Anzeige

Greifswalder Kulturnacht 2017

Singende Balkone
Singende Balkone

Siebenundvierzig Standorte, drei Standorte mehr als im letzten Jahr, hat die diesjährige Kulturnacht zu bieten. Das dürfte für viele Leute wieder so viel Angebot sein, um während des sechs Stunden lang währenden Veranstaltungsmarathons vor der Frage zu stehen, wohin es in diesem Jahr gehen soll, denn bekanntlich kann man sich teilen und muss daher wieder Prioritäten setzten. Eltern mit kleineren Kindern dürfte dieses nicht allzu schwer fallen, denn die Angebote für Kinder sind auch in diesem Jahr recht überschaubar. Zudem sind die meisten Angebote kostenpflichtig. Eine Ausnahme bilden Kunstwerkstätten in der Anklamer Straße, wo in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr ein Gartenfest veranstaltet wird, wo es auch wieder einige MitMachStände gibt.

Anzeige

Im Tierpark widerum ist es die Theatergruppe der SOS Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden, welche mit einer Aufführung von Reinecke Fuchs Besucher anlocken möchte, was auch eine anschließend durchgeführte zweistündige Tierparkführung bezwecken soll, die in der Dämmerung stattfindet. Mit Pautzingers Magischen Salon, einer typischen Jahrmarktsschaubude, befindet sich ein weiteres, aber kostenpflichtiges Angebot am Mühlentor. Etwa zwanzig Minuten soll eine Vorstellung mit den verschiedensten Zauberkunststücken dauern. Zumindest für Kinder unter zwölf Jahren kostet ein Besuch des Caspar-David-Friedrich-Zentrums kein Eintritt. Hier haben diese die Möglichkeit, sich auf eine Entdeckungsreise durch das Museum zu begeben, indem sie Rätsel beantworten müssen und so spielerisch mit der Geschichte des Hauses und Caspar David Friedrichs vertraut werden können.

Zu den entspanteren Angeboten der Greifswalder Kulturnacht gehören zweifelsfrei die zahlreichen Konzerte, welche einen groen Anteil des Programms ausmachen werden. Zumindest etwas musikalisch soll das Programm mit dem Titel !!Bling Bling Sternchen Gutschein Rabatt HOCHKULTUR!! ausfallen, welches Christiane und Stephan Waak im Café Koeppen präsentieren wollen. Um 20:00 und 22:00 Uhr hat man die Gelegenheit die beiden neuen Betreiber des Café Koeppen live auf der Bühne zu erleben. Nicht weit von hier entfernt befindet sich die Brasserie Hermann, in der jazzige Klänge zu hören sein werden. Tobias Altripp, einst Pianist des Jarret-Jazz-Quartetts der hiesigen Musikfabrik, studiert derzeitig an der Musikhochschule Mannheim Jazzpiano. Mit dem Saxophonisten Florian Fries, der Bassitin Henriette Thorun, dem Drummer Daniel Besthorn und dem Trompeter Gabriel Rosenbach hat er die Formation Expedition Quäck gegründet, welche mit der mit der Hausband zu einer offenen Jazz Jam-Session lädt.

Anzeige

Traditionell findet man auch Jazzmusik im Hugendubel, wo man mit einem Glas Wein das Angebot der Buchhandlung nebenbei durchstöbern kann. Im Hotel Kronprinz steht in diesem Jahr das Zinnowitzer Trio Jazzcasino auf der Bühne, im Café & Restaurant Lichtblick traditionell die Greifswalder Band Seeside. Das Programm der Stadtbibliothek Hans Fallada fällt in diesem Jahr etwas literarischer aus, neben Musik mit Paul Bratfisch und Lena präsentiert Diego Hagen Poetry Slam Texte. Die Greifswalder Musikschule ist im St. Spiritus mit dem Chor Solala und den Groovties, das Blasorchester Greifswald am Mühlentor und Hedwig Golpon und Karen Salewski sind diesmal mit ihrem unterhaltsamen Programm in der Galerie-Garage zu erleben. Auch der Museumshafen ist mit von der Partie, auf den Schiffen treten unter anderem Die Strandtasten oder das Lucky Sound Orchester auf und ein Überraschungsprogramm haben die Singende Balkone in Schönwalde II zu bieten.

