Neujahrskonzert mit dem Universitätschor Lund

Altes Elektrizitätswerk Greifswald
Altes Elektrizitätswerk Greifswald

Wer beim letzten Tag des offenen Denkmals das Alte Elektrizitätswerk besichtigte, weiß dass sich dort die Freikirchlich Evangelische Gemeinde Greifswald ihr neues Domizil eingerichtet hat. Das nun als Kirche genutzte Baudenkmal bietet am Abend des 4. Januar die Räumlichkeiten für ein Neujahrskonzert mit dem Lunds Akademiska Kör, welches der Nordische Klang präsentiert. Nach Angaben der Universität Greifswald soll dieses Konzert auch den Rahmen für die Vorstellung das diesjährige Plakatmotiv des offiziell größten Festivals skandinavischer Kultur außerhalb Skandinaviens bieten. Der Auftritt des Lunds Akademiska Kör wird übrigens auch der erste kulturelle Beitrag sein, den die schwedische Partnerstadt von Greifswald in diesem Jahr präsentieren wird. Spätestens zum Nordischen Klang wird man dann im Mai einen weiteren Beitrag aus Lund sehen und hören können.

Anzeige

Der Lunds Akademiska Kör, der sich aus hauptsächlich aus Studenten und Doktoranden der im Jahre 1666 gegründeten Universität Lund, die aufgrund ihres recht jungen Altes über das eigentliche Alter des Universitätschores hinwegtäuschen, der in diesem Jahr schon sein sechundachtizgjähriges Jubiläum begehen wird. Im Jahre 1927 als reiner Frauenchor gegründet, sollte sich die Zusammensetzung des Ensembles später ändern, der nun auch Sänger umfassende Chor wird mit Cecilia Martin-Löf als aktuelle Chorleiterin aber immer noch weiblich regiert. Zum Lunds Akademiska Kör gesellen sich mit Emma Reid und Emma Johansson zudem zwei Absolventinnen der Königlichen Musikhochschule in Stockholm zu diesem Konzert, die mit diesem eine besondere Mischung aus traditioneller schwedischer Chormusik und Folk spielen werden. Nach Angaben der Veranstalter beinhaltet das Programm unter anderem mittelalterliche Balladen, weihnachtliche Luciaweisen und Barockmusik.

Die Geigerin Emma Reid und die Flötistin und Sängerin Emma Johansson sind in ihrer schwedischen Heimat keine Unbekannten mehr. Emma Johansson hat, neben einigen eigenen Projekten, zusammen mit dem Gitarristen Vidar Skrede und dem Geiger Carl Nyquist das Trio The Secret Carpet Club gegründet, das im April 2011 mit Village das erste Album herausgebracht hat. Emma Reid wiederum brachte mit Snake Bow ihr erstes Soloalbum schon im Jahre 2005 heraus und arbeitet seitdem auch mit anderen Musikern zusammen. 2010 kamen beispielsweise mit Innerligheten, Methera und Rosco gleich drei Alben auf dem Markt, an denen sie mitgewirkt hat. Die beiden Musikerinnen sind daher eine passende Ergänzung für den Chor, der hauptsächlich bei offiziellen Veranstaltungen der Universität Lund auftritt. Der Eintritt für das etwas anderthalbstündige Konzert beträgt übrigens 8.00 beziehungsweise 5.00 Euro.

Termin
4. Januar 2013
19:30 Uhr
Altes Elektrizitätswerk