Ostseefestspiele 2013 – Keine Leute, Keine Leute

Ostsee-Festspiele
Ostsee-Festspiele

Dr. Wolfgang Bordel, übrigens schon seit dreißig Jahren Intendant der Vorpommerschen Landesbühne Anklam, hat offensichtlich ein großes Faible für die Komödien Rudi Strahl. Nach In Sachen Adam und Eva und Ein irrer Duft von frischem Heu steht nun mit Keine Leute, Keine Leute das dritte durch die Theatermanagement Vorpommern UG inszenierte Theaterstück auf der Freilichtbühne im Greifswalder Museumshafen an, während die Hafenfestspiele Usedom Nochmal ein Ding drehen zeigen, das dann aller Wahrscheinlichkeit nach im nächsten Jahr in Greifswald gespielt werden wird. Gemeinsam mit der Oberspielleiterin an der Vorpommerschen Landesbühne Birgit Lenz beschäftigte Dr. Wolfgang Bordel mit Keine Leute, Keine Leute mit einer Thematik, die nicht nur 1973, dem Jahr in welchem Rudi Strahl die Komödie verfasste, tagesaktuell war, sondern auch heutzutage gewisse Parallelen aufzuweisen hat. Dr. Wolfgang Bordel lässt sein Publikum aber zurückblicken, in eine Zeit, in der die Mauer beziehungsweise der antifaschistische Schutzwall, je nachdem auf welcher Seite man damals wohnte, noch stand.

Anzeige

Karl Kowalski (Torsten Schemmel) alias Charly ist die gute Seele des Interhotels Astoria, der nicht nur an der Rezeption für den reibungslosen Ablauf des Hotelbetriebs sorgt und der einzige Hoffnungsschimmer des Hoteldirektors (Alexander Pluquett) ist, der sich mit seinem unfähigen Personal, beispielsweise mit der frischgebackene Absolventin der Hotelfachschule Leila Patzer (Julia Schmidt), und einer zumeist nervenden Kundschaft wie der englischen Lady Steeplespoon (Ricarda Matschke) und ihren beiden Begleiterinnen (Miriam Hornik und Jenny Löffler) herumärgern muss. Mit einer Pionierleiterin (Birgit Zierke) mit zahlreichen Schützlingen, einem ABV (Ronald Jopt) oder recht typischen ostdeutschen (Christopher Purbst) und westdeutschen (Christian Hirseland) Vertretern des Touristenstandes, verfügt die Handlung von Keine Leute, Keine Leute über einen ostalgischen Charme, in der Hoteldirektor Huschke mit der Tatsache konfrontiert wird, dass sein bester Mitarbeiter Karl Kowalski inzwischen das Rentenalter erreicht hat.

Termine
26. Juli 2013, 27. Juli 2013, 29. Juli 2013, 31. Juli 2013,
1. August 2013, 3. August 2013, 5. August 2013, 7. August 2013,
8. August 2013, 10. August 2013, 12. August 2013, 14. August 2013,
15. August 2013,17. August 2013, 19. August 2013, 21. August 2013,
22. August 2013
jeweils um 19:30 Uhr
Bühne am Museumshafen


25.00/21.00/17.00 Euro – Normal
24.00/20.00/14.00 Euro – Senioren
18.00/14.00/10.00 Euro – Ermäßigt
8.00 Euro – Kinder bis 10