Greifswalder Kulturnacht 2014

Greifswalder Kulturnacht
Greifswalder Kulturnacht

Der 12. September ist einer der wenigen Tage, an denen man sich am liebten teilen können möchte, um so viel wie möglich vom Programm der Greifswalder Kulturnacht mitzunehmen. Insgesamt vierzig Veranstalter haben sich in diesem Jahr angemeldet, wovon einige Veranstaltungsorte auch außerhalb der Innenstadt liegen. Ein Balkon in der Makarenkostraße 43b, das Haus dürfte Kunstfreunden vieleicht noch durch das Projekt Kunst im Block in Erinnerung geblieben sein, ist die erste Station der Singenden Balkone, mit denen die Greifswalder Kulturnacht in diesem Jahr eröffnet wird. Eine etwa zwei Kilometer lange Wanderung wird garniert mit Auftritten von Musikern jeglicher Couleur und rückt die Stadtteile in den Fokus der Öffentlichkeit, in denen sonst eher wenig kulturelle Angebote vorzufinden sind. Das zeigt sich auch wieder im aktuellen Programm, wo der Studentenclub Kiste mit einer Dark Theatre-Party, der Nachbarschaftstreff Ostseeviertel mit einer Ausstellung mit Bildern von Dieter Behnke und das Jugendfreizeitzentrum T.A.K.T. mit einem Hip Hop-Konzert mit Formationen aus Mecklenburg-Vorpommern neben den Singenden Balkonen die einzigen kulturellen Angebote im Rahmen der diesjährigen Kulturnacht darstellen.

Anzeige

Fündig wird man hauptsächlich wieder im Gebiet der Altstadt und ihrer näheren Umgebung, wo auch die Wege zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten deutlich kürzer ausfallen. Von den insgesamt vierzig Veranstaltungen sind dreizehn mehr oder weniger kostenpflichtig, bleiben also siebenundzwanzig Angebote übrig, welche man bei einem abendlichen Spaziergang durch die Stadt für sich entdecken kann. Wie in all den Jahren zuvor gibt es traditionelle Veranstaltungen, die auch in diesem Jahr auf ihr Stammpublikum warten. Zu diesen zählt beispielsweise der Auftritt der Greifswalder Formation Seeside im Café Lichtblick, die inzwischen auch schon sieben Jahre hinter sich gebracht hat, die Kulturbowle und Nachtwürstchen in der Galerie Jantar, die in diesem Jahr Werke von Frank Otto Sperlich präsentiert, oder die jazzigen Klänge in der Buchhandlung Hugendubel, wo man mit einem Glas Wein in der Hand auch das Angebot an Büchern unter die Lupe nehmen kann. Traditionell kann man inzwischen auch den Bücherturm zu Greifswald bezeichnen, dessen Bücher die Soroptimistinnen auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt zugunsten von Kinderliteratur verkaufen werden.

Interessant, aber wie immer kostenpflichtig, fällt das Programm des Pommerschen Landesmuseums aus, bei dem unter anderem Das Gras wachsen hören – Co w trawie piszczy, eine gemeinsame Performance des StuThe aus Greifswald und des Teatr Brama aus Goleniów, zu sehen sein wird. In der Inszenierung beschäftigen sich das binationale Ensemle bestehend aus Bettina Harz, Daniel Jacewicz, Katja Klemt, Marek Kosciólek und Oleh Nesterov mit der eigenen Identität in Pommern, die sowohl deutsch, polnisch und/oder europäisch sein kann. Unter dem Motto Krieg und Frieden präsentiert das Museum eine Kurzfilmnacht mit zwölf Beiträgen junger Regisseure, die musikalisch durch jazzige Klänge der Stettiner Formation Chango verbunden werden. Borys Sawaszkiewicz, Kuba Fiszer, Maciek Kalka und Szymon Drabkowski gehören mit ihrer Band zur interesanten Jazzszene der polnischen Metropole an der Oder. Für einen Euro mehr Eintritt besteht zudem die Möglichkeit die aktuelle Sonderausstellung In Paris kann ich nicht malen mit Werken von Oskar Manigk zu besuchen.

