Kulturmensa am Berthold-Beitz-Platz eröffnet

Kulturmensa Greifswald
Kulturmensa Greifswald

Vor gut drei Jahren wurde die Neue Mensa am Berthold-Beitz-Platz eröffnet. Bisher nutzte man aber die vorhandenen Flächen nicht wirklich aus, welche das Gebäude zu bieten hat. Die Architektur des Hauses hat wegen des im Inneren vorherrschenden Sichtbetons den Charme eines Bunkers vorzuweisen, welcher aber dank der neuen Nutzung als Raum für Ausstellungen zeitgenössischer Kunst nun etwas neutralisiert wurde. Am späten Nachmittag des 30. November 2015 war es endlich soweit, dann wurden die Räumlichkeiten der Mensa ihrer neuen Nutzung übergeben und die erste Ausstellung mit Werken der Studenten des Caspar-David-Friedrich-Instituts der kunstinteressierten Öffentlichkeit präsentiert. Diese erschien auch reichlich, so reichlich übrigens, dass man doch schon einige Schwierigkeiten hatte, die hier ausgestellten Kunstwerke überhaupt betrachten zu können.

Über diese Tatsache tröstete Andrea Ríos und das John Nickville Trio mit einigen Kostproben aus ihrem Repertoire hinweg, bevor DJ Selectah Basti die Aufgabe der musikalischen Untermalung der Veranstaltung übernahm. Für dasleibliche Wohl zeichnete sich das Theater Catering verantwortlich, dessen Buffet übrigens bis auf das letzte Häppchen vernichtet wurde. Da die meisten Ausstellungsräume und Galerien in der Innenstadt zu finden waren, wird mit der Kulturmensa der Fokus der Greifswalder Kunstszene etwas mehr in Richtung Schönwalde rücken, Stadtteile, welche in der Vergangenheit in Sachen Kunst bisher deutlich unterrepräsentiert waren.

Impressionen

Prof. Dr. rer. nat. Max P. Baur

Prof. Dr. rer. nat. Max P. Baur

Prof. Michael Soltau

Prof. Michael Soltau

Andrea Ríos & John Nickville Trio

Andrea Ríos & John Nickville Trio

OB Dr. Stefan Fassbinder

OB Dr. Stefan Fassbinder

Eröffnung der Kulturmensa

Eröffnung der Kulturmensa

Kulturmensa Greifswald

Kulturmensa Greifswald