Verkaufsoffene Sonntage in Stralsund 2015

Altes Kaufhaus Stralsund
Altes Kaufhaus Stralsund

Dank der Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern hat die Hansestadt Stralsund mit ihrem Status als Weltkulturerbestadt die Möglichkeit ihren in der Altstadt angesiedelten Einzelhändlern zu erlauben, ihre Läden und Geschäfte an ausgewählten Sonntagnachmittagen für ein paar Stunden zu öffnen, um sich für die in der Stadt weilenden Touristen attaktiver zu sein. Während die anderen Städte, die von der Regelung profitieren, nur sechs Termine für verkaufsoffene Sonntage erlaubt werden, sieht es für Stralsund schon etwas schwerer aus, die jeweiligen Termine mit größeren Veranstaltungen verbinden zu können, wie es in den anderen für den Tourismus relevanten Städten des Hinterlandes üblich ist. Nicht desto trotz fallen auch im Jahre 2015 viele verkaufsoffene Sonntage auf beliebte Großveranstaltungen, welche die Straßen und Gassen der Stralsunder Innenstadt meist für ein Wochenende deutlich beleben können. Die meisten Termine fallen aber für gewöhnlich in die Urlaubssaison, so dass man sich bis zum 1. März gedulden muss, um an einem Sonntagnachmittag durch die Stralsunder Altstadt bummeln zu können.

Vielleicht wird es eine neue Garderobe, die man gleich am Abend vorführen kann, wenn man sich entweder bei der Nacht des Musicals in der Vogelsanghalle oder dem Konzert von Chris Doerk & Frank Schöbel in der Alten Brauerei sehen lässt. Auch am zweiten verkaufsoffenen Sonntag, der auf den 29. März fällt, kann man sich auf ein abendliches Konzert freuen, wenn die beliebte Ostrockband City mit ihrer Das Beste unplugged – Tour in der Alten Brauerei gastiert. der Anlas für den dritten Termin könnte die Stralsunder Fight Night sein, die einen Abend zuvor zahlreiche Freunde des Boxsports an den Sund lockt, die vor ihrer Abreise noch das eine oder andere Andenken mit nach Hause nehmen, Andenken welche bei den teilnehmenden Boxern wohl eher blaue Augen sein dürften. Langsam nähert sich der Terminkalender dem Frühling, der sich mit Frühlings- und Ostermärkten auch in den Innenstädten bemerkbar macht. Wann diese in Stralsund sein werden, ist derzeitig noch nicht bekannt, fest stehen nur der 3. der 17.und der 31. Mai als verkaufsoffene Sonntage in der Stralsunder Altstadt.

Im Juni wird es dann wieder interessant. In der Zeit vom 5. bis zum 8. Juni lockt das Hafenfest Stralsund wieder zahlreiche Besucher auf die Stralsunder Hafeninsel, die neben der Vergnügungsmeile und den maritimen Angeboten am Nachmittag des 7. Juni die Möglichkeit haben, sich auf die Suche nach einem passenden maritimen Outfit zu machen. Dann folgen mit dem 28. Juni und dem 12. Juli gleich wieder zwei Sonntage für die derzeitig nichts geplant ist. Das alljährliche Sundschwimmen fällt wiederum auf das erste Juliwochenende und ist in diesem Jahr nicht mit einem anschließenden Sonntagsshopping ausgestattet worden. Die nächsten drei Termine klingen schin interessanter und gleich der erste wird von Wallensteintagen vereinnahmt, der in diesem Jahr in der Zeit vom 23. bis zum 26. Juli Stralsund in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zurückbringt. Da der mittelalterliche Markt der Wallensteintage auf dem Alten Markt der Stadt sich großer Beliebtheit erfreut, wird er auch 2015 um eine Woche verlängert, so dass der letzte Markttag auf den 2. August und damit auf den elften verkaufsoffenen Sonntag des Jahres fällt.

Ein weiteren Markt wird man zwei Wochen später an derselben Stelle finden, wenn zahlreiche Töpfer und Kunsthandwerker ihre Waren an den Ständen des Stralsunder Töpfermarktes feilbieten werden. Kultureller wird es dann am letzten Wochenende des Augusts, wenn man die Wahl zwischen einem Konzert der Friedrich-Stellwagen-Orgeltage und einer Open-Air-Aufführung des Singspiels Im weißen Rößl hat, mit dem das Theater Vorpommern in diesem Jahr die Sommerbespielung bestreiten wollen. Als Tourist sollte man sich vom neuen namen der Ostseefestspiele nicht abschrecken lassen, die mir Ahoi – Mein Hafenfestival einen doch etwas gewöhnungsbedürftigen Namen bekommen haben. Auf den nächsten verkaufsoffenen Sontag braucht man nicht allzu lange warten, denn schon am 6. September erwarten die Stralsunder Einzelhändler zahlende Kundschaft, die zum Teil wahrscheinlich schon einen Abend zuvor die zahlreichen Veranstaltungsangebote der Langen Nacht des offenen Denkmals besucht haben könnten.

Anzeige

Für die nächsten zwei Termine die auf den 27. September und den 4. Oktober fallen, gibt es noch keine Informationen, was man 18. Oktober nicht behaupten kann, denn an diesem Tag dürften sich noch einige Teilnehmer des Rügenbrückenlaufs in der Stadt befinden, die wie schon in den Jahren zuvor die Möglichkeit haben, am Sonntag noch einmal durch die Stralsunder Altstadt zu bummeln. Da der Stralsunder Martinsmarkt in diesem Jahr in der Alten Brauerei abgehalten wird, sind auch der 25. Oktober und der 8. November ohne eine größere Begleitveranstaltung, also das völlige Gegenteil vom 29. November, dem ersten Adventssonntag, an dem laut der Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern der letztmögliche Termin des Jahres ist. Ab dem 26. November übernimmt der Stralsunder Weihnachtsmarkt die Aufgabe die Besucher in die Altstadt zu locken und ermöglicht denjenigen, die auf noch der Suche nach dem einen oder anderen Weihnachtsgeschenk sind, am 29. November ein weihnachtliches Sonntagsshoppingerlebnis.

verkaufsoffene Sonntage

1. März 2015
29. März 2015
12. April 2015
3. Mai 2015
17. Mai 2015
31. Mai 2015
7. Juni 2015
28. Juni 2015
12. Juli 2015
26. Juli 2015
2. August 2015
16. August 2015
30. August 2015
6. September 2015
27. September 2015
4. Oktober 2015
18. Oktober 2015
25. Oktober 2015
8. November 2015
29. November 2015

Anzeige

jeweils von 13:00 bis 18:00 Uhr