Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2014 in Vorpommern-Greifswald

Aula der Universitaet Greifswald
Aula der Universitaet Greifswald

Mit insgesamt hundertsiebenundzwanzig Veranstaltungen in sechsundachtzig besonderen Orten wollen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auch 2014 wieder viele musikbegeisterte Leute anlocken. Mit siebenundsechzigtausend Gästen und einer durchschnittlichen Auslastung von etwa achtundachtzig Prozent konnten die Veranstalter auf ein erfolgreiches Festivaljahr zurückblicken, da es 2013 nur hundertfünfzehn Konzerte gab, könnte es auch 2014 zu einer Steigerung der Besucherzahlen kommen, wobei diese aber nicht im Landkreis Vorpommern-Greifswald zu finden sein dürfte, schließlich beträgt der Anteil der insgesamt acht Veranstaltungen etwa sechs Prozent des Festivalprogramms. Dass bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern nicht nur klassische Musik präsentiert wird, zeigt sich beim ersten Konzert im Landkreis. Für dieses muss man sich nach Loitz in den Ballsaal des Hotel Tucholski begeben, wo am 9. Juli Alexej Gerassimez und sein Percussionensemble erwartet werden. Mit einer Auswahl von Werken die von Iannis Xenakis, Minoru Miki und John Psathas stammen, ist Colors of Percussion eine international geprägte Veranstaltung, kommen die drei gespielten Komponisten doch aus Griechenland, Japan und Neuseeland.

Besonders ist auch die Spielstätte des zweiten Konzertes, für das man sich in den Süden des Landkreises begeben muss, wo im Pasewalker Lokschuppen Götz Alsmann und seine Band die Songrevue Es grünt so grün präsentiert, mit Liedern die zum Teil aus dem Musical My Fair Lady stammen, wovon Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen das wohl bekannteste sein dürfte. Mit der Tod und das Mädchen brillierte Ralf Dörnen und sein Ensemble vom BallettVorpommern 2011 in der Festspielscheune Ulrichshusen, mit In Love wird die höchst erfolgreich Zusammenarbeit zwischen den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Theater Vorpommern fortgesetzt. Neben Leonard Bernsteins Serenade für Violine, Streichorchester, Harfe und Schlagzeug nach Platons Symposion, wird die von Rodion Shchedrin bearbeitete Version von Georges Bizets Carmen-Suite zu hören sein. Zu diesen von Kremerata Baltica und Gidon Kremer gespielten zeitgenössischen Kompositionen gestaltet Choreograph Ralf Dörnen eine Ballettlandschaft, so dass der Abend auch zu einem optischen Erlebnis werden soll.

Anzeige

Weitere Veranstaltungen in Greifswald werden das Friends-Projekt mit dem Pianisten Igor Levit, übrigens dem Preisträger in Residence 2014, und befreundeten Musikern in der Aula der Greifswalder Universität sowie der zweigeteilte Pavillon Romantik. Der erste Teil wird in der Klosterruine Eldena stattfinden und einen Fokus auf Hörnerklänge und Männerchöre haben, der zweite in der Aula der Universität stattfindende Teil beschäftigt sich in Gesprächsform mit Caspar David Friedrich und die Musik der Romantik, wobei Pianist Boris Kusnezow den Abend mit Werken von Robert Schumann, Franz Liszt und Leos Janáce musikalisch untermalt. Einen Ausflug in die Welt der russischen Musik kann man am 22. August im Kaiserbädersaal des Ostseebades Heringsdorf erleben, bei denen mit Justus Frantz, Nikolay Borchev und Maria Ariya nicht nur Werke von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Arthur Rubinstein, Michail Iwanowitsch Glinka oder Sergei Iwanowitsch Tanejew zum Besten geben wollen, sondern auch russische Volks- und Salonmusik im Programm stehen haben. Noch nicht so bekannt, dafür aber talentiert sind Violinistin Caroline Goulding und Pianistin Danae Dörken, welche im Rahmen von Junge Elite am 11. September das letzte Konzert der Festivalsaison im Landkreis geben.

