CKKT – Kaurna Cronin – Southern Loss Tour 2016

Kaurna Cronin
Kaurna Cronin

Lange hat das CKKT nichts mehr von sich hören lassen, nun gibt es endlich wieder ein Lebenszeichen. Dieses kommt aus Australien und trägt den Namen Kaurna Cronin. Zumindest den Freunden der Greifswalder Konzertreihe für Singer/Songwriter wird der vierundzwanzigjährige Australier kein Unbekannter mehr sein, denn vor gut zwei Jahren weilte er das erste Mal in Greifswald und begeisterte sein Publikum nicht nur mit seiner Musik. Seine Eltern dürften ihn in seinen Kindheitstagen mit ihrer Musikbegeisterung angesteckt haben, denn die zahlreichen Festivalbesuche hinterließen bei den damals elfjährigen Jungen das Interesse ein Instrument spielen zu können, wobei damals seine Wahl noch auf das Schlagzeug fiel. An seine Anfänge als Schlagzeuger der australischen Indierock-Band Jimmy & The Mirrors erinnern heutzutage noch einige ältere Youtube-Videos mit recht überschaubaren Zugriffszahlen. Ein Mitglied bei Jimmy & The Mirrors war/ist übrigens auch Dom Symes, der ihn bei seinem letzten Auftritt in Greifswald auf mehreren Instrumenten begleitete. Mit etwa sechzehn Jahren sollte für Kaurna Cronin die Gitarre das Instrument werden, auf dem er seine ersten selbstkomponierten Lieder spielte, denn mit einem Schlagzeug lassen sich schwerlich Stimmungen und Gefühle glaubhaft vermitteln.

2011 war auch für Kaurna Cronin der Zeitpunkt gekommen, den Blick in die weite Welt schweifen zu lassen. Dieser führte ihn nach Berlin, einer Stadt welche eine Anziehungskraft auf viele Künstler ausübt. Auch auf den damals noch neunzehnjährigen Australier, der sich mit seiner Gitarre als Straßenmusiker versuchte. Der Aufenthalt in Berlin prägte auch ihn. Mit seinen vielen Eindrücken im Kopf entstand sein Erstlingswerk Feathers, welches im Januar 2013 veröffentlicht wurde. Im November 2014 folgte die EP Pistol Eyes, im Juni 2015 kam das zweite Album mit dem Titel Glass Fool auf den Markt. Auch für sein neuestes Album Southern Loss, welches übrigens am 5. August 2016 veröffentlicht wird, ließ sich Kaurna Cronin von den Schönheiten seiner Heimat inspirieren. Allzu viel ist daher von der Musik des Albums noch nicht bekannt, die Setlist von Kaurna Cronins aktueller Southern Loss Tour ist gewissermaßen die berühmte Schachtel Pralinen, von der man vorher nicht genau weiß, was man bekommt.

Anzeige

Im Fall von Kaurna Cronin dürfte dieses aber kein Problem darstellen, denn sein Ruf eilt ihm voraus. Der Songwriter, der Größen wie Bob Dylan, Neil Young oder Ryan Adams zu seinen Vorbildern zählt, konnte sich in der letzten Zeit unter anderem über den Emily Burrows Award 2014 der Australasian Performing Right Association (APRA) oder den Folk Alliance Youth Award 2015 bei denen er sich vor den Folkbands The Raglins und Frumious behaupten konnte. Durch die Verleihung des Folk Alliance Youth Award spielt Kaurna Cronin nun offiziell in der Liga der besten Folkmusiker seines Landes, dessen lässige Mentalität er mit seinen Liedern versprüht. Seit Anfang Juli befindet Kaurna Cronin nun auf seiner Southern Loss Tour durch Europa, die ihn durch Deutschland, Belgien, die Niederlande und Schweden führen wird, um sein neues Album zu präsentieren. Diese führt ihn übrigens auch wieder nach Greifswald, wodurch er sich in die Reihe derjenigen Musiker einreiht, welche dank des engagierten Einsatzes des CKKT nicht nur einmal in die Hansestadt im Nordosten Deutschlands kommen.

Termin
Sonntag 7. August 2016
19:30 Uhr Einlass
20:30 Uhr Beginn
Sótano
10.00 Euro / 7.00 Euro ermäßigt