PolenmARkT 2016

Kulturpalast Warschau
Kulturpalast Warschau

Die wahrscheinlich angenehmste Art und Weise ein Land kennenzulernen, ist die jeweilige Küche. So gehört auch in diesem Jahr wieder ein geselliger Kochabend zu den vielfältigen Angeboten, welche der diesjährige PolenmARkT seinen Gästen zu bieten hat. War es im letzten Jahr eine Sauerkrautsuppe, welche im Laufe des Abends gemeinsam gekocht wurde, sollen es nun die Piroggen sein, mit welchen man die hungrigen Mägen der Kochgruppe füllen möchte, die sich im Quartiersbüro von Schönwalde II eingefunden haben sollten. Um die Stimmung noch etwas mehr in Richtung Osteuropa zu bringen, wird der Greifswalder Chor Choryllisch für ein entsprechendes Rahmenprogramm mit osteuropäischem Liedgut sorgen. Wer sich lieber flüssig ernährt, hat am 26. November die Gelegenheit, sich mit Bierblogger Marcin Stefaniak auf eine Reise durch die Welt der Craft-Beer-Szene Polens, insbesondere die aus Greifswalds Partnerstadt Stettin, zu begeben und bei einer Bierverkostung den Geschmack der handgemachten Biere der kleinen Brauereien unseres Nachbarlandes kennenlernen. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten besteht für diese Veranstaltung aber die Notwendigkeit einer vorherigen Anmeldung.

Anzeige

War der Polenmarkt einst ein rein auf Greifswald bezogenes Festival, hat er mit den in den letzten Jahren in Löcknitz gehaltenen Kinderlesungen seine Aktivitäten auf die Region ausgeweitet. In diesem Jahr wird die Region noch etwas mehr einbezogen, denn mit zwei Lesungen, mit Agnieszka Kowaluk beziehungsweise Hannes Rittig, gehört das auf der Stralsunder Hafeninsel beheimatete Café Art zu den neuen Standorten des Festivals polnischer Kultur. Neu ist auch eine sportliche Komponente im Programm, denn mit einem im Stadion am Bodden in Neuenkirchen veranstalteten deutsch-polnischen Freundschaftsturnier im Rugby, zu dem der FSV Fortuna 90 Neuenkirchen e.V. einlädt. Erwartet werden neben Teams aus Hamburg, Hennigsdorf (SV Stahl Hennigsdorf Rugby e.V.), Rostock (Dierkower Elche e.V.) und Wismar (PSV Wismar e.V.) Teams aus Stettin und Neustettin (Rugby Klub Szczecinek). Ähnlich wie in Deutschland vergrößert sich die Fanbasis dieser Sportart auch in Polen von Jahr zu Jahr, so dass es in Stettin inzwischen schon zwei Teams gibt. Der Anpfiff erfolgt um 12:00 Uhr, bei hoffentlich auch gutem Wetter.

Anzeige

Zweifelsfreier Höhepunkt eines jeden PolenmARkTes ist die feierliche Eröffnung im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg die nicht nur mit einer Lesung mit des polnischen Autors Krzysztof Niewrzeda aufwarten kann, sondern auch mit der Verleihung des von der Sparkasse Vorpommern gestifteten Förderpreises für deutsch-polnische Zusammenarbeit an der Universität Greifswald. Man darf also gespannt sein, wer in diesem Jahr mit dem Preis bedacht wird und so etwas mehr Aufmerksamkeit erhält. Waren es in den letzten Jahren Romane mit zumeist erotischem Einschlag, sind es in diesem Jahr Gedichte, die das Publikum erwartet. Gleich drei Gedichtbände hat er im Laufe seines Lebens veröffentlicht, die Gedichtbände W Poprzek (1998), Poplatanie (1999) und Poploch (2000) stammen aber allesamt aus einer früheren Phase seines Schaffens. Vor der verantwortungsvollen Aufgabe, seine Dichtungen ins Deutsche zu übersetzen, standen Agata Paluszek, Diana Böhme, Justina Mischewski, Malgorzata Przeperski, Tomasz Olszówka und Wolfgang Schlott. Auf dem anschließenden Empfang hat man dann ausreichend Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auf die kommenden Tage mit ihrem Kulturangebot zu freuen.

