KIWI Sommertour 2012

Wem beim alljährigen Fischerfest Gaffelrigg der übliche Trubel zuviel sein sollte, kann am Abend des 14. Juli auch auf einige ruhigere Alternativen zurückgreifen. Während die Menschenmassen vor der Showbühne in Wieck und Eldena ab 20:00 Uhr nach der Musik von BIBA & die Butzemänner und A4u tanzen und um 22:45 Uhr dann das anschließende Höhenfeuerwerk über dem Greifswalder Bodden bewundern könnent, kann man den Abend auch deutlich gemütlicher verbringen. Zum Beispiel bei einem Konzert in der Greifswalder Kulturbar, wo ab 22:00 Uhr die Band KIWI im Rahmen ihrer Sommertour 2012 zu Gast sein wird.

Anzeige

Die vierköpfigeBand um die Frontfrau Kiwi, welche eigentlich Corinna Hornung heißt, spielt nach eigener Aussage Märchenpop, die diesjährige Sommertour der Band ist zudem auch mit Ein Abend im Namen des Märchenpop betitelt. Die Frage was sie unter Märchenpop verstehen lässt sich am Besten mit den Klangbeispielen erklären, welche man sich auf der Homepage der Band anhören kann. Dabei wird man eine interessante Mischung aus Pop, elektronischer Musik und Jazz vernehmen können. Das Repertoire der Band reicht von ruhigen Liebesliedern hin zu rockigeren Liedern, aber allesamt durch ihre Instrumentalisierung mit Klavier und Cello als eine Art kammermusikalischer Pop betitelbar.

Die Band Kiwi ist kein reines Hamberger Gewächs, wie man es vieleicht vermuten können, nur zwei ihrer Mitglieder, die Sängerin Corinna Hornung und der Gitarrist Florian Kiehn, sind in der Region in und um Hamburg beheimatet. Eine weitere Gemeinsamkeit der beiden ist das Studium an der Hamburg School of Music. Unter den Gesangslehrern von Kiwi findet man auch einige sehr bekannte Namen, beispielsweise die Sängerin Jane Comerford, welche vor ein paar Jahren mit der Hamburger Band Texas Lightning Deutschland beim Eurovision Songcontest vertrat, damals leider erfolglos, oder Bobby McFerrin, welcher mit seinem größten Hit Don’t Worry Be Happy wohl den meisten Leuten bekannt sein dürfte.

Ein weiterer Absolvent der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist der Pianist der Band, den es aber nach Köln verschlagen hat. Dort arbeitet Sebastian Müller-Schrobsdorff als Studiomusiker bei zahlreichen Musikproduktionen mit. Der Vierte im Bunde ist der Berliner Cellist Fabian Schultheis, der seine musikalische Ausbildung an der Hochschule für Künste Bremen genoss. Nach Engagements bei bekannten Ensembles wie beispielsweise den Berliner Symphonikern arbeitet er nun als freischaffender Musiker unter anderem beim von ihm mitgegründeten Achat-Quartett.

Mit welchem Label man die Musik der Band versehen kann, wird man bei dem Konzert 14. Juli selber entscheiden können. Wie alle Konzerte die in der Kulturbar Greifswald stattfinden, kostet auch der Besuch der KIWI Sommertour 2012 keinen Eintritt. Die dortigen Konzerte werden mit Hilfe der Geldbeträge finanziert, welche man den Musikern am Abschluss des Konzertes durch den Klingelbeutel zukommen lassen kann.

Termin
14. Juli 2012
22:00 Uhr Kulturbar