7. Honky Tonk Kneipenfestival in Stralsund

Stralsund
Stralsund

Inzwischen ist der Vorverkauf für das diesjährige Honky Tonk Festival in Stralsund angelaufen. Wer etwas Geld sparen möchte, kann diese in den teilnehmenden Lokalen, in der Tourismuszentrale von Stralsund sowie den Geschäftsstellen der Ostsee-Zeitung im Landkreis Vorpommern-Rügen käuflich erwerben. Statt 12.00 Euro sind dann nur noch 10.00 Euro für ein Ticket zu bezahlen. Falls man eine Abo-Card der Ostsee-Zeitung besitzen sollte, besteht nach Aussagen der Veranstalter die zusätzliche Möglichkeit, bis zu zwei Tickets in den Geschäftsstellen der Ostsee-Zeitung, für die ein Sonderpreis von 8.00 Euro gilt, zu erwerben. Im siebten Jahr der Veranstaltungsreihe sind es insgesamt zwölf Lokalitäten, die zum einen unterschiedlicher nicht sein könnten, zum anderen ein Konzertprogramm zu bieten haben, das stilistisch unterschiedlicher hätte nicht ausfallen können. Ob Rock, Oldies, Soul oder Reggae, die zwölf in dieser Nacht auftretenden Bands sorgen für eine große Abwechslung, falls man zu den Leuten gehören sollte, die von der Möglichkeit Gebrauch machen, von einer Lokalität zur nächsten zu ziehen.

Anzeige

Der Beginn der Konzerte wird um 21:00 Uhr sein. Mit der Kulturschmiede wird es aber eine Ausnahme geben, denn beginnt das Konzert mit der Berliner Formation Rolando Random & The Young Soul Rebels schon eine Stunde früher. Das Soul im Namen der Band dürfte vieleicht etwas verwirren, denn bekannt sind die sieben Musiker der Band für ihre Mischung aus Ska und Punk. er also so viel Musik wie möglich konsumieren möchte, sollte den musikalischen Rundgang durch die Kneipen in der Kulturschmiede beginnen. Am witzigsten dürfte wahrscheinlich der Auftritt der drei Jungs von King Seppy’s Flokatis ausfallen, verkleidet mit einem Königskostüm beziehungsweise mit namengebenden Flokatis, covern sie sich quer durch die Musiklandschaft. Ob Schlager, Pop oder Rock, kein Hit aus der Musikgeschichte dürfte vor King Seppy, O.Lee und T.Obi sicher sein. Wem die Musik des Abends nicht ausreichen sollte, kann anschließend gleich im T 1 bleiben, wo ab 2:00 Uhr Steffen Holz von Antenne MV mit den beliebtesten Hits aus den 80er Jahren die Abschlussparty des Honky Tonk Festival gestalten wird.

Gleich mehrere Bands werden die Gäste des Festivals musikalisch in südamerikanische Gefilde entführen. Sei es im Coconut das Trio Dos Con Uno mit einem Programm aus Flamenco, Rumba und Bossanova, oder die drei peruanischen Musiker von Rojo Mix, die in der Brasserie Grand Café am Neuen Markt unter anderen Merengue und Salsa spielen werden. Im Goldenen Löwen wird mit der Musik der Reggae-Band Nyabinghia ein karibisches Lebensgefühl vermittelt, genau wie auch im 8cht Vorne wo Downbeat ihre Mischung aus Reggae, Ska und Rocksteadyklängen präsentieren werden. Seit fünfundzwanzig Jahren sind die Jungs von Get Wet aktiv. Ihr Markenzeichen sind die Kilts die sie bei ihren Bühnenshows tragen. Was sie darunter tragen muss man selbstherausfinden, die Musik, die sie bei ihrem Konzert im Campus spielen, ist eine Mischung aus moderner Rockmusik und Scottish Folk. im Scheel´s Labor gibt es Rock’n’Roll zu hören, den die Leipziger Formation Mister Twist um Frontmann Stefan Klöbzig spielen. Dabei beschränken sie sich nicht nur auf alte und bekannte Hits, sondern interpretieren auch aktuelle und eigene Stücke im Stil der 50ér und 60ér Jahre.

Termin
16. März 2013
21:00 – 2:00 Uhr



Anzeige