PolenmARkT 2015

Grenze zwischen Deutschland und Polen
Grenze zwischen Deutschland und Polen

Schweinerippen, Kartoffeln, Sauerkraut und Zwiebeln sind die Hauptzutaten für eine polnische Sauerkrautsuppe, eine Suppe mit der der diesjährige PolenmARkT sich die Herzen der Greifswalder bei einem Kochabend kulinarisch erobern möchte. Die für gewöhnlich recht deftige polnische Küche sollte auch im Land des Eisbeins auf einige Begeisterung treffen, zumindest dürften die am Abend gezeigten Kurzfilme der Krakauer Akademie der Schönen Künste vom unvermeidbaren Völlegefühl durch die zusammen zubereiten Speisen ablenken. Das Quartiersbüro in Schönwalde II ist aber nicht nur zum Kochen gut, denn die in den letzen Jahren mit stetig wachsender Begeisterung veranstalteten Kinderlesungen haben 2015 auch hier einen Ort gefunden, an dem man die jüngeren Kinder an die Literatur unseres Nachbarlandes heranführen will.

Anzeige

Zu Gast ist in diesem Jahr der polnische Kinderbuchautor Wojciech Widlak, der zusammen mit Jan Holten einen kleinen Einblick in sein bisheriges Schaffen, wie beispielsweise der Kinderbuchserie Pan Kuleczka, geben will. Zu einem Publikumsmagneten, übrigens nicht nur für die Kinder, hat sich die polnische Märchenstunde in der Stadtbibliothek Hans Fallada entwickelt, bei der Adelheid Ulbricht vom Greifswalder Märchenkreises e.V. in die polnische Märchenwelt eintaucht. Zahlreiche polnische Märchenfiguren sind übrigens auch noch bis zum 8. November beim diesjährigen Sandskulpturen Festival im Ostseebad Ahlbeck auf der Insel Usedom zu bewundern. Für dieses haben zahlreiche internationale Künstler die bekanntesten und beliebtesten Märchen aus Deutschland und Polen aus Sand geformt.

Bevor die Kleinen aber auf ihre Kosten kommen können, hat der wissenschaftliche Nachwuchs seinen großen Auftritt, wenn die Sparkasse Vorpommern bei der traditionellen Eröffnungsveranstaltung im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg mit dem von ihr gestifteten Förderpreis für deutsch-polnische Zusammenarbeit an der Universität Greifswald ein Projekt auszeichnet, mit dem die grenzübergreifende Verständigung verbessert wurde. Bisher steht noch nicht fest, wer sich in diesem Jahr über die mit 1200 Euro dotiere Auszeichnung freuen kann, denn bis zum 5. Oktober hat man noch die Gelegenheit, potentielle Preisträger vorzuschlagen. Sieben Tage mit Lidia heißt das neueste Buch des deutsch-polnischen Autors Artur Becker, sein Roman Wodka und Messer. Lied vom Ertrinken. gilt als sein wichtigstes Werk, aber sein Roman Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang, der die Wendezeit in Polen thematisiert, würde sich für seine Lesung anbieten. Man darf gespannt sein, mit welchem Thema der polenmARkT in diesem Jahr beginnt.

Höchstwahrscheinlich dürfte das im Karlshagener Nordlicht Verlag erschiene Buch Swinemünde/Swinoujscie. 250 Jahre deutsche und polnische Geschichte am besten zur deutsch-polnischen Verständigung passen, denn in diesem Buch vereint Erwin Rosenthal die Beiträge deutscher und polnischer Autoren, die sich jeweils mit einem Kapitel der Stadtgeschichte beschäftigen, die einst Festungsstadt und Hafen begann und heutzutage als boomendes Ostseebad langsam wieder eine Rolle als Zentrum der Insel Usedom übernimmt, eine Rolle übrigens, welche die Stadt durch die Grenzziehung für Jahrzehnte verlor. derzeitig prägen Baustellen das Bild der Stadt Swinemünde, die durch ihre Randlage an Bedeutung verlor und nun mit den drei Kaiserbädern mehr und mehr verschmilzt, so dass die einst teilende Grenze von Jahr zu Jahr immer weiter verschwindet. Anhand von historischen Bildern bekommt man einen Einblick in die Geschichte und dank der polnischen Autoren auch einen Blick aus einer anderen Position.