Zu diesem gehört unter anderem das Abschlusskonzert im St. Spiritus auf dem Krzysztof Wojslaw mit seinem Projekt False Month und die in Posen beheimatete Band Chaotic Pieces das diesjährige Festival beenden, zumindest fast, denn anschließend startet im Klex die Abschlussparty. Die Musik von False Month fusioniert folkloristische Elemente mit jazzigen Klängen und Blues, während die von Chaotic Pieces Pop und Rock mit Funk und Elekro kombiniert. Ein wiederum völlig anderes Publikum dürfte Krzysztof Meisinger in die Aula der Universität locken, denn er hat sich ganz der klassischen Musik verschrieben, und das, obwohl sein Instrument die Gitarre ist. Auch das Pommersche Landesmuseum ist in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Mit einer Podiumsdiskussion mit dem Motto Stettin im Schatten Breslaus? Zwei Odermetropolen im Vergleich soll der Unterschied zwischen den beiden Metropolen beleuchtet werden, deren öffentliche Wahrnehmung unterschiedlicher nicht sein können.

Mittwoch 16. November 2016
20:00 Uhr Slawistikkeller Tschajka Filmnacht mit Szczecin European Film Festival kostenlos
Donnerstag 17. November 2016
18:00 Uhr Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Feierliche Eröffnung / Lesung mit Krzysztof Niewrzeda kostenlos
Freitag 18. November 2016
17:00-19:00 Uhr Cowork Greifswald Sprachkurs
22:00 Uhr Klex Super potwór & P2D / Support Restposten 5.00 €
Samstag 19. November 2016
12:00 Uhr Stadion am Bodden Neuenkirchen Rugby – Deutsch-Polnisches-Freundschaftsturnier kostenlos
20:00 Uhr Koeppenhaus Das Herz der Nation an der Bushaltestelle: Polnische Reportagen von Wlodzimierz Nowak 5.00/3.00 €
22:30 Uhr Koeppenhaus Late Night Jazz. Raphael Roginski (Warschau) 8.00/6.00 €
Sonntag 20. November 2016
18:00 Uhr Universitätsaula Krzysztof Meisinger 10.00/6.00 €
Montag 21. November 2016
18:00 Uhr Konzilsaal Eastern europeanness. Polish women artists between East and West / Agata Jakubowska Poznan kostenlos
21:00 Uhr Koeppenhaus Migrations-Groteske – TresenLesen mit Hannes Rittig 1.19 €
Dienstag 22. November 2016
19:00 Uhr ETcetera Blindlesung
Mittwoch 23. November 2016
14:00-17:00 Uhr IBZ Kulturschock – Workshop kostenlos
16:00 Uhr Pommersches Landesmuseum Feierabendgeschichte(n): Repression und Aufruhr Pomorze Zachodnie und die polnische Oppositionsbewegung 2.50 €
18:00 Uhr Pommersches Landesmuseum Stettin im Schatten Breslaus? Zwei Odermetropolen im Vergleich – Podiumsdiskussion. 2.50 €
21:00 Uhr Kulturbar Shivers & Shakes Spendenbasis
Donnerstag 24. November 2016
09:15 Uhr Quartiersbüro Schönwalde II Lesungen mit Roksana Jedrzejewska-Wróbel und Jan Holten
11:00 Uhr Hans-Fallada-Bibliothek Lesungen mit Roksana Jedrzejewska-Wróbel und Jan Holten
18:00 Uhr Quartiersbüro Schönwalde II Polnischer Abend kostenlos
20:00 Uhr Cafe Art Stralsund Lesung mit Agnieszka Kowaluk in Stralsund kostenlos
20:30 Uhr Pommersches Landesmuseum Der Filmamateur 3.50 €
Freitag 25. November 2016
10:00 + 12:00 Uhr Kita Randow-Spatzen Löcknitz Lesungen mit Roksana Jedrzejewska-Wróbel und Jan Holten
19:00 Uhr Brasserie Hermann Lesung mit Agnieszka Kowaluk und Georg Meier kostenlos
21:00 Uhr Heineschuppen The Shipyard 10.00 €
Samstag 26. November 2016
10:30 Uhr Hans-Fallada-Bibliothek Märchen aus Polen mit Adelheid Ulbricht kostenlos
16:00-18:00 Uhr Café Koeppen Na zdrowie i/und Prost! Die polnische und die Stettiner Craft-Beer-Szene mit Bierblogger Marcin Stefaniak kostenlos
20:00 Uhr St. Spiritus False Month & Chaortic Pieces 10.00/8.00 €
23:00 Uhr Jugendzentrum Klex Abschluss-Partymit RSS BOYS, Wilhelm Bras, Wojtek Kucharczyk (Katowice), DJ Czarny Latawiec (Wroclaw), Zonic Dizko Zystem 8.00/6.00 €
Sonntag 27. November 2016
17:00 Uhr Koeppenhaus Die Hälfte der Stadt – Die Geschichte des Fotographen Chaim Bermann 3.00 €
20:00 Uhr Cafe Art Stralsund Hannes Rittig liest Texte von Alexandra Tobor kostenlos
20:15 Uhr Slawistikkeller Tschajka Kurzfilmnacht mit Kunstakademie Krakau, Abteilung für Animationsfilm 2.00 €