Wallensteintage Stralsund 2014

Wallensteintage
Wallensteintage

Einige Zeit ist es schon wieder her als Holger Hoffmann und Max von Gluchowe alias Pampatut zum letzten Mal in Stralsund weilten, das Warten hat aber ein Ende, denn bei den diesjährigen Wallensteintagen kann man das humorvolle Musikerduo, welches mit die Speerspitze der Mittelaltermusik bildet, wieder auf der Bühne auf dem Alten Markt erleben. Auf dem Martplatz selbst wird man wieder ein buntes Markttreiben erleben, bei dem zahlreiche historisch verkleidete Markthändler ihre Waren unter das Volk bringen wollen. Während es auf dem alten Markt recht mittelalterlich zugeht, werden die Stände in den Bummelmeilen der Semlower Straße und Fährstraße deutlich moderner ausfallen, bis schließlich auf der Hafeninsel mittels eines Rummelplatzes der Zeitsprung in die Neuzeit erreicht wird. Nicht destotrotz orientieren sich die Höhepunkte der Wallensteintage an die Zeit der Belagerung der Hansestadt durch General Wallenstein, fallen dementsprechend mittelalterlich aus.

Anzeige

Den Anfang macht wie immer der traditionelle Festumzug durch die Stralsunder Altstadt, der den Tross mit den Wagen, welche die Geschichte der Stadt darstellen, vom Hansa-Gymnasium über die Knieperstraße, Mühlenstraße und Mönchstraße, die Ravensberger Straße und Semlower Straße entlang am Fischmarkt und Querkanal vorbei, bevor nach der Passage der Hafeninsel der Weg über die Seestraße zurück zum Hansa-Gymnasium führen wird. Hier soll das auch der traditionelle Gildeschwur abgehalten werden, welcher als die feierliche Eröffnung des Volksfestes gilt. Hier vor Ort findet man auch Landsknechtlager in dem die Belagerer der Stadt ausharren, bevor sie am Sonntag unvollendeter Dinge abziehen müssen und mit dem Hohnblasen von der Stralsunder Bevölkerung auf ihre Art und Weise verabschiedet werden. Bevor es aber soweit ist, muss sich Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow in sein Bürgermeisterkostüm schlüpfen und bei der traditionelle Kinderspeisung die Jüngsten mit ein paar Süßigkeiten erfreuen.

Der Freitagabend ist wieder der Zeitpunkt für den Pestzug durch die Altstadt der an die Pestepedemie des Jahres 1629 erinnern soll. Ab 22:15 Uhr führt dieser vom Rathaus aus durch die dunklen Straßen und Gassen der Stadt. Einen Tag später bietet die Fassade des Rathauses die Kulisse für das Barockfeuerwerk, welches an die besseren Zeiten Stralsunds erinnert. Für das mittelalterliche Kulturprogramm findet man neben Pampatut Spielleute die schon mal in stralsund waren oder die man für sich neu entdecken kann. Den Anfang macht am Donnerstag das Duo Gryn Aap aus Greifswald mit Dudelsack und Trommel, die schon im letzten Jahr den Festumzug durch die Altstadt anführen durften. Weiterhin erwartet die Gäste das Strapatenmärchen von mira-mas, humorvolle Gauklelei mit dem Duo Ungelyncht, Zeter & Mordio, Lupus dem Gaukler und Musik mit The Sandsacks. Da am 27. Juli übrigens wieder ein verkaufsoffener Sonntag in Stralsund ist, lohnt es sich an dem tag nicht nur an den Ständen des Mittelaltermarktes zu stöbern.

Termin
24. bis 27. Juli 2014