Anzeige

9. Greifswalder Töpfermarkt

Greifswalder Töpfermarkt
Greifswalder Töpfermarkt

An die fünfzig Töpfereien aus ganz Deutschland werden es in diesem Jahr sein, welche am letzten Maiwochenende ihre Stände auf dem Greifswalder Marktplatz aufbauen werden und so den an der Töpferei interessierten Leuten, einen Einblick in die Vielfalt der verschiedenen Formen und Motive geben, mit welchen sich jede der vertretenen Werkstätten einen eigenen Stil erarbeitet haben. Entsprechend hoch fällt auch die Bandbreite der Produkte aus, mit denen die Keramiker ihre potentielle Kundschaft überzeugen möchte, die von mehr oder weniger schlichter Gebrauchskeramik bis hin zu aufwendig gestalteten Kunstobjekten reichen werden. Wer am Tag der offenen Töpferei die Möglichkeit genutzt haben sollte, aus einem Klumpen Lehm ein mehr oder weniger gelungenes Gefäß zu formen, weiß dass das Töpferhandwerk leichter aussieht als es ist, daher dürften auch die Töpfervorführungen. mit denen der Greifswalder Töpfermarkt sein Publikum unterhält, den einen oder anderen staunenden Blick verursachen.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Töpfermärkte, glaubt man den Aussagen der Veranstalter, hat sich der Greifswalder Töpfermarkt zu einem der beliebtesten Töpfermärkte Norddeutschlands entwickelt, was sicherlich unter anderem an der strengen Auswahl der teilnehmenden Töpfereien und Keramikwerkstätten liegt, denn bei mehr als doppelt so vielen Interessenten wie möglichen Stellplätzen, hat man als Veranstalter eine große Auswahl aus der man schöpfen und den Markt für die Kunden attraktiver gestalten kann. Für die Attraktivität des Töpfermarktes sorgt für auch die musikalische Untermalung, für die am Samstag Romni mit osteuropäischen Klängen und am Sonntag die Stormbirds mit ihrem pirate blues. Der als verkaufsoffen freigegebene Sonntag dürfte zudem der attraktivere Tag zum Bummeln sein, denn ab 13:00 Uhr der traditionelle Fleischervorstadt-Flohmarkt dem Greifswalder Töpfermarkt wieder etwas Konkurrenz um die Aufmerksamkeit der Leute, so dass nur zur hoffen bleibt, dass auch in diesem Jahr das Wetter mitspielt und die Menschenmassen nicht nur in Richtung Innenstadt ziehen werden.

Termin

30. und 31. Mai 2015
10:00 – 18:00 Uhr
Marktplatz