Anzeige

Verkaufsoffene Sonntage in Greifswald 2015

Handgemacht-Markt Greifswald
Handgemacht-Markt Greifswald

Die Termine für die diesjährigen verkaufsoffenen Sonntage in Greifswald stehen fest. Die Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern erlaubt bekanntlich bis zu sechs Termine pro Jahr, an denen in den touristisch relevanten Ortsteilen entsprechende Produkte verkauft werden dürfen. In Greifswald betrifft dieses die historische Altstadt, in deren Bereich die Läden und Geschäfte an diesen Sonntagen in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet werden dürfen. Wie schon in den Jahren zuvor, finden parallel größere Veranstaltungen statt, welche die Attraktivität eines Einkaufsbummels in der Altstadt erhöhen. Einzig der erste Termin, der auf den 26. April fällt, lässt derzeitig noch ein paar Fragen offen, denn für den Blumen- und Ostermarkt kommt er zu spät, Ostern ist Anfang April, und für den Nordischen Klang, der übrigens am 1. Mai eröffnet wird, kommt er eine Woche zu früh. Man darf also gespannt sein, mit welchen Angeboten der Greifswalder Innenstadtverein diesen verkaufsoffenen Sonntag für die Besucher der Altstadt attraktiver machen wollen.

Anzeige

Merken sollte man sich den Termin aber trotzdem, denn am 26. April findet die Oberbürgermeister-Wahl, bei welcher der als Favorit gehandelte Bausenator Jörg Hochheim von Dr. Stefan Fassbinder und Björn Wieland herausgefordert wird. Diese Frage nach einem attraktiven Begleitprogramm stellt sich für das Wochenende vom 30. zum 31. Mai nicht, denn an diesem verwandelt sich der Marktplatz wieder in das Mekka für die Liebhaber des Töpfereihandwerkes, denn zum neunten Mal wird hier der alljährliche Greifswalder Töpfermarkt zu finden sein. Als etwas ungünstig geplant könnte man den dritten Termin beschreiben, der auf den 14. Juni fällt, denn am selben Wochenende findet in der Klosterruine Eldena der zweite Klostermarkt statt. Der mit einem mehr oder weniger mittelalterlichen Ambiente ausgestattete Kunstgewerbemarkt hat mit seinem Angebot sein Publikum im letzten Jahr begeistert, weshalb man diesem nun unnötige Konkurrenz machen muss, wissen wohl nur die dafür Verantwortlichen in der Greifswalder Stadtverwaltung. Das Greifswalder Drachenbootfestival wird in diesem Jahr auch keine Konkurrenz mehr sein, denn dieses findet erst am darauffolgenden Wochenende statt.

Der Juli wird traditionell von den Eldenaer Jazz Evenings eingeläutet, aber auch auf den inzwischen zum neunten Mal in Greifswald abgehaltenen Handgemacht-Markt kann man sich freuen, wenn man am 5. Juli durch die Altstadt bummelt. Zudem bietet sich ein Besuch der nachmittäglichen Open-Air-Aufführung von Im weißen Rössl an, mit dem das Theater Vorpommern in diesem Jahr sein Publikum überzeugen will. Schon im letzten Jahr hat der historische Jahrmarkt, der im Rahmen von Ein Tag mit Caspar David Friedrich auf dem Marktplatz aufgebaut wurde, am darauffolgenden Romantik-Shopping bewährt, so dass man am 30. August nicht nur durch die Läden und Geschäfte bummeln, sondern auch den historische Jahrmarkt besuchen kann. Der letzte verkaufsoffene Sonntag in Greifswald findet traditionell am ersten Adventssonntag statt, an dem auch der alljährige Weihnachtsmarkt eröffnet wird. Ob die derzeitigen Bestrebungen Früchte tragen werden, den Weihnachtsmarkt etwas besinnlicher zu gestalten, wird man spätestens Ende November sehen können.

verkaufsoffene Sonntage
26. April 2015 – OB-Wahl
31. Mai 2015 – Greifswalder Töpfermarkt
14. Juni 2015 – Klostermarkt
5. Juli 2015 – Handgemacht-Markt
30. August 2015 – Historischer Jahrmarkt
29. November 2015 – Weihnachtsmarkt

Anzeige