Weberglockenmarkt Neubrandenburg 2013

Weberglockenmarkt Neubrandenburg
Weberglockenmarkt Neubrandenburg

Hätte es den Weber Matthias Gerling nicht gegeben, würde der Neubrandenburger Weihnachtsmarkt wie die meisten anderen Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern schlicht und gewöhnlich Weihnachtsmarkt heißen. Da aber die Glocken der Marienkirche den im Schneesturm verirrten Handwerker den Weg in seine Heimatstadt wiesen, wird nicht nur aus Tradition am Abend die Wächterglocke geläutet, sondern auch der Neubrandenburger Weihnachtsmarkt mit einer eigenen Bezeichnung bedacht. Wer von den Kindern diese Geschichte noch nicht kennen sollte, hat am 6. Dezember die Möglichkeit diese beim alljährlichen Laternenumzug sich diese vom Wollweber Matthias Gerling selbst erzählen zu lassen. Mit den von den Kindern selbstgebastelten Laternen geht es von der Marienkirche aus die historische Stadtmauer entlang zur Weberbühne, auf der sie der Neubrandenburger Weihnachtsmann erwartet. Die Laternen können übrigens in der Glockenstube gebastelt werden, in der man auch sonst das weihnachtliche Programm für die jüngsten Besucher finden kann.

Anzeige

Vormerken sollte man sich das dritte Adventswochenende, denn an diesem wird das übliche Angebot deutlich größer, denn auf dem Mühlenweihnachtsmarkt an der Vierrademühle und dem Weihnachtskunstmarkt am Treptower Tor findet man an diesem Wochenende ein Angebot an kunsthandwerklich hergestellten Produkten, von Handwerkerinnen und Handwerkern, die nicht nur aus der Region stammen, sondern auch ein paar hundert Kilometer weiter ihre Werkstätten haben. Auf dem Mühlenweihnachtsmarkt an der Vierrademühle wird die Besucherinnen und Besucher zudem eine Bühne erwarten auf der ein weihnachtliches Programm aufgeführt wird, bei dem Märchen und Puppenspiele aufgeführt, ein Kinderchor singen und ein Posaunenorchester spielen wird. Zusätzlich soll auch ein historisches Kinderkarussell für weihnachtliche Stimmung sorgen. Einen weiteren Kunsthandwerkermarkt gibt es übrigens auch schon zwei Wochen früher in der Glockenstube.

Neben der Adventsmusik in St. Johannis gibt das Neubrandenburger Vokalensemble ein Weihnachtskonzert, bei dem auch Gäste auftreten werden. Für alle Weihnachtsmarktbesucher die es manchmal etwas lauter mögen, gibt es an mehreren Tagen wieder die beliebte Party unter der Weber-Tanne, bei denen Livemusik gespielt wird. Für Familien wiederum ist der Mittwoch interessant, da an diesem der sogenannte Familientag ist bei dem man für einmal zahlen zweimal fahren kann. An zwei Tagen wiederum gibt es das Adventsshopping in der Neubrandenburger Innenstadt, bei dem man am Sonntag den 1. Dezember in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr und am Samstag den 14. Dezember in der Zeit von 10:00 bis 22:00 Uhr nach Lust und Laune in den Läden und Geschäften der Neubrandenburger Innenstadt nach den wohl hoffentlich letzten Weihnachtsgeschenken suchen kann.

Termin
28. November 2013 – 22. Dezember 2013
Sonntag bis Donnerstag 10:00 – 19:00 Uhr
Freitag bis Samstag 10:00 – 21:00 Uhr