Kim Churchill gibt sein erstes Konzert in Deutschland

Kim Churchil
Kim Churchil

Dass man den australischen Songwriter Kim Churchill in Greifswald sehen kann, dürfte zum einen am britischen Songwriter Billy Bragg liegen, der ihn auf seine Tour durch Nordeuropa und Großbritannien als Supportact mitnehmen wird, nachdem er diesen Part schon Anfang des Jahres auf seiner Tour durch Nordamerika übernahm, zum anderen wahrscheinlich am kanadischen Songwriter Colin Moore, welchen man schon mehrmals in Greifswald erleben konnte. Beide verbindet die Zugehörigkeit zum kanadischen Musiklabel Indica Records, bei dem beide Musiker unter Vertrag stehen. In Kanada entstand 2010 das Album Kim Churchill, 2012 das Album Detail of Distance. Dass Indica Records auf den jungen Australier aufmerksam wurde, lag wohl auch an seinem Erstlingswerk With Sword and Shield, mit dem er in seiner australischen Heimat die ersten Erfolge feierte. Die auf dem Album befindliche Single Loving Home sollte sich als Dauerbrenner in den australischen Radiostationen entwickeln, er als Künstler des Jahres mit dem Youth Folk Award geadelt werden. In Kanada hat sich Kim Churchill in den letzten Jahren eine stetig wachsende Fangemeinde aufgebaut, nun ist Europa an der Reihe.

Anzeige

Wenn man sich die durchweg positiven Stimmen der Musikkritiker betrachtet, dürfte die Freude des Café Koeppen Konzert Teams verständlich sein, die es geschafft haben, dass sein erstes Konzert in Deutschland im beschaulichen Greifswald stattfinden wird. Beschaulich ist Greifswald zumindest, wenn man es mit den übrigen Orten vergleicht, in denen er zusammen mit Billy Bragg auftreten wird. Die Großstädte der Tour wie Amsterdam, Berlin, Brüssel, Frankfurt, Hamburg, London, Manchester, München oder Oslo lassen Greifswald auf den ersten Blick zwar klein aussehen, auf den zweiten Blick adelt es aber das Greifswalder Publikum, welches in Musikerkreisen einen guten Ruf genießt. Als vierjähriger Junge erhielt Kim von seinem Vater die erste Gitarre, der damals schon sein Talent erkannte, als nun zweiundzwanzigjähriger Nachwuchsmusiker kann er nun auch die Europäer von diesem überzeugen. Dies übrigens mit Hilfe einer handgefertigten Churchill dreadnought des australischen Gitarrenbauers David Churchill, auf dessen warme Klänge Musiker wie Jeff Lang oder Colin Hay schwören. Man darf daher auf das erste Konzert von Kim Churchill in Deutschland gespannt sein.

Termin
5. November 2013
20:00 Uhr Einlass mit Reservierung
20:30 Uhr Einlass
21:00 Uhr Beginn
Kontorkeller
12.00 Euro / 8.00 Euro ermäßigt