CKKT – Bob Beeman & Paul Kamp

CKKT
CKKT

Nach dem Konzert mit Alin Coen, welches mehr als gut besucht war, gibt es am 23. November, zum ersten Mal überhaupt, einen Abend mit Musikern aus Mecklenburg-Vorpommern. Schon Johann Wolfgang von Goethe formulierte es in seinem Gedicht Erinnerungen so schön treffend: Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah! Wie gut das Gute ist, welches das Café Koeppen Konzert Team in der Region gefunden haben, kann man selber herausfinden, wenn Bob Beeman und Paul Kamp auf der kleinen Bühne des Café Koeppen stehen werden. Etwas unbekannter für das Greifswalder Publikum dürfte der Rostocker Songwriter Paul Kamp sein, der in den letzten Jahren entweder allein oder in Begleitung seiner Band Konzerte hauptsächlich im westlichen Landesteil gegeben hat. In diesem Jahr konnte man ihn unter anderem bei seinen Auftritt beim Altstadtfest in Rostock oder beim Festival der Freundschaft in Graal-Müritz sehen.

Robert Greiner-Pol alias Bob Beeman dürften einige wohl eher kennen, denn seitdem der gebürtige Berliner vor vier Jahren die Abgeschiedenheit des Lassaner Winkels für sich entdeckt hat, kann man ihn auf zahlreichen Veranstaltungen erleben. Nach eigenen Angaben macht er schon seit seiner frühen Jugend Musik. Mit vierzehn bei Hempbells, später dann bei Ginger Candy. Als er siebzehn Jahre alt war, wurde er der Sänger der Rockband Mother’s little Helpers, die sich übrigens 2010 endgültig aufgelöst hat. Einer Band ist aber immer noch treu geblieben, denn mit der Band Stormbirds tritt er immer noch auf. Die Stormbirds, die neben Bob Beeman aus Vic Schiel, Christian Tech, Bert Schiel und Tilly Holsten bestehen, letzter ist übrigens einer der Musiker der Greifswalder Kultband KRACH, konnte man in der letzten Zeit mehrfach in Greifswald erleben, neben einem Konzert in der Kulturbar auch beim diesjährigen Greifswalder Töpfermarkt im Mai.

Als Solokünstler wiederum konnte man ihn unter anderen in der Stadthalle sehen, als er bei Seeside and Friends eines der Lieder der Band interpretierte. Neben seiner Tätigkeit als Songwriter komponiert er auch Soundtracks für Filme, so auch für den Dokumentarfilm Mein Leben – Die Fotografin Sibylle Bergemann den das ZDF für Arte produzierte. Diesem wurde in diesem Jahr eine Auszeichnung mit dem Grimme Preis verliehen. Bevor es zum Konzert in Greifswald kommt, tauscht Bob Beeman sie Beschaulichkeit des Lassaner Winkels mit dem Trubel amerikanischer Städte, denn zur Zeit befindet er sich für zwei Wochen zusammen mit Jonas Soubeyrand und Peter Wawerzinek auf einer Tournee durch die Bundestaaten Ohio und Michigan. Der Einlass beginnt wie üblich um 20:00 Uhr, der Beginn um 21:00 Uhr. Unüblich ist bei diesem Konzert nur der Tag, denn der 23. November ist ein Freitag.

Anzeige

Termin
23. November
20:00 Uhr
Café Koeppen