Pommersches Landesmuseum – Zwei Männer – ein Meer. Pechstein und Schmidt-Rottluff an der Ostsee

Pommersches Landesmuseum
Pommersches Landesmuseum

Leuchtende Farben, die großflächig auf der Leinwand aufgetragen, Motive abbilden, welche sich stark vereinfacht und zumeist von seiner natürlichen Farbgebung entfernt darstellen. So könnte man grob den Malstil der beiden expressionistischen Maler Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff beschreiben, denen das Pommersche Landesmuseum eine große Sonderausstellung gewidmet hat, die als dank einer Kooperation mit dem Brücke-Museum in Berlin und der Max Pechstein-Urheberrechtsgemeinschaft, sowie zahlreichen Leihgaben aus Sammlungen und Museen realisiert werden konnte. Was die beiden Männer verband, war die Liebe zur Ostsee, an der sie so manchen Sommer verbrachten und die Motive fanden, welche sie auf ihren Bildern festhielten. Mehr als hundert Gemälde und Grafiken, sowie von ihnen gestaltete Künstlerpostkarten fanden ihren Platz in der Ausstellung, für deren Präsentation die Räumlichkeiten der Gemäldegalerie des Museums leergeräumt wurden. Spätestens beim Fest der Farben wird man erfahren können, welches der ausgestellten Bilder, mit etwas Glück handelt es sich nicht nur um ein Exemplar, in Greifswald bleiben und seinen neuen Platz in der Gemäldegalerie finden kann.

Dass Vincent van Gogh und Paul Gauguin zu den Malern gehörten, welche die Mitglieder der Brücke, zu denen auch Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff gehörten, ist mehr als offensichtlich. Zusammen mit den Malern Emil Nolde, Erich Heckel, Fritz Bleyl, Otto Mueller und Ernst Ludwig Kirchner wurden sie zu den Wegbereitern des Expressionismus in Deutschland, fanden leider auch einige ihre Werke in der Ausstellung Entartete Kunst wieder, mit der die Nationalsozialisten einst den Blick auf die Kunst nach ihrem Geschmack beeinflussen wollten. Bei der Ausstellung Zwei Männer – ein Meer. Pechstein und Schmidt-Rottluff an der Ostsee war es dann doch eher die Natur, welche die Kunst nach ihrem Geschmack beeinflussen sollte, indem sie in Gestalt der Kurischen Nehrung eine Leidenschaft für die Ostsee in Max Pechstein weckte, die so stark war, dass er seinen Künstlerkollegen Karl Schmidt-Rottluff mit Leichtigkeit damit anstecken konnte. Nachdem er im Jahre 1909 für mehrere Monate im Fischerdorf Nidden weilte, einem abseits gelegenen Ort, in dem sich seit Jahren Künstlerkolonie etabliert hatte, sollte er noch mehrmals auf die Reise nach Ostpreußen machen.

Anzeige

Fünf Aufenthalte in der Künstlerkolonie Nidden wurden es, bevor er die pommersche Ostseeküste für sich entdeckte, an der er in den Jahren von 1921 bis 1945 die Sommermonate verbrachte. Zumeist war das beschauliche Städtchen Leba das Ziel seiner Reise, wobei er aber auch das am Garder See gelegene Rowe für seinen Aufenthalt auswählte. Am pommerschen Ostseestrand fand er seine Motive nicht nur in der einsamen Natur, sondern auch in Gestalt der hier lebenden Menschen, welche er auf seinen Bildern verewigte. Dieselben Landschaften faszinierten auch Karl Schmidt-Rottluff. Nachdem er als dank der Begeisterung von Max Pechstein in Nidden auf der Kurischen Nehrung weilte, welches ab dem Jahre 1923 zu Litauen gehörte, war nun auch Hinterpommern das Ziel seiner Sommeraufenthalte. Zunächst war es das Fischerdorf Jershöft (Jaroslawiec), später das am Lebasee gelegene Dörfchen Rumbke (Rabka), wo der verfemte Künstler in den Jahren von 1932 bis 1943 seine innere Emigration verbrachte. Was auf der einen Seite sein Leben negativ beeinflusste, sollte letztendlich eine große Anzahl an Bildern hervorbringen, welche die Schönheiten der pommerschen Ostseeküste auf eine expressionistische Art und Weise hervorheben.

Im Rahmen der Sonderausstellung Zwei Männer – ein Meer. Pechstein und Schmidt-Rottluff an der Ostsee gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm, das von Exkursionen zu den Schaffensorten der beiden Maler, über Vorträge, Lesungen, Führungen, Konzerte und Filmen bis hin zu kreativen Workshops und kulinarischen Erfahrungen reichen wird. Für letzeres konnte das Büttner‘s gewonnen werden, welche für die am 24. April veranstaltete TafelKultur eine Auswahl pommerscher Spezialitäten auf die Teller bringt. Als Blaue Nächte betitelt das Pommersche Landesmuseum die während der Ausstellung geltende längere Abendöffnung an den Donnerstagen, an denen die Besucher bis um 21:00 Uhr die Gelegenheit haben werden, sich die Ausstellung in Ruhe anschauen zu können. Merken sollte man sich wie üblich den Termin der Ausstellungseröffnung, an dem man nicht nur die Möglichkeit hat, die Ausstellung kostenlos zu besuchen, sondern auch mindestens einem fachkundigen Vortrag über die beiden Maler und ihre Werke lauschen kann.