Colors of Percussion
Mittwoch 9. Juli 2014
19:30 Uhr – Ballsaal des Hotel Tucholski
Lange Straße 41 – 17121 Loitz
Alexej Gerassimez und Ensemble
Werke von Iannis Xenakis, Minoru Miki, John Psathas
Tickets 35.00/25.00 Euro

Götz Alsmann und Band – Es grünt so grün
Konzert der Sparkasse Uecker-Randow
Donnerstag 17. Juli 2014
19:30 Uhr – Lokschuppen Pasewalk
Götz Alsmann, Altfrid M. Sicking, Rudi Marhold, Markus Passlick, Michael Müller
Speicherstraße 14 – 17309 Pasewalk
Tickets 30.00/20.00 Euro

Anzeige

Tanzprojekt In Love – Premiere
Auftragswerk der Festspiele MV
Donnerstag 24. Juli 2014
19:30 Uhr – Theater Greifswald
Kremerata Baltica, Gidon Kremer (Violine), Ralf Dörnen (Choreographie), BallettVorpommern, Adam Sojka (Tanz)
– Leonard Bernstein – Serenade für Violine, Streichorchester, Harfe und Schlagzeug nach Platons Symposion
– Georges Bizet – Carmen-Suite
Tickets 55.00/45.00/35.00/25.00 Euro

Igor Levit und Friends – Das Friends-Projekt
Konzert der NORDMETALL-Stiftung
Sonntag 17. August 2014
16:00 Uhr – Aula der Universität Greifswald
Igor Levit (Klavier), Ning Feng (Violine), Nils Mönkemeyer (Viola), Byol Kang (Violine), Maximilian Hornung (Violoncello), Isang Enders (Violoncello), Andreas Böttger (Percussion), Klaus Reda (Percussion)
– Ludwig van Beethoven – Klaviertrio Nr. 11 G-Dur op. 121a
– Wolfgang Amadeus Mozart – Streichquartett C-Dur KV 465
– Dmitri Schostakowitsch – Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141
Tickets 40.00/30.00 Euro

Russischer Abend
Liederabend mit Nikolay Borchev, Maria Ariya und Justus Frantz
Freitag 22. August 2014
19:30 Uhr – Kaiserbädersaal Heringsdorf
Maria Ariya (Sopran), Nikolay Borchev (Bariton), Justus Frantz (Klavier)
– Pjotr Iljitsch Tschaikowski – Im Garten, Morgendämmerung
– Lieder von Michail Iwanowitsch Glinka, Arthur Rubinstein und Sergei Iwanowitsch Tanejew
– russische Volks- und Salonmusik
Tickets 35.00/25.00 Euro

Pavillon Romantik
Open Air in Eldena
Samstag 6. September 2014
12:00 Uhr – Klosterruine Eldena
Jochen A. Modeß, amarcord, german hornsound, Männerchor von greifvocal
– Carl Maria von Weber – Jägerchor aus Der Freischütz
– Carl Maria von Weber – Werke für Hörner und Gesänge
Tickets 30.00/25.00/15.00 Euro

Pavillon Romantik
Gespräch über Caspar David Friedrich und die Musik
Samstag 6. September 2014
15:00 Uhr – Aula der Universität Greifswald
Boris Kusnezow (Klavier), Götz Teutsch (Moderation)
– Werke von Robert Schumann, Franz Liszt, Leos Janácek
Tickets 10.00 Euro

Junge Elite – Caroline Goulding
Konzert der DORIAN-Stiftung
Donnerstag 11. September 2014
19:30 Uhr – Pferdestall des Gutshauses Stolpe
Caroline Goulding (Violine), Danae Dörken (Klavier)
– Wolfgang Mozart – Sonate e-Moll für Violine und Klavier KV 304
– Robert Schumann – Sonate Nr. 2 d-Moll für Violine und Klavier op. 121
– César Franck – Violinsonate A-Dur
Tickets 18.00 Euro



Anzeige