Anzeige

Wer an dem Abend etwas Bildung genießen möchte, kann dem Vortrag von Stadtarchivar Uwe Kiel lauschen, der sich mit dem Wirken von Dr. Willy Gerding befassen wird, dem Greifswald unter anderem sein Theater und die Stadthalle oder das Wasserwerk in Groß Schönwalde zu verdanken hat. Mit Dr. Felix Schönrock kann man die Gebäude der Stadtbibliothek unter bauhistorischen Gesichtspunkten entdecken, unter dem Motto Von Tauben, Todesfackeln und Feuerengeln richtet sich die Führung auf dem Alten Friedhof speziell an Kinder. Statt der abendlichen Führungen sind es zwei Lesungen zum Thema Scheintod mit der dieser in der Kulturnacht zum Leben erweckt werden soll. Im Pommerschen Landesmuseum stehen drei ausgestellte Schädel im Fokus der Aufmerksamkeit, hier ist es Heiko Wartenberg der anhand der an den Schädeln vorhandenen Spuren etwas von der Lebensgeschichte der Verstorbenen erzählen kann.

Anzeige

Termin

15. September 2017

Programm

Kinder
16:00 – 19:00 Uhr Kunstwerkstätten buntes Gartenfest
18:00 Uhr Alter Friedhof Von Tauben, Todesfackeln und Feuerengeln – Mit Kindern den Friedhof
18:00 Uhr Caspar-David-Friedrich-Zentrum Kulturnacht für Kids – Auf Spurensuche durch das CDF-Zentrum
18:00 + 18:30 + 19:00 + 19:30 + 20:00 + 20:30 + 21:00 + 21:0 Uhr Mühlentor Pautzingers Magischer Salon
19:00 Uhr Heimattierpark Tierparkführung
Theater
17:00 Uhr Heimattierpark Theatergruppe der SOS Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden Reinecke Fuchs
21:00 + 22:00 Uhr Falladahaus Hans-Roland Parthe, Jan Maria Meissner und Josefine Schönbrodt – Performance Erwachende Portraits
21:30 + 22:15 Uhr Theater Greifswald Theater-Sport
Vortrag
18:00 Uhr Stadtarchiv Uwe Kiel – Willy Gerding (1879-1917) – ein Greifswalder Bürgermeister in seiner Zeit
Musik
17:00 – 18:00 Uhr Schwimmkran Condor Blasorchester Greifswald (bei Regen Christian Müther)
18:00 – 22:00 Uhr Pomeria Susann Krüger und Blanka Münzberg
18:00 Uhr Quartiersbüro Schönwalde II Singende Balkone in Schönwalde II
18:00 Uhr St. Spiritus Musikschule Greifswald
19:00 – 22:00 Uhr Stadtbibliothek Paul Bratfisch und Lena
19:00 – 20:30 Uhr Brasserie Hermann Jazz Jam mit Hausband und Expedition Quäck
19:00 + 20:00 + 21:00 Uhr Café & Restaurant Lichtblick Seeside
19:15 – 20:00 Uhr Schwalbe II Lucky Sound Orchester
19:30 – 22:30 Uhr St. Spiritus Solala und Groovties – Bigband meets Choir
20:00 Uhr Hugendubel Jazz bei Hugendubel
20:00 + 21:00 Uhr Galerie-Garage Hedwig Golpon und Karen Salewski Das ist so eine …
20:00 – 21:00 Uhr Schwimmkran Condor Die Strandtasten (bei Regen Christian Müther)
20:00 + 22:00 Uhr Café Koeppen !!Bling Bling Sternchen Gutschein Rabatt HOCHKULTUR!!
20:00 – 23:00 Uhr Hotel Kronprinz Jazzcasino
20:00 – 21:45 Uhr Buchhandlung Scharfe Rhythmus-Störung
20:00 – 21:30 Uhr Marktplatz Luther in Wort und Klang – Alexander Blume Jazz Trio
20:30 – 24:00 Uhr Brasserie Hermann offene Jazz Jam-Session
21:00 Uhr St. Marien Silvia Treuer – Orgelmusik im Kerzenschein
21:00 – 21:30 Uhr Mühlentor Blasorchester Greifswald Allerlei aus der Popkultur
22:00 – 23:00 Uhr Kapelle der Christengemeinschaft Zeit ist immer jetzt…
22:00 – 22:30 Uhr Buchhandlung Scharfe Gregor Szramek – Duette von Bach und Telemann
23:00 Uhr Mensa am Schießwall About Sparks and Ashes
Lesung