Termin

Anzeige

29. März bis 28. Juni 2015

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 – 21:00 Uhr

Eintrittspreise

7.00 Euro normal
5.50 Euro ermäßigt
5.50 Euro Bahncard
15.00 Euro Familienkarte

2.50 Euro

Termin Veranstaltung
Sonntag
29. März 2015
11:00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Musik von Swing Time
freier Eintritt
Sonntag
29. März 2015
15:00 Uhr
Zwei Enkel
Julia und Alexander Pechstein
2.00 Euro + Eintritt
Donnerstag
2. April 2015
19:00 Uhr
Treff am langen Donnerstag – Hiermit erkläre ich die Ostsee für eröffnet
Dr. Birte Frenssen
2.00 Euro + Eintritt
Sonntag
5. April 2015
10:00 – 16:00 Uhr
Expressionismus kulinarisch – Brunch am Meer
24.90 Euro Eintritt und Brunch
13.95 Euro Kinder (6 – 14)
Mittwoch
8. April 2015
19:00 Uhr
Zwei Männer – ein Meer spezial – Lutz Seiler – Kruso
Lutz Seiler, Prof. Dr. Eckhard Schumacher (Universität Greifswald)
10.00 Euro / 8.00 Euro ermäßigt
Donnerstag
9. April 2015
19:00 Uhr
Expressionismus literarisch – Das Meer ist ja, hol’s der Deibel, immer schön!
Katja Klemt und Jan Holten
10.00 Euro / 8.00 Euro Fördergesellschaftsmitglieder
Samstag
11. April 2015
15:00 – 16:30 Uhr
Expressionismus am Samstag – Vom Fischer und sin Meer
Linolschnittporträts mit Ramona Schacht
Sonntag
12. April 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Von Lebenshunger und Farbenlust
Dr. Birte Frenssen/Mario Scarabis
2.00 Euro + Eintritt
Dienstag
14. April 2015
19:00 Uhr
Expressionismus mehr erfahren – Nidden, unvergessliches Wunderland! – Eine Künstlerkolonie auf der Kurischen Nehrung
Dr. Jörn Barfod (Ostpreußisches Landesmuseum Lüneburg)
2.50 Euro
Mittwoch
15. April 2015
12:00 Uhr
Expressionismus am Mittag – Malen und Angeln liegen näher, als man denkt!
Dr. Birte Frenssen
2.50 Euro
Sonntag
19. April 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Gefunden & verloren: Zwei Maler und ihre Liebe zur Ostsee
Burkhard Cornelius
2.00 Euro + Eintritt
Freitag
24. April 2015
19:00 Uhr
Expressionismus kulinarisch – Butter bei de Fische – TafelKultur
47.00 Euro / 40.00 Euro Fördergesellschaftsmitglieder
Samstag
25.April 2015
15:00 – 16:30 Uhr
Expressionismus am Samstag – Geschichten in Gesichtern
Kopfzeichnen mit Ramona Schacht
2.50 Euro
Sonntag
26. April 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Zwei Männer – ein Meer – ein Weg?
Godela von Randow
2.00 Euro + Eintritt
Dienstag
28. April 2015
21:00 Uhr
Expressionismus im Film – Kurische Nehrung
Volker Koepp
3.50 Euro
Donnerstag
30. April
18:00 – 21:00 Uhr
Expressionismus kulinarisch – Blaue Stunde am Meer
Lange Abendöffnung und Fischbrötchen-Spezialitäten
Eintritt
Sonntag
3. Mai 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Endlich Sonne!!!! – Das Badeleben in den Arbeiten Pechsteins und Schmidt-Rottluffs
Susanne Papenfuß
2.00 Euro + Eintritt
Mittwoch
6. Mai 2015
12:00 Uhr
Expressionismus am Mittag – Geteilter Alltag – Zwei Maler unter Fischern und Bauern
Mario Scarabis
2.50 Euro
Donnerstag
7. Mai 2015
21:00 Uhr
Expressionismus im Film – Beltracchi – Die Kunst der Fälschung
Arne Birkenstock
3.50 Euro
Samstag
9. Mai
15:00 – 16:30 Uhr
Expressionismus am Samstag- Blaue Tage
Landschaftsmalerei mit Ramona Schacht
2.50 Euro
Sonntag
10. Mai 2015
11:00 Uhr
Grüne Kühe, rote Äcker – Zwei Farbenstürmer auf dem Lande
Andrea Kunath
2.00 Euro + Eintritt
Donnerstag
14. Mai 2015
19:00 Uhr
