Anzeige

Greifswalder Weihnachtsmarkt 2013

Weihnachtsmarkt Greifswald
Weihnachtsmarkt Greifswald

Gut drei Wochen ist es noch hin, bis die in diesem Jahr für den Weihnachtsschmuck der Greifswalder Adventstanne zuständigen Kindergartenkinder den Anblick ihrer Bastelarbeit genießen können, wenn sie diesen am Vormittag des 25. November dort anbringen werden. Das Schmücken der Adventstanne bildet zugleich den Startschuss für den Aufbau des Greifswalder Weihnachtsmarktes, der am 29. November seine Pforten öffnen wird. Offiziell wird er dann zwar noch nicht eröffnet sein, denn dieses bewerkstelligt der Weihnachtsmann am ersten Advent, nachdem er wie üblich mit Haikutter Hanne Marie im Greifswalder Museumshafen angelegt hat. Hier erwartet ihn wie in jedem Jahr nicht nur der Greifswalder Oberbürgermeister Dr. Arthur König, sondern auch zahlreiche Kinder mit ihren Eltern, die seine Ankunft wie immer nicht erwarten können. Wer einen guten Platz ergattern möchte. sollte sich dort pünktlich einfinden, denn für gewöhnlich bildet sich vor der Ankunft des Weihnachtsmannes eine große Menschenmenge. Etwa eine halbe Stunde vor der geplanten Ankunft, die gegen 15:00 Uhr sein soll, spielt ein Posaunenorchester weihnachtliche Musik, welche den Anwesenden die Wartezeit verkürzen helfen soll.

Anzeige

Nachdem Empfang, der für gewöhnlich eine halbe Stunde dauern kann, bewegen sich der Weihnachtsmann und sein Gefolge zum Marktplatz, wo gegen 15:45 Uhr die Lichter am Weihnachtsbaum angestellt und der etwa zehn Kilogramm schwere Weihnachtsstollen angeschnitten wird, den auch in diesem Jahr die Auszubildenden des Greifswalder BerufsBildungswerkes herstellen werden. Wer sich den Trubel am Museumshafen nicht antun möchte, kann vor Weihnachtsmarktbühne warten, wo die Pommersche Bläsergruppe, dessen Ensemble sich aus Musikern aus Greifswald, Anklam, Rügen und Usedom zusammen setzen, unter anderem ist Thorsten Reul von Krach mit von der Partie, nicht nur bekannt und beliebte Weihnachtslieder aus Deutschland, sondern in ihrem Programm auch irische und englische sowie amerikanische Weihnachtslieder spielen werden. Zumindest dürfte dieser Auftritt deutlich weihnachtlicher ausfallen als das spätere Musikprogramm für das die Veranstalter Sheila und Big Daddy angekündigt haben, die ab 17:30 Uhr Countrymusik spielen sollen.

Der Geheimtipp, falls man diesen überhaupt noch als einen solchen bezeichnen dürfte, ist der Pommersche Kunsthandwerkermarkt im Pommerschen Landesmuseum. Der Advent am Grauen Kloster findet am 30. November und 1. Dezember statt und bietet ein Programm für die gesamte Familie. Mit Puppentheater, das Wicht-Theater aus Schwerin gibt am Samstag König Drosselbart, das Schnuppe-Figurentheater am Sonntag das Stück Luzie und Karl-Heinz. Oder: Wenn zwei sich streiten, Chormusik mit dem Greifswalder Kammerchor Tonlust oder eine weihnachtliche Lesung mit Eva-Maria Blumentrath und Christian Holm ergänzen das Angebot an handwerklich hergestellten Produkten aus der Region, mit denen der Pommersche Kunsthandwerkermarkt im Pommerschen Landesmuseum aufwartet, kulturell. Übrigens wird am 1. Dezember auch der letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Greifswald sein, bis 18:00 Uhr werden wieder die meisten Läden und Geschäfte in der Altstadt geöffnet haben. Merken sollte man sich auch den 14. Dezember, an dem das beliebte Mitternachtsshopping stattfindet, bei dem beispielsweise das St. Spiritus mit einem weihnachtlichen Töpfermarkt aufwarten kann, wobei auch in diesem Jahr der Rathauskeller der erste Anlaufpunkt für Kunsthandwerk sein wird.

Mit Ausnahme des 30. November, an dem die Ohrwurm Showband an einem Samstag die Musik spielen werden, ist immer der Freitag der Termin für die Glühweinpartys unter der Weihnachtstanne. Am 6. Dezember werden dann Esthi Kiel und Marcus Skrzepski von 2feelgood, am 13. Dezember der Entertainer Willy Freibier und am 20. Dezember Alex Nolze an seinem Piano für Partystimmung auf dem winterlichen Marktplatz sorgen. Wer weihnachtlichere Musik hören möchte, sollte sich das Adventsingen im Rathaus vormerken, bei dem an sieben Wochenendnachmittagen Chöre aus Greifswald und der Region ihr Können unter Beweis stellen werden. Erwartet werden unter anderem der Cantemus Chor, der Chor der Musikfabrik sowie der Chor von St. Spiritus. Für Kinder ist der Mittwoch, der Freitag und das Wochenende interessant, denn an diesen Tagen kommt um 16:00 Uhr der Weihnachtsmann auf die Bühne. Am Mittwoch und am Freitag sollte man aber etwas länger verweilen, denn gegen 17:00 Uhr ist das Puppentheater mit Zuckerbäcker Rasch angesetzt.

Termin
29. November bis 22. Dezember 2013

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 10:00 – 21:00 Uhr
Freitag und Samstag 10:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 21:00 Uhr

Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller
Freitag 14:00 – 20:00 Uhr
Sonnabend und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Anzeige

Glühweinparty unter der Weihnachtstanne
30. November 2013 – Ohrwurm Showband
6. Dezember 2013 – 2feelgood
13. Dezember 2013 – Willy Freibier
20. Dezember 2013 – Alex Nolze
jeweils ab 18:00 Uhr

Adventsingen im Rathaus
30. November 2013 – Cantemus Chor Greifswald
1. Dezember 2013 – Chor der Volkssolidarität
7. Dezember 2013 – Chor im Bund der Ruheständler
8. Dezember 2013 – Chor Chorisma & Volkschor Kemnitz
14. Dezember 2013 – Chor von St. Spiritus
15. Dezember 2013 – Chor der Musikfabrik
21. Dezember 2013 – Chor der Musikschule Fröhlich
jeweils um 15:00 Uhr

Konzert mit Seeside
21. Dezember 2013 – 16:00 Uhr

Anzeige