Uferlos – Konzert mit Die Zöllner im St. Spiritus

Es sind inzwischen fast vier Jahre vergangen seitdem Die Zöllner ihr Album 7 Sünden veröffentlichten. Zu ihrem fünfundzwanzigsten Jubiläum hat es sich die Band aber nicht nehmen lassen, mit Uferlos das inzwischen fünfzehntes Album herauszubringen, mit welchem sie sich seit dem 1. Juni auf großer Deutschlandtournee befinden. Die Freunde der Musik von Dirk Zöllner und seiner Band dürften sich freuen zu hören, dass sie in diesem Zusammenhang auch wieder in der Hansestadt Greifswald auftreten werden. Wie auch bei den vorherigen Konzerten, welche Die Zöllners hier absolvierten, bietet wieder das sozio-kulturelle Zentrum St. Spiritus am Freitag den 27. Juli den passenden Rahmen für den Auftritt der Jubilare. Jetzt bleibt eigentlich nur noch zu hoffen, dass an diesem Tag auch das Wetter mitspielen wird, denn es ist vorgesehen, dieses Konzert auf dem Hof des St. Spiritus zu veranstalten.

Anzeige

Wer es an diesem Tag nicht schaffen sollte diesen Termin wahrzunehmen, kann übrigens auch noch am nächsten Tag ins Ostseebad Zinnowitz fahren, wo Die Zöllners auf der Bühne der Vineta Festspiele auftreten werden. Diejenigen Fans, welche sichergehen wollen, dass sie ihre Tickets für das Konzert bekommen, können diese übrigens schon im Vorverkauf im St. Spiritus erwerben. Die Preise fallen aber mit dreißig Euro normale Karten, beziehungsweise achtundzwanzig Euro für ermäßigte Karten, relativ hoch aus, dafür bekommen die Fans aber auch neun Musiker zu hören, von denen mit dem Trompeter David Skip Reinhart, den Posaunisten Gerhard Meier und dem Saxophonisten Frank Fritsch gleich drei frühere Mitglieder der Band nach langjähriger Abwesenheit den Weg zurück zu den Zöllners gefunden haben.

Von der Originalbesetzung der Band sind eigentlich nur noch der namensgebende Initiator der Band, Dirk Zöllner, und der Pianist André Gensicke vorhanden, obwohl dieser eigentlich ein paar Jahre nicht bei der Band mitspielte. Da sich Die Zöllners schon zu DDR-Zeiten im Jahre 1987 gründeten, sind sie geschichtlich gesehen zwar eine sogenannte Ost-Band, mit den derzeitigen Musikern sind sie aber recht international besetzt. So findet man mit dem Trompeter David Skip, den einst die US-Army für ein Konzert nach Berlin schickte, das er seitdem als seine Heimatstadt bezeichnen kann, und dem aus Kambodscha stammenden Cellisten Sonny Thet gleich zwei weitgereiste Mitglieder vor. Den bunten Haufen, als den die Zöllners ihre Band selber begreifen, werden durch den Gitarristen Andreas Bayless, den Drummer Ralf Gustke und den Percussionisten Marcus Gorstein komplettiert.

Neben der Band selbst steht das neue Album Uferlos im Rampenlicht dieser Tournee. Insgesamt findet man sechzehn Titel auf dieser Scheibe, welche recht abwechslungsreich ausgefallen ist. Neben funkigen und jazzigen Stücken findet man wie gewohnt viele ruhige Lieder und Balladen vor. Für das Album Uferlos konnte Dirk Zöllner zahlreiche Gastmusiker gewinnen, unter anderem den bekannten Sänger Xavier Naidoo, welcher beim Lied Neue Wege mitsang. Bei dem Konzert wird man ihn aber nicht live erleben können, dafür aber Ralf Gustke und Andreas Bayless, die Mitglieder der Söhne Mannheims sind. Auch durch die Mitarbeit von Frank Fritsch, Gerhard Meier und David Skip Reinhart deutet sich die Richtung an, in welcher sich einige der neuen Lieder musikalisch bewegen werden.

Termin
27. Juli 2012
19:00 Uhr St. Spiritus