Anzeige

Wiederum eigene Kunst kann man bei Polly Faber gestalten, die ab 18:00 Uhr einen Recycle Construction Contest durchführen. Wer keine eigene Skulptur fertigen möchte, kann dafür etwas später den Klängen der Polly House Band lauschen, bevor die Late Night Seifenblasen Show beginnt. Deutlich anders fällt in diesem Jahr das Programm in der Buchhandlung M. Scharfe aus, wo statt der sonst präsentierten klassischen Musik, die Sängerin Luise Weigel & Band aus der Musikfabrik mit einer Auswahl an Pop, Country und Swing zu hören sein werden. In der Rats- und Universitätsbuchhandlung wird in diesem Jahr Geld für World Vision gesammelt, mit dem ein Kinderprojekt in Afrika unterstützt werden soll. Man kann an dem Abend eigene Bücher mitbringen und spenden, oder Bücher günstig erwerben. Bei der diesjährigen Berlinale erhielt der Film von Regisseur Wes Anderson Grand Budapest Hotel einen Silbernen Bären, der am 12. September bei KinoAufSegeln in der Museumswerft bei hoffentlich gutem Wetter präsentiert wird.

Anzeige

Über dieses würden sich auch diejenigen freuen, die ihr Programm unter freiem Himmel spielen, wie beispielsweise das Blasorchester Greifswald und die Groovties, welche auf dem Fischmarkt Blasmusik beziehungsweise Big-Band-Klänge spielen, beim Friedhofsgeflüster, den beliebten Führungen, welche den Alten Friedhof Desnachts mit Leben erfüllen, oder dem Heimattierpark, welches ein Programm für kleinere Kinder geplant hat. Beliebt sind auch die Quiz-Lesungen im Café Koeppen mit Anke Neubauer und Hannes Rittig, die zum einen unterhaltsam sind, zum anderen das eigene Wissen testen lassen. 1.00 Euro kostet der Eintritt für Soljanka Spezial, eine Suppentasse Soljanka etwas mehr, bei dem das Theater Vorpommern das Beste aus den Soljankas der letzten Spielzeit präsentiert. Bei vierzig verschiedenen Angeboten hat man auch bei der Greifswalder Kulturnacht die Qual der Wahl, zumindest dürfte aber für jeden etwas Interessantes im Programm zu finden sein.

