 auf der Bühne am Museumshafen Greifswald inszeniert wurde, begeisterte zwar die anwesenden Zuschauer, diese waren aber zahlenmäßig recht überschaubar, denn der Dauerregen des letzten Sommers machte den Veranstaltern einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Lange Zeit war es äußerst fraglich, ob es 2012 einen weiteren Versuch geben wird., inzwischen steht die Antwort fest. Und diese Antwort ist positiv. In der Zeit vom 20. Juli zum 23. August 2012 wird man auf der Bühne am Greifswalder Museumshafen das Stück Ein irrer Duft von frischem Heu sehen können, in welchem diesmal auch einige Schauspieler des Theater Vorpommerns mitspielen werden. Die meisten Leute, welche in der DDR aufgewachsen sind, dürften den gleichnamigen Film aus dem Jahre 1978 kennen, denn die auf den Bühnen der DDR erfolgreiche Komödie von Rudi Strahl fand schon zwei Jahre nach der Theaterpremiere den Weg in die Kinos.

Wer in den letzten Jahren seinen Ostseeurlaub auf der Insel Usedom verbrachte, könnte höchstwahrscheinlich mit einigen Stücken von Rudi Strahl in Berührung gekommen sein, denn seit der Etablierung der Hafenfestspiele in der Stadt Usedom wurden hier schon mehrere seiner Werke unter freiem Himmel inszeniert. Nachdem 2008 und 2009 In Sachen Adam und Eva und 2010 und 2012 Ein Irrer Duft von frischem Heu aufgeführt wurden, wird man übrigens in diesem Jahr in diesem Jahr das Stück Keine Leute, Keine Leute! sehen können. Dass die ostalgischen Stücke Rudi Strahls auch noch heutzutage Leute für sich begeistern können, liegt unter anderem auch an der modernen Art der Inszenierung, welche aus dem ursprünglich reinen Theaterstück Ein irrer Duft von frischem Heu quasi eine Art Musical machen, denn in die humorvollen Handlung des Theaterstücks fließen zahlreiche bekannte Schlager mit ein.

Die Handlung von Ein irrer Duft von frischem Heu spielt im fiktiven mecklenburgischen Dorf Trutzlaff, in dem ein gewisser Mattes Wunder vollbringen soll. Da dieses der Bezirksleitung nicht geheuer ist, schicken sie mit Angelika Unglaube jemanden in den Ort, um zu überprüfen, was an diesen Gerüchten dran sein könnte. Die Gerüchte über die Wundertaten locken aber auch mit Monsignore Romeo Aventuro einen Vertreter der Kirche nach Trutzlaff. Ob und was an den Gerüchten dran ist erfährt der Zuschauer während des Stückes, welches unterschwellig die Problematik der Beziehungen von sozialistischem Staat und christlicher Kirche behandelt. Auf der einen Seite des Konflikts steht die völlig rational denkende Staatsgewalt, für die es nach ihrer Lehre keine Wunder geben kann, auf der anderen Seite steht die Kirche, welche in allen vermeidlichen Wundern einen übersinnlichen Grund finden will.

Die Inszenierung von Ein irrer Duft von frischem Heu wird von Wolfgang Bordel, dem Intendanten des Anklamer Theaters, und Birgit Lenz übernommen. Neben den Schauspielern aus dem Anklamer Theater wird man auch in diesem Jahr einige Eleven der Zinnowitzer Theaterakademie auf der Bühne sehen können. Nach der Ankündigung des Stückes durch das Theater Vorpommerns sollen angebich auch einige Schauspieler ihres Ensembles zu sehen sein. So viele Schauspielerinnen und Schauspieler können damit wohl nicht gemeint sein, denn am 1. August tritt der neue Intendant Dirk Löschner sein Amt an, und wer die Geschichte mit den Nichtverlängerungen der Verträge kennt, welche einen ziemlichen Kahlschlag in dem beim Publikum beliebten Ensemble geschlagen hat, fragt sich zurecht, wer von dem heutigen Ensemble damit gemeint sein könnte. Die erste Aufführung von Ein irrer Duft von frischem Heu wird am Freitag den 20. Juli 2012 sein. Bis zum Mittwoch den 23. August 2012 hat man dann ausreichend Zeit, sich das lustige Theaterstück bei dann wohl hoffentlich besserem Wetter anzuschauen.

Termine

Anzeige

20. Juli 2012, 21. Juli 2012, 23. Juli 2012,
25. Juli 2012, 26. Juli 2012, 28. Juli 2012,
30. Juli 2012, 1. August 2012,2. August 2012,
4. August 2012, 6. August 2012, 8. August 2012,
9. August 2012, 11. August 2012, 13. August 2012,
15. August 2012, 16. August 2012, 18. August 2012,
20. August 2012, 22. August 2012, 23. August 2012
jeweils um 19:30 Uhr