Eder – Konzert in der Kulturbar

Die Musiker der Jazzformation Eder kommen zwar aus Leipzig und Berlin, Eder hat aber mehr mit Greifswald zu tun, als es auf dem ersten Blick aussehen mag. Wer sich in der Greifswalder Jazzszene etwas auskennt weiß, dass der Greifswalder Roland Schulz vor ein paar Jahren mit WhyPlayJazz ein eigenes Jazzlabel gegründet hat, bei dem neben Johanna Borchert, FUSK, Hyperactive Kid, Philipp Gropper’s Philm,SONNE, QUARTz und Umlaut Urlaub auch die vier Musiker von Eder unter Vertrag stehen. Dementsprechend häufig kann man auch Jazzkonzerte mit den entsprechenden Künstlern im Koeppenhaus erleben. Eder gab das letzte Mal am 14. April ein Konzert in Greifswald, bei dem sie ihr neues Album Und was ist mit mir? vorstellten. Im November sind sie für ein paar Konzerte in Mecklenburg-Vorpommern, neben Wismar und Rostock steht auch die Heimat ihres Labels auf dem Tourplan. Bei diesem Konzert am 14. November werden sie aber nicht für die Bands von WhyPlayJazz im Koeppenhaus auftreten, sondern in der Kulturbar. Die Atmosphäre der Bar dürfte zu ihrer Musik auch besser passen.

Anzeige

Die meisten Musikkritiker sind sich jedenfalls darin einig, dass Eder mit ihrer Musik aus einer Mischung von modernem Jazz und experimenteller Rockmusik, zu den hoffnungsvollsten Nachwuchstalenten der deutschen Jazzszene gehören. Dass es diese Formation überhaupt gibt, ist ihrem gemeinsamen Studium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig zu verdanken. Durch dieses trafen der Gitarrist Felix Franzke, der Schlagzeuger Friedemann Pruß, der Bassist Hendrik Krause und der Saxophonist Niklas Kraft aufeinander und gründeten letztendlich Eder. Zwei der vier Musiker der Band haben inzwischen ihr Studium erfolgreich beendet und wohnen inzwischen in Berlin, weshalb Eder nun aus Berlin und Leipzig kommen. Auch bevor Eder ins Leben gerufen wurde, hatten Felix Franzke, Friedemann Pruß und Hendrik Krause als Felix Franzke Trio einige Anerkennungen bekommen. So bekamen die drei beispielsweise noch als Musikstudenten den Leipziger Jazznachwuchspreis des Jahres 2010 verliehen. Wer die Musik von Eder kennenlernen möchte, hat nun die Gelegenheit das am Abend des 14. November zu bewerkstelligen. Wie auch bei den übrigen Konzerten in der Kulturbar bezahlt man keinen Eintritt, sondern Spenden an die Musiker am Ende ihres Auftrittes.

Termin

14. November 2012
21:15 Uhr
Kulturbar