Termin

Anzeige

12. September 2014

Ort Zeit kostenlose Angebote
Schönwalde II
Makarenkostraße 43b
18:00 – 19:15 Uhr Singende Balkone
Nachbarschaftstreff Ostseeviertel
Rigaer Straße 10
18:00 – 22:00 Uhr Tierisch, tierisch – Talk und tausend Takte
Scheele-Apotheke
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 20
20:00 – 21:30 Uhr Philipp Ohl-Tschech – Lebensstraßenlieder
Aikido-Schule Greifswald
Feldstraße 5
18:00 – 21:00 Uhr Aikido-Vorführungen
  18:00 – 23:00 Uhr Ramona Schacht – Aikido
Jugendkunstschule KunstWerkstätten
Anklamer Straße 15/16
16:00 – 19:00 Uhr Offene Werkstatt
Fallada-Haus
Steinstraße 59
19:00 – 21:00 Uhr Führungen durch das Fallada-Haus
Stadtarchiv Greifswald
Arndtstraße 2
19:00 – 20:00 Uhr Hans-Georg Wenghöfer – 150 Jahre Neuer Friedhof. Die Entwicklung vom Gottesacker zum Friedhof mit Parkcharakter.
maximal 25 Plätze
Koeppenhaus
Bahnhofstraße 4/5
18:00 – 22:00 Uhr Urs Bumke und Jürgen Landt – Grüß den krummen Stern von mir
Café Koeppen
Bahnhofstraße 4/5
20:00 + 21:00 + 22:00 Uhr Quiz-Lesung mit Anke Neubauer und Hannes Rittig
Kreisvolkshochschule Vorpommern Greifswald
Martin-Luther-Straße 7a
18:00 – 21:00 Uhr Ilka Zofia Neumann – Drucke selbst gefertigt
Kathrin Jacobs – Papierschöpfen
Klaus Erbert – Kerbschnitzerei selbst erleben
Galerie Jantar
Brüggstraße 14
18:00 – 24:00 Uhr Frank Otto Sperlich Wind und Wellen
Musik von Prof. Grischa Putensen
Kulturbowle mit Nachtwürstchen
Marienkirche
Brüggstraße 35
19:30 – 20:00 Uhr Gospelkombinat Nordost
  21:00 – 21:30 Uhr Silvia Treuer – romantische Orgelmusik im Kerzenschein
Gemeindezentrum
Brüggstraße 5
18:30 – 19:30 + 20:30 – 21:30 Uhr Steffen Mürau – Fliegende Fische
Café & Pension Blohm
Wampener Straße 1 Neuenkirchen
19:00 – 20:00 Uhr Jeder kann malen?! – Uwe Rieger über die Ölmalerei nach Bob Ross
  22:00 Uhr Ein Krimi zur Nacht von Uwe Rieger
Pommernhus
Knopfstraße 1
20:00 – 22:00 Uhr Führung durch die Ausstellung Neue Romantik der Künstlergruppe Die Buhne und Lesung
Stadtbibliothek Hans Fallada
Knopfstraße 18-20
19:30 – 23:00 Uhr Bücherflohmarkt
  21:00 Uhr Boogie Trap
eine frisch-freche sechsköpfige Boogie-Woogie/Rock‘n‘Roll/Blues-Band
  19:30 – 23:00 Uhr Cocktails
Touristinformation am Rathaus
Markt
18:30 – 19:30 Uhr Heitere Lesung schnacken up Platt
Am Rathaus
Markt 15
18:00 – 20:30 Uhr Bücherturm zu Greifswald Bürger, bringt Bücher!
Hugendubel
Markt 20/21
20:00 – 22:00 Uhr Jazz bei Hugendubel
Restaurant & Café Lichtblick
Am Markt 23/24
19:30 Uhr Seeside – Ein Auge reicht!
Fischmarkt 19:00 – 20:00 Uhr Blasorchester Greifswald
  20:00 – 21:00 Uhr Groovties
Alte Sternwarte
Martin-Luther-Straße 10
16:00 Uhr Geschichte/n aus 4 Jahrhunderten – Filmvorführung zur Geschichte und Umbau des Hauses Alte Sternwarte
  18:00 Uhr Musizierwerkstatt des Bürgerhafens – Die pure Lust am Musizieren
Theologische Fakultät
Am Rubenowplatz 2/3
20:00 – 21:00 Uhr Dr. Karin Berkemann – Schienen für den Sultan. Eisenbahngeschichte(n) aus dem Alten Orient
Tierparkcafé
Anlagen 3
19:00 – 20:30 Uhr No Elevator Music
Hotel Kronprinz
Lange Straße 22
20:00 – 23:30 Uhr TAKE 3
Buchhandlung M. Scharfe
Lange Straße 68
21:15 – 22:15 Uhr Rhythmus-Störung – Luise Weigel & Band
Neue Greifengalerie
Steinbeckerstraße 21
19:00 – 22:00 Uhr Sabine Curio und Jürgen Kümmel – Malerei und Skulpturen
Rats- und Universitätsbuchhandlung
Lange Straße 77
20:00 – 22:00 Uhr Da geht noch was! oder Das zweite Leben der Bücher
Polly Faber
Bahnhofstraße 44
16:00 Uhr Past Up Workshop
  18:00 Uhr Recycle Construction Contest
  20:00 – 21:30 Uhr Polly House Band
  22:00 Uhr Late Night Seifenblasen Show
Musikschule Greifswald
Steinbecker Straße 45
18:00 – 19:00 Uhr Solisten und Ensembles
     
