Freester Fischerfest 2015

Freester Fischerfest
Freester Fischerfest

Schon allein wegen des Verhältnisses von Einwohnern zu Gästen dürfte das Freester Fischerfest zu den beliebtesten maritimen Volksfesten in Mecklenburg-Vorpommern gehören, denn wenn traditionell am am ersten Augustwochenende bis zu dreißigtausend Besucher das ansonsten recht beschauliche Fischerdorf an der Mündung des Peenestroms bevölkern, fallen die gut achthundert Einheimischen gar nicht mehr wirklich ins Gewicht. Obwohl Freest auf der anderen Seites des Peenestroms liegt, ist das Freester Fischerfest auch für die Usedomer und ihre Gäste attraktiv, da die Apollo Fahrgastrederei an den ersten beiden Tagen einen deutlich verlängerten Fahrplan für die Fähre zwischen Peenemünde und Freest vorhält, die im Stundentakt nicht nur Passagiere sondern auch ihre Fahrräder übersetzt. Mit Schifffahrten kann das maritime Volksfest auch selbst aufwarten, denn unter anderen bieten die Freester Fischer Kutterfahrten zu Insel Ruden an, eine ehemalige Lotseninsel welche man bei klarer Sicht auch vom Strand des kleinen Ortes aus sehen kann. Der Strand bietet aber nicht nur einen guten Blick auf den Ruden und die Gelegenheit zu einem kühlen Bad in der Ostsee, hier finden man traditionell auch den Standtort des Riesenrades, ein Standort, der nach Aussagen der Veranstalter einmalig sein soll, denn an der gesamten Ostseeküste soll angeblich nur das kleine Fischerdörfchen Freest mit einem Riesenrad direkt am Strand auftrumpfen können.

Aber nicht nur ein Riesenrad zu bieten, von dem man einen guten Blick auf die Ostsee und die unter Naturschutz stehenden Küstengebiete in Norden, wie die Halbinsel Struck, oder die südlich gelegene Marina Kröslin, übrigens die größte Marina in der näheren Region, sondern auch weitere Fahrgeschäfte, die den Ort in einem großen Rummelplatz verwandeln werden. Hinzu gesellen sich zahlreiche Imbissbuden und Händlerstände. Mit einer Bühne im Festzelt und einer Bühne am Riesenrad, haben die Besucher die Auswahl zwischen mehreren Bühnenprogrammen, die verschiedenste Musik und Unterhaltung zu bieten haben. Dabei dürfte der Sonntag wohl dem Namen des Volksfestes am ehesten gerecht werden, denn neben den Streckelberger Musikanten, die mit einem musikalischen Frühschoppen den Tag eröffnen, hat auch der Shanty-Chor Insel Usedom e.V. die Gelegenheit mit Shantys und Seemannsliedern den maritimen Charakter des Freester Fischerfestes gesangstechnisch zu verstärken. An den anderen Tagen steht dann doch eher die Partystimmung im im Fokus der Programmgestaltung. Den Anfang machen am Freitag die beiden Musiker von Zig-Zag-Musik und die sechsköpfige Porto Liveband aus Neubrandenburg, die auf der Bühne am Riesenrad beziehungsweise der Bühne im Festzelt die dem Publikum die Zeit bis zum Höhenfeuerwerk über dem Fischereihafen vertreiben sollen.

Anzeige

Mit Take Two, Blue Bayou und Hollys Showtheater hat der Samstagnachmittag Schlager, Countrymusik und Oldies, beziehungsweise ein Kinderprogramm zu bieten, bevor am Abend die Freester Hafenparty beginnt, bei der Back To Music im Festzelt und das Duo Apollo am Riesenrad für eine ausgelassene Stimmung sorgen werden. Für den Abschluss ist am Sonntag das Bützower Duo Chaos Pur verantwortlich, dass mit einer breitgestreuten Musikmischung das Gegenprogramm zu den maritimen Klängen im Festzelt bestreiten. Einen interessanten Einblick in die Arbeit von Bootsbauern lässt die Bootswerft Freest am Wochenende zu, wenn Werftchefin Kirsten Dubs zum Tag der offenen Tür lädt. Während sich die größeren Besucher über den Bootsbau und die dabei notwendigen Handwerke informieren können, dürfen sich die jüngeren Besucher in der Kinderwerft handwerklich betätigen und selber kleine Schiffe bauen. Die Werft hat übrigens auch dreißig eigene Liegeplätze zu bieten, wer hier oder im Fischereihafen aufgrund einer fehlenden Reservierung keinen Platz bekommen kann, hat die Möglichkeit in die drei Kilometer entfernte Marina Kröslin ausweichen zu können. Wer mit dem Auto anreist, sollte wiederum die Tatsache beachten, dass der Ort während des Freester Fischerfestes eine autofreie Zone ist und daher einen an den Ortseingängen befindlichen Parkplätzen zu nutzen.

Freitag 31. Juli 2015
10:00 Uhr Händler- und Schaustellermarkt
19:30 Uhr Bühne am Riesenrad – Zig-Zag-Musik
20:00 Uhr Festzelt – Porto Liveband
21:00 Uhr Eröffnung des Fischerfestes
22:45 Uhr Feuerwerk
Samstag 1. August 2015
10:00 Uhr Händler- und Schaustellermarkt
10:00 Uhr Bootswerft Freest – Tag der offenen Tür und Kinderwerft
14:00 Uhr Festzelt – Take Two und Hollys Showtheater
14:00 Uhr Bühne am Riesenrad – Blue Bayou
20:00 Uhr Festzelt – Freester Hafenparty mit Back To Music
20:00 Uhr Bühne am Riesenrad – Duo Apollo
Sonntag 2. August 2015
10:00 Uhr Händler- und Schaustellermarkt
10:00 Uhr Bootswerft Freest – Tag der offenen Tür und Kinderwerft
11:00 Uhr Festzelt – Streckelberger Musikanten
14:30 Uhr Festzelt – Shanty-Chor Insel Usedom e.V. und The Honky Tonk Boys
13:00 Uhr Bühne am Riesenrad – Chaos Pur