14:30 Uhr Heimattierpark Greifswald Margit Wenzlaff Otto Wobbe – ein Greifswalder Original
17:00 Uhr Kunstwerkstätten Farina de Waard – Das Vermächtnis der Wölfe
18:00 + 20:00 + 22:00 Uhr wirkstatt Uwe Saeger – Melzervariationen
18:00 + 20:00 Uhr Münterstr. 4 Komm in den Garten! Mal de Ojo + Andreas Schmidt (Lesung) +
19:00 Uhr Dom St. Nikolai Matthias Unterwegs: Ohne Obdach – Leben auf der Straße
19:00 – 22:00 Uhr Stadtbibliothek Diego Hagen – Poetry Slam Texte
19:00 Uhr wirkstatt Paulina Schulz
19:30 Uhr Rats- und Unibuchhandlung Farina de Waard Jamil – Zerrissene Seele
20:00 – 21:00 Uhr Mensa am Schießwall Theresa Steigleder – Poetry-Slam-Texte, Kurzgeschichten und Lyrik
20:00 + 21:15 Uhr Alter Friedhof Vom Scheintod und anderen Merkwürdigkeiten
20:00 Uhr Gustaf-Dalman-Institut Dr. Karin Berkemann und Daniel Bartetzko – Schade, daß ich das verpasse satirische Texte von Ephraim bis Kishon
21:00 Uhr Rats- und Unibuchhandlung Farina de Waard Jamil – Vermächtnis der Wölfe
21:00 Uhr wirkstatt Odile Endres
21:15 Uhr Christian Müther Peter Schmidt – Ich war gerade 14…
22:00 – 22:45 Uhr Mensa am Schießwall Beate Maria – Gedichte
Tanz
18:00 Uhr St. Marien Kirche-Schiff-Bewegung – Theater-Tanzperformance
18:30 + 19:30 Uhr Mensa am Schießwall Tanzvorführung der Hochschulsportgruppe
Kunst
13:00 – 22:00 Uhr Galerie Hubert Schwarz OSKAR MANIGK – Malerei
18:00 – 23:00 Uhr Koeppenhaus Angelika Janz – Nahtstellen – Wege zum Fragment 1977 – 2017
18:00 – 23:30 Uhr Kapelle der Christengemeinschaft Simone Miller & Sonja Schade Grenzgänge – Übergänge
18:00 – 21:00 Uhr Neue Greifen Galerie Schaufensterpainting Enrico Pense #2 – SANEKS + Thomas Reich – Malerei & Skulptur und Cornelia Völker – Schmuck
19:00 – 24:00 Uhr Tausendschön Kerstin Nankemann Meer … Leben …
19:00 – 22:00 Uhr Café & Restaurant Lichtblick ATELIER PIX – Maritimes ohne Gleichen
20:00 – 23:00 Uhr Falladahaus Hans-Roland Parthe – Künstler der Region – Portraits
20:00 – 21:00 Uhr St. Marien heute meins, morgen deins – Raum & Klanginstallation
Führung
17:00 Uhr Pommersches Landesmuseum Schädel im Museum – zeitgeschichtliches Objekt oder Effekthascherei? – Heiko Wartenberg
19:00 + 20:00 + 21:00 + 22:00 Uhr Rubenowdenkmal Nachtführungen – Sagen, Legenden und Gruselgeschichten an der Universität Greifswald
19:00 + 21:00 Uhr Greifswald-Information Nachtwächterführung – Greifswald im Laternenlicht
19:30 + 20:30 Uhr Stadtbibliothek bauhistorische Führung mit Felix Schönrock
20:00 + 20:30 + 21:00 + 21:30 + 22:00 + 22:30 Uhr Botanischer Garten Garten bei Nacht
20:30 + 22:00 Uhr Sternwarte Führungen in der Greifswalder Sternwarte
Sonstiges
18:00 – 21:30 Uhr Greifswald-Information Bürger, bringt Bücher!
19:00 – 22:00 Uhr Stadtbibliothek Bücherflohmarkt
20:00 + 21:00 + 22:00 + 23:00 Uhr Gützkower Str. 48c Familie Witte Frontiers of Learning – Vier Doku-Kurzfilme aus aller Welt
20:00 – 00:00 Uhr Kabutze Spätsommerliches Kulturbeutelnähen
22:00 – 09:00 Uhr Rats- und Unibuchhandlung Ein Traum kann wahr werden
Party
17:00 – 22:00 Uhr Jugendzentrum Klex #u18party zur Kinder- und Jugendwahl U18
17:00 – 22:00 Uhr Pommerschen Landesmuseum ROSA e.V. – Schrank – Mini-Elektro-Party
19:00 Uhr FlowerPower Salsaparty zum 25 jährigem Jubiläum
22:00 Uhr Tangoatelier Greifswald Day Tanga Elektra
23:00 Uhr Kontorkeller Bunte Beats meets Kulturnacht 2017

alle Angaben ohne Gewähr