Anzeige

Die Zwillinge Bartlomiej Brat und Marcin Oles gehören zu den interessantesten Jazzmusikern Polens. Allein wenn man die Bandbreite ihres bisherigen Schaffens betrachtet, fällt die Länge der Liste mit den Namen der Musiker auf, mit denen sie zusammengearbeitet haben. Auf dieser Liste findet sich auch der Name des Sängers Jorgos Skolias wieder, mit dem sie ihr neuestes Projekt Sefardix mediterrane und orientalische Klängen jazzig verbinden. Eine völlig andere Musik liefert Greifswalds Partnerstadt Stettin in diesem Jahr auf dem PolenmARkT an, denn die vor über dreißig Jahren gegründete Band Wlochaty hat sich dem Anarchopunk verschrieben. Entsprechend fallen ihre energiegeladenen Stücke auch textlich aus. Ein Kontrastprogramm dazu stellt Joanna Kuzma dar, die mit melancholischen Liedern, die mit ihrer Stimme Sängerinnen wie Tori Amos in nichts nachsteht, ihre aufwühlenden Gefühlswelten musikalisch ausbreiten zu können. Das Abschlusskonzert spielt in diesem Jahr die Band MA mit einer stimmungsgeladenen Mischung mit der sie auf Abschlussparty im Polly Faber einstimmt, bei der unter anderem We Will Fail aus Warschau, Pb sowie Verschnibbt & Zugenäht an den Plattentellern stehen.

Anzeige
Donnerstag 19. November 2015
Feierliche Eröffnung und Lesung mit Artur Becker
18:00 Uhr Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Eintritt frei
Freitag 20. November 2015
Künstlerische Kollaborationen – artcube in Bydgoszcz
18:00 Uhr Dompassage
Oles Brothers & Jorgos Skolias
19:30 Uhr Theater Vorpommern
anschließend Jazz Lounge im Café Koeppen mit MLDVA und Zonic
PolenmARkT goes Geokeller!
22:00 Uhr Geokeller
Samstag 21. November 2015
Polnische Märchenstunde
10:30 Uhr Stadtbibliothek Hans Fallada
Eintritt frei
Wolfskinder
17:00 Uhr Pommersches Landesmuseum
3.50 Euro
Lesung mit Piotr Pazinski
20:00 Uhr Koeppenhaus
MDLVA (Krakau)
21:00 Uhr IKuWo
Eintritt 6 & 8 Euro
Aftershow-Party mit DJ Funklore (Krakau)
Sonntag 22. November 2015
Michal Jacaszek – Catalogue des Arbres
17:00 Uhr Aula der Universität
Kurzfilmnacht mit Kunstakademie Krakau, Abteilung für Animationsfilm
20:15 Uhr Polly Faber
– Super rzecz – Piotr Kabat
– Episode Two – Julia Ploch
– Retrogresja – Aurelia Pacholek
– Endopterodyta – Natalia Leszewicz
– Rumor – Betina Bozek, Igor Kawecki
– Groszki i róze – Martyna Kielasinska
– Lessie wróc – Martyna Kielasinska
Montag 23. November 2015
Dialog und Zugehörigkeit – der Umgang mit dem Fremden (und sich selbst)
14:00 – 18:00 Uhr Konzilsaal der Universität
Dr. Wojciech Wichert – Der Reichsgau Wartheland als ,Exerzierplatz des praktischen Nationalsozialismus – ein Beitrag zur Okkupationspolitik Nazideutschlands in Polen in den Jahren 1939-1945
18:00 Uhr Hörsaal 4 der Universität
Szczecin European Film Festival @ polenmARkT
18:00 Uhr Brasserie Hermann
TresenLesen mit Hannes Rittig – Texte von Witold Gombrowicz
21:00 Uhr Café Koeppen
Dienstag 24. November 2015
Erwin Rosenthal – Swinemünde/Swinoujscie. 250 Jahre deutsche und polnische Geschichte
18:00 Uhr Pommersches Landesmuseum
Sławomir Mrożek – Auf hoher See
20:00 Uhr Stuthe
Inszenierung von Katja Klemt und StuThe
Mittwoch 25. November 2015
Lesung mit Blazej Dzikowski
20:00 Uhr Koeppenhaus
5.00 Euro / 3.00 ermäßigt
Konzert mit Asia i koty
21:00 Uhr Kulturbar
Donnerstag 26. November 2015
Kinderlesung mit Wojciech Widlak und Jan Holten
9:15 Uhr Quartiersbüro Schönwalde II
11:00 Uhr Stadtbibliothek Hans Fallada
Eintritt frei
Polnischer Abend mit Sauerkrautsuppe und Kurzfilmen
18:00 Uhr Quartiersbüro Schönwalde II
Body
20:30 Uhr Pommersches Landesmuseum
3.50 Euro
Freitag 27. November 2015
Paulina Schulz – Eiland
19:00 Uhr Brasserie Hermann
5.00 Euro / 3.00 ermäßigt
Konzert mit Wlochaty (Stettin)
21:00 Uhr Klex
5.00 Euro
Samstag 28. November 2015
Konzert mit MA
20:00 Uhr St. Spiritus
8.00 Euro / 6.00 ermäßigt
Abschlussparty
22:00 Uhr Polly Faber
– We Will Fail
– Pb
– Verschnibbt & Zugenäht
Sonntag 29. November 2015
Sławomir Mrożek – Auf hoher See
20:00 Uhr Stuthe
Katja Klemt und StuThe e.V.