Advent am Grauen Kloster 2018

Advent am Grauen Kloster
Advent am Grauen Kloster

Wer Weihnachtsmärkte mit einer besinnlicheren Atmosphäre mag, braucht dafür nicht unbedingt weite Wege in die Region zurückzulegen, denn seit vielen Jahren bietet das Pommersche Landesmuseum am ersten Adventswochenende ein Kontrastprogramm zum Greifswalder Weihnachtsmarkt. Der nun schon zum sechzehnten Mal veranstaltete weihnachtliche Kunsthandwerkermarkt setzt dabei auf das bewährte Konzept, ein Angebot von regionalen Produkten mit einem familiären Unterhaltungsprogramm zu verbinden. Zu letzteren gehören Puppentheaterstücke für Kinder und Auftritte von Chören aus der Region.

Anzeige

Während der in Greifswald beheimatete Cantemus-Chor, der am Samstagnachmittag Weihnachtslieder zum Besten geben wird, sich einer lokalen Bekanntheit erfreut, bildet der Auftritt des aus Greifswalds polnischer Partnerstadt Stettin kommenden Kammerchor Analipsis eine gewisse Überraschung, denn das wird der erste Auftritt des Ensembles in Greifswald sein, der sich mit einer Auswahl an orthodoxen Weihnachtsgesängen vorstellen wird. Polen ist zwar erzkatholisch, dank der Aktion Weichsel, bei der zahlreiche Ukrainer in die ehemaligen deutschen Ostgebiete zwangsweise umgesiedelt wurden, gibt es in Stettin eine ukrainische Minderheit, welche sich trotz aller Widrigkeiten ihre Traditionen bewahrt hat.

Was wiederum das Puppentheater für die kleinen Besucher betrifft, bleibt das Pommersche Landesmuseum in Mecklenburg-Vorpommern, denn das Schnuppe Figurentheater ist in Gingst auf der Insel Rügen, das Theater Tandera in Zarentin am Schaalsee beheimatet. So dürfte Birgit Schuster in Greifswald keine Unbekannte sein, welche des Öfteren im St. Spiritus auftritt. In diesem Jahr steht das Puppenspiel Das Wolkenschaf auf dem Programm, in dem die kleine Christine das vom Himmel gefallene Wolkenschaf Zirri findet, welchem sie dabei helfen will, wieder in den Himmel zu kommen. Nicht ganz so hoch wie das Wolkenschaf, sondern nur auf den Rücken eines Pferdes, muss sich der Protagonist des Puppentheaterstückes des Theater Tandera begeben.

Anzeige

Dieser ist ein kleiner Ritter, der aber leider Angst vor den viel größeren Pferden hat. Dumm nur für ihn, dass alle Ritter auf Pferden reiten müssen. Das auf dem Kinderbuch von Daniela Römer beruhende Stück thematisiert auf eine kindgerechte Art und Weise die Themen Angst und Mut. An die Kinder richten sich zudem die verschiedensten Mitmachangebote, die von Scherenschnitt über Kerzenziehen bis hin zum Bau von Vogelfutterkörbchen reichen. Während sich dort die Kleinen kreativ betätigen können, kann man in Ruhe an den zahlreichen Ständen bummeln, die nun schon zum sechzehnten Mal am ehemaligen Grauen Kloster von Greifswald stehen werden.

Programm

Samstag 01. Dezember 2018
10:30 Uhr Schnuppe Figurentheater – Das Wolkenschaf 3+
11:30 Uhr Schnuppe Figurentheater – Das Wolkenschaf 3+
15:00 Uhr Cantemus-Chor Greifswald – Weihnachtslieder
Sonntag 02. Dezember 2018
10:30 Uhr Theater Tandera – Der kleine Ritter 4+
15:00 Uhr Ensemble Analipsis Szczecin – orthodoxe Weihnachtsgesänge