Max Pechstein. Ein Expressionist aus Leidenschaft
Film von Alexander Pechstein
Eintritt
Samstag
16. Mai 2015
21:00 Uhr
Expressionismus im Film – Das große Museum
Johannes Holzhausen
3.50 Euro
Samstag
17. Mai 2015
15:00 – 18:00 Uhr
Das Meer für alle – Internationaler Museumstag
15:00 Uhr Auf der Suche nach einem baltischen Paradies
Godela von Randow
16:00 Uhr Orte der Stille: Die Landschaften Pechsteins und Schmidt-Rottluffs
mit Mario Scarabis
17:00 Uhr Was die zwei Männer an der Ostsee erlebten: Von Doppelhochzeiten bis zur Seeadler-Fußpflege
Dr. Birte Frenssen
7.00 Euro / 5.50 Euro ermäßigt 15.00 Euro Familien
Donnerstag
21. Mai 2015
19:00 Uhr
Expressionismus literarisch – Stadt – Land – Farbe
Dr. Peter C. Pohl (Universität Greifswald) und Dr. Elisabetta Mengaldo (Universität Hannover)
2.50 Euro
Sonntag
24. Mai 2015
10:00 – 16:00 Uhr
Expressionismus kulinarisch – Brunch am Meer
24.90 Euro Eintritt und Brunch
13.95 Euro Kinder (6 – 14)
Mittwoch
27. Mai 2015
12:00 Uhr
Expressionismus am Mittag – Bei mir ist der Sommer nicht recht nach Wunsch verlaufen
Susanne Papenfuß
2.50 Euro
Donnerstag,
28. Mai 2015
19:00 Uhr
Expressionismus mehr erfahren – Karl Schmidt-Rottluff und die Ostsee
Dr. Christiane Remm (Brücke-Museum Berlin)
2.50 Euro
Samstag
30. Mai 2015
15:00 -16:30 Uhr
Expressionismus am Samstag – Einigen Steinchen Gesichter gemacht
Specksteinbearbeitung mit Lisa Ketturkat
2.50 Euro
Sonntag
31. Mai 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Das Leuchten der Farben: Die Bilder Pechsteins und Schmidt-Rottluffs
Sylvia Dallmann
2.00 Euro + Eintritt
Donnerstag
4. Juni 2015
19:00 Uhr
Klangwellen – Chormusik & expressionistische Texte
Opernchor des Theaters Vorpommern, Rustam Samedov, Katja Pfeifer
Vorverkauf an der Theaterkasse
Sonntag
7. Juni 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Ein Meer – ein Weg – für zwei Männer?
Godela von Randow
2.00 Euro + Eintritt
Donnerstag
11. Juni 2015
21:00 Uhr
Expressionismus im Film – Zeichnen bis zur Raserei. Der Maler Ernst Ludwig Kirchner
Michael Trabitzsch
3.50 Euro
Samstag
13.Juni 2015
15:00 -16:30 Uhr
Expressionismus am Samstag – Familienbilder und -geschichten
Collagen mit Ramona Schacht
2.50 Euro
Sonntag
14. Juni 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Mit weißem Kittel, Knickerbocker und bunten Strümpfen – Die zwei Männer privat
Bettina Harz
2.00 Euro + Eintritt
Donnerstag
18. Juni 2015
15:00 Uhr
Ausstellungsrundgang
Julia Pechstein
2.00 Euro plus Eintritt
Donnerstag
18. Juni 2015
19:00 Uhr
Expressionismus literarisch – Der ewige Rhythmus des Meeres
Julia Pechstein
5.00 Euro / 3.00 Euro ermäßigt
Mittwoch
19. Juni 2015
12:00 Uhr
Expressionismus am Mittag – Königsblau, Scharlachrot und Indischgelb – Farbklänge bei den Expressionisten
Kunstpause zur Bachwoche mit Dr. Birte Frenssen
2.50 Euro
Sonntag
21. Juni 2015
11:00 Uhr
Expressionismus am Sonntag – Poetische Führung: Bilder & expressionistische Gedichte
Christoph Georg Rohrbach
2.00 Euro + Eintritt
Donnerstag
25. Juni 2015
19:00 Uhr
Finissage – Fest der Farben
Cocktails und Musik
Eintritt
Freitag
26. Juni 2015
22:00 Uhr
Museumswerft
KinoAufSegeln – Wir wollten aufs Meer
Toke Constantin Hebbeln
4.00 Euro /3.50 Euro ermäßigt
Sonntag
28. Juni 2015
11:00 Uhr
Expressionismus mehr erfahren – Matinée – Max Pechstein – Die Geschichten hinter den Bildern
Alexander Pechstein
2.50 Euro