Ersatzneubau der Integrierten Gesamtschule Erwin Fischer übergeben

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

18,2 Millionen Euro waren ursprünglich geplant, aber 17,5 Millionen Euro kostete der Ersatzneubau der Integrierten Gesamtschule Erwin Fischer letztendlich. Dank einer finanziellen Förderung des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, welches 10,25 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung stellte, ist der Betrag den die Universitäts- und Hansestadt Greifswald letztendlich zahlen muss, deutlich weniger als die Hälfte des Gesamtbudgets. Im Gegensatz zu vielen anderen Bauprojekten der Stadt, blieben die Kosten des Schulneubaus im Kostenrahmen und rissen kein überraschendes Loch in den Haushalt. Dass sich das Land Mecklenburg-Vorpommern finanziell so stark bei diesem Bauprojekt engagierte, liegt auch an dem inklusiven Modelcharakter der Schule, der sogar bundesweit gegeben ist. Etwa fünfhundert Kinder und Jugendliche werden zukünftig die Vorzüge des dreigeschossigen, multifunktionalen Gebäudes genießen können, dass mit lernfördernden Klassenzimmern und kleinen Gruppenräumen für individuelles Arbeiten ausgestattet ist. Den Mittelpunkt der Schule ist aber das große und farbenprächtige Atrium, welches für Veranstaltungen genutzt werden kann.

Anzeige

Mit den interaktiven Tafeln sollen den vierzig Pädagogen neue Möglichkeiten für die Gestaltung des Unterrichts gegeben werden, die auch durch eine Mediathek unterstützt wird. Auch für die Befriedigung anderer Bedürfnisse wurde gedacht, denn ein großer Speisesaal mit einer Essensausgabe, eine Lernküche und eine Cafeteria finden sich im Haus wieder. Dazu gesellt sich ein Schulclub und damit die schulfreie Zeit sinnvoller genutzt werden kann ein Werkraum, ein Computerkabinett sowie eine Fahrradwerkstatt. Auch an Räume für die Beschäftigung der Schüler mit Kunst, Musik oder Hauswirtschaft wurde gedacht. Für die Pädagogen wiederum steht nun eine Lounge mit einer eigenen Küchenzeile zur Verfügung. Wie schon der vor einigen Jahren realisierte Neubau der Käthe-Kollwitz-Grundschule verfügt der Ersatzneubau der Integrierten Gesamtschule Erwin Fischer über eine Architektur mit einer hohen Energieeffizienz. So wurden die Fassade und das Dach aufwändig gedämmt und die Fenster mit einer dreifach-Verglasung eingebaut. Mit einem außenliegenden Sonnenschutz vor den Fenstern soll ein gesundes Klima erzeugt werden, die Lüftungsanlage wiederum ist mit einer mit Wärmerückgewinnung versehen, um die Heizkosten niedrig zu halten.

Um die Anstrengungen in Bezug auf Nachhaltigkeit auch öffentlich zu machen, wird von Seiten der Stadt auch eine Zertifizierung in Silber nach dem BNB, dem Bewertungssystem nachhaltiges Bauen, angestrebt. Auch außerhalb der neuen Klassenräume macht die Erwin Fischer Schule schon einen guten Eindruck, denn rund um den Neubau und zur Turnhalle wurden schon die Wege neu gepflastert und Grünanlagen angelegt. Da das alte Schulgebäude erst zum Ende des Jahres abgerissen werden soll, wird dieser Teil des Schulgeländes erst anschließend gestaltet werden können. Hier sollen übrigens Flächen für den Sportunterricht entstehen. Geplant ist diese im Frühjahr 2020 fertigzustellen. Auf die Sanierung der Schulsporthalle muss man noch etwas länger warten. Zwar wurden die entsprechenden Fördermittel seitens des Landes bereits zugesagt, die Ausschreibung der Planungsleistungen werden aber derzeit noch vorbereitet. Da es sich bei der Integrierten Gesamtschule Erwin Fischer das größte Förderprojekt des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Bereich der integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung ist, war die Übergabe des Ersatzneubaus entsprechend prominent besetzt.

Anzeige

Für die feierliche Schlüsselübergabe war nicht nur die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig angereist, sondern auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, welche auch in ihrer Funktion als zuständige Wahlkreisabgeordnete in Greifswald weilte. Den Schlüssel überreichte das Planungsbüro frank.milenz.rabenseifner architekten aber nicht an diese, sondern an Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder und Landrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald Michael Sack, welche diesen in ihrer Funktion als Bauherr beziehungsweise Dienstherr an Petra Darm, der neuen Schulleiterin der Erwin-Fischer-Schule weiterreichten. Bei geführten Rundgängen konnten sich die Schüler und Lehrer ein Bild von dem Gebäude machen, der zukünftig noch viel mehr im Zentrum des Stadtteiles stehen wird.

Impressionen

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule

Übergabe der Erwin-Fischer-Schule



Anzeige