Ort Zeit kostenpflichtige Angebote
Studentenclub Kiste
Makarenkostraße 49
22:00 – 3:00 Uhr Dark Theatre-Party
2.00 Euro / bis 23:00 Uhr frei
Jugendfreizeitzentrum T.A.K.T.
Joliot-Curie-Straße 3
18:30 – 22:30 Uhr HerzinTAKT mit Aire, RohlexXx & SPA, S.K.U.-Real, Shiba feat. Alpha, Liz, FreshKid, S.IZZA, STFMC und Log Doc & Prof Para.
3.00 Euro
Alter Friedhof
Wolgaster Straße
20:30 + 21:30 + 22:30 + 23:30 Uhr Friedhofsgeflüster auf dem Alten Friedhof – Mythos Tod
1.00 Euro
Theater Vorpommern
Anklamer Straße 106
21:00 – 23:30 Uhr Soljanka Spezial
Eintritt: 1
Pommersches Landesmuseum
Rakower Straße 9
18:00 – 19:00 Uhr Das Gras wachsen hören – Co w trawie piszczy
  19:30 – 22:00 Uhr Kurzfilmnacht Krieg und Frieden und Jazz mit Chango aus Stettin
  18:00 bis 22:00 Uhr Oskar Manigk – In Paris kann ich nicht malen
Theater + Kurzfilmnacht 5.00 Euro, 3.00 Euro ermäßigt
+ In Paris kann ich nicht malen 6.00 Euro, 4.00 Euro ermäßigt
Museumswerft
Salinenstraße 20
21:00 – 22: 45 Uhr KinoAufSegeln – Grand Budapest Hotel
4.00 Euro, 3.00 Euro ermäßigt
Touristinformation am Rathaus
Markt
19:45 – 21:15 Uhr Mit der Kaufmannsfrau auf den Pfaden
3.00 Euro, Kinder frei
Audimax Hörsaal 1
Rubenowstraße 1
19:00 Uhr Margret Pfeffer – Wo segeln wir denn hier? Vom Schattenstab zum GPS. Alles rund um die Erdkoordinaten
4.00 Euro, 2.00 Euro ermäßigt
Kustodie der Universität Greifswald
Domstraße 11
19:00 + 20:00 + 21:00 + 22:00 Uhr Nachtführung über den alten Campus der Universität
Treffpunkt am Rubenowdenkmal
3.00 Euro, 2.00 Euro Studenten und Kinder
Heimattierpark
Anlagen 3
17:00 Uhr Lichter im Park und Stockbrot am Lagerfeuer
  17:00 – 18:30 Uhr Zauberkünstler Robin Philipp Gaube
  17:00 – 19:00 Uhr Pony- und Eselreiten
  19:00 Uhr Tierparkführung mit Tierschau
4.00 Euro, 2.50 Euro Kinder
Sternwarte im Universitätsinnenhof
Domstraße 10a
19:30 + 21:00 Uhr Choryllisch – Slawische Lieder mit Euphorie und Melancholie
  20:00 Uhr Himmelsbeobachtung
  21:30 Uhr Himmelsbeobachtung
4.00 Euro, 2.00 Euro ermäßigt
Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus
Lange Straße 49/51
21:00 Uhr Chortippus & Chor des St. Spiritus – Die Kraft des Singens – auf dem Weg afrikanischer Staaten in die Unabhängigkeit
3.00 Euro
Caspar-David-Friedrich-Zentrum
Lange Straße 57
18:00 – 20:00 Uhr Seifengießen in der Friedrich’schen Werkstatt
  19:00 – 19:45 Uhr Führung durch die Sonderausstellung Die Künstler der Familie Friedrich
  20:00 + 21:00 Uhr Führung durch das Familienkabinett
  20:00 – 22:00 Uhr Abendbufett mit Wein und Musik
  18:00 – 23:00 Uhr 2.50 Euro, Kinder unter 12 frei