Anzeige

Demonstrieren und Spenden – Der Punkt geht an Greifswald für Alle

Greifswald für Alle
Greifswald für Alle

Montagabend, 18:00 Uhr, irgendwo in Greifswald … der Schauplatz ist jede Woche ein anderer, die Akteure sind die Gleichen. Dieses Mal war es der Pomeroder Platz, auf dem sich auf der einen Seite der Straße die Anhänger von Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit sowie Greifswald wehrt sich, auf der anderen Seite das Bündnis Greifswald für Alle versammelten. Nach Aussagen der Polizei waren es etwa hundertdreißig Leute, welche sich unter dem Motto Deutschland unser Vaterland zusammenfanden, die Anzahl der Gegendemonstranten dürfte wohl etwas höher gewesen sein. Über beide Demonstrationen wachten insgesamt hundertzwanzig Polizeibeamte, welche nur einen Zwischenfall vermelden brauchten, da es sich mal wieder jemand nicht verkneifen konnte, eine verfassungsfeindliche Geste zu präsentieren.

Wenigstens hatten die beiden montäglichen Demonstrationen auch etwas Gutes, außer als abendliche Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Polizeibeamten zu dienen, denn auf beiden Versammlungen wurde Geld für soziale Zwecke gesammelt. Der Punkt für die heutige Sammelaktion ging klar an das Bündnis Greifswald für Alle, welche zusagten, jeweils 100 Euro pro gelaufenen Kilometer hälftig an das zukünftige Willkommenszentrum und das IKuWo zu spenden. Da die besagte Wegstrecke zum Theater und zurück führte, dürften es an die drei Kilometer gewesen sein, welche daher etwa 300 Euro darstellen. Hinzu kamen mindestens 150 Euro, die vor Ort gesammelt wurden. Auch die Demonstrationsteilnehmer von Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit und Greifswald wehrt sich sammelten für einen guten Zweck. Die dabei zusammengekommenen 150 Euro sollen an das Obdachlosenheim gehen.

Greifswald für Alle

Greifswald für Alle 450.00 + x Euro

Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit

Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit 150.00 Euro