Ostseefestspiele 2013 – Glückliche Reise

Ostsee-Festspiele
Ostsee-Festspiele

Auf einer kleinen Farm irgendwo in den Weiten Argentiniens bewirtschaften Robert von Hartenau (Bragi Bergthórsson) und Stefan Schwarzenberg (Johannes Richter) eine eigene Farm. Eine Verbindung in ihre ehemalige Heimat Deutschland sind ihre beiden Brieffreundinnen, mit denen sie sich regelmäßig austauschen. Monika Brink (Linda van Coppenhagen) mit der sich Stefan Schwarzenberg austauscht, ist nach ihren Briefen nicht gerade das, was man arm nennt, ihre Freundin Lona Vondenhoff (Anette Gerhardt), die Brieffreundin von Robert von Hartenau, wirkt offensichtlich recht geheimnisvoll. Irgendwo in Berlin sitz die junge Mitarbeiterin eines Reisebüros und schreibt Briefe an einen nach Südamerika ausgewanderten Offizier, der dort mit einem guten Freund eine Farm bewirtschaftet. Da ihre Fantasie anscheinend für Zwei reicht, schreibt sie sich auch mit diesem, gibt sich aber in den Briefen als ihre Freundin Lona aus, welche eigentlich schon verlobt ist und von alledem nichts weiß. Zwischen ihnen liegen tausende Kilometer Ozean, die Wahrheit dürfte daher eigentlich nicht ans Licht kommen können.

Anzeige

Eigentlich, denn aufgrund der interessanten Briefe bekommen Robert und Stefan Heimweh nach Deutschland. Als sie dann eines Tages Besuch von ihrem Freund Kapitän Peter Brangersen (Alexandru Constantinescu) bekommen, welcher sie auf seinem Schiff anheuern will, damit sie die Überfahrt bezahlen können, beschließen sie nach Deutschland zu reisen und dort ihre beiden Brieffreundinnen kennenzulernen. Schließlich ist Monika Brink eine gute Partie und ihre beste Freundin dürfte wohl auch kein allzu schlechter Fang sein. Angekommen in Berlin treffen die vier aufeinander. Die Schwindeleien von Monika beginnen nach und nach aufzufliegen, als ihr Chef (Thomas Rettensteiner) und der Verlobte ihrer Freundin (Tye Maurice Thomas) in der Bar auftauchen, in welcher die vier Verliebten ihr Rendezvous haben. Monikas erdachtes Kartenhaus fällt an diesem Abend zwar in sich zusammen, letztendlich wendet es sich für sie aber zum Guten. Stefan bekommt seine Monika, Robert seine Lona und gemeinsam beschließen sie nach Argentinien zu fahren und begeben sich auf die besagte glückliche Reise.

Nachdem in den letzten Jahren aufgrund finanzieller Probleme keine größeren Open-Air-Aufführungen im Rahmen der Ostseefestspiele gab, von den Aufführungen im Greifswalder Museumshafen einmal abgesehen, welche Kooperation mit der Vorpommerschen Landesbühne Anklam waren, versucht das Theater Vorpommern einen neuen Anlauf, um die Ostseefestspiele wieder zu aktivieren. Mit Gute Reise reiht sich das Theater Vorpommern in die Riege der Theater Mecklenburg-Vorpommerns ein, welche ihr Publikum mit einer Operette unterhalten möchte. So steht beispielsweise bei den Festspielen im Schlossgarten Neustrelitz die Operette Gräfin Mariza und bei den Schlossfestspielen in Schwerin die Operette Die Fledermaus auf dem Spielplan. Für die durch Operndirektor Horst Kupich realisierte Inszenierung von Glückliche Reise wird Christopher Melching für das Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich sein. Für die offensichtlich aufwendige Choreographie der Aufführung, unter anderem wird auch das Ensemble des BallettVorpommern zu sehen sein, konnte übrigens Bärbel Stenzenberger von der bekannten Bonner Tanzkompanie bo komplex gewonnen werden.

Termine

Anzeige

30. Juni 2013, 3. Juli 2013,
5. Juli 2013, 6. Juli 2013,
9. Juli 2013, 12. Juli 2013,
13. Juli 2013, 16. Juli 2013,
18. Juli 2013, 19. Juli 2013
jeweils 20:00 Uhr
Bühne am Museumshafen

Tickets

32.00/26.00/20.00 Euro – Normal
30.00/24.00/19.00 Euro – Senioren
20.00/18.00/15.00 Euro – Ermäßigt
12.00/10.00/ 8.00 Euro – Kinder bis 12
70.00/60.00/45.00 Euro – Familienkarte