Anzeige

Greifswalder Bachwoche – Sacred Concert von Duke Ellington mit The Jelly Fish Jazz Orchestra

The Jelly Fish Jazz Orchestra
The Jelly Fish Jazz Orchestra

Seit dem 19. Mai 2012 ist es offiziell: The Jelly Fish Jazz Orchestra kann sich seitdem als die beste Amateur-Big Band Deutschlands bezeichnen, nachdem sie sich beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2012 in Hildesheim gegen vierzehn weitere Big Bands musikalisch durchsetzen konnten. Mit 24 von 25 möglichen Punkten gehörten sie in diesem Jahr auch zu den besten Musikern des gesamten Wettbewerbes. In den nächsten Wochen kann man die erfolgreiche Big Band aus Rostock und Wismar gleich zweimal in der Hansestadt erleben. The Jelly Fish Jazz Orchestra wird am 7. Juli 2012 neben Albatrosh aus Norwegen und Pascal von Wroblewsky am zweiten Abend der diesjährigen Eldenaer Jazz Evenings auftreten.

Anzeige

Man muss aber trotzdem nicht mehr allzu lange warten, denn schon am 6. Juni kann man die Big Band zusammen mit dem Chor der Universität Greifswald im Dom St. Nikolai live erleben können. An diesem Abend steht das Concert of Sacred Music von Duke Ellington auf dem Programm. Die Musik von Duke Ellington, dem großen Meister des Jazz, gehört an sich zum Repertoire der Big Band, das Concert of Sacred Music aus dem Jahre 1965, bei dem der große Meister Jazz und Klassik, Swing und Chorgesang miteinander verband, ist stilistisch dann doch noch etwas anderes, als das was man sonst so in den üblichen Konzerten von Big Bands zu hören bekommt. Von den insgesamt drei Konzerten, welche Duke Ellington insgesamt verfasste, wird man laut Aussagen der Veranstalter an diesem Abend das erste Sacred Concert aufführen.

Neben The Jelly Fish Jazz Orchestra und dem Greifswalder Unichor unter der Leitung von Harald Braun wird man bei diesem Konzert auch die aus New York stammende Sängerin Bridget Fogle als Solistin zu hören bekommen. Freunden des Musicals dürfte der Name Bridget Fogle vieleicht etwas sagen, schließlich konnte man sie in den letzten Jahren auch auf den Bühnen einiger deutscher Musicaltheater erleben. Darunter ist das St. Pauli Theater in Hamburg für ihre musikalische Karriere besonders wichtig, denn in dem wohl bekanntesten Theater an der Reeperbahn brillierte sie unter anderem mt dem Auftritt in dem Musical Aretha – Queen of Soul, welches die Lebensgeschichte von Aretha Franklin, der wohl bekanntesten Soulsängerin der Welt, musikalisch verarbeitet. Das Musical wurde der stimmgewaltigen Amerikanerin übrigens auf den Leib geschnitten.

Anzeige

Auch aus diesem Grunde könnte man das Konzert mit der Musik von Duke Ellington zu den Highlights der diesjährigen Bachwoche zählen, denn zusammen mit der hochkarätigen Besetzung mit prämierten Musikern wie The Jelly Fish Jazz Orchestra oder einer Soulsängerin mit einem Format wie Bridget Fogle, vermag die Musik, welche an sich zwar religiöse Themen behandelt, an sich aber auch sehr jazzig rüberkommt einen breiteren Kreis an Musikfreunden anzuziehen.

Man sollte sich bei Interesse daher auch rechtzeitig um die notwendigen Tickets kümmern, denn der Kauf an der Abendkasse ist doch etwas unsicher. Die Vorverkaufsstellen für die Karten der Greifswalder Bachwoche sind die Buchhandlung Scharfe in der Langen Straße 68 und die evangelische Buchhandlung in der Domstraße 19. Die Tickets für dieses Konzert kosten zwanzig Euro, der ermäßigte Eintrittspreis beträgt fünfzehn Euro. Neben diesen beiden Preiskategorien gibt es auch Studentenkarten, welche mit sechs Euro deutlich preisgünstiger ausfallen. Einen Festivalpass gibt es für die Greifswalder Bachwoche nicht, die einzigen Möglichkeiten die Karten etwas billiger zu bekommen ist der Besitz einer NDR-Kulturkarte, welche zwanzig Prozent Rabatt ermöglicht, sowie zehn Prozent wenn man mehr als zehn Karten erwerben sollte.

Anzeige

Für diejenigen Leute, welche für dieses Konzert keine Karten bekommen haben sollten, oder während der Woche leider keine Zeit dafür hatten, besteht übrigens eine weitere Möglichkeit dieses Konzert besuchen zu können. Nur ein paar Tage später, am Sonntag den 10. Juni 2012 treten The Jelly Fish Jazz Orchestra, Bridget Fogle und der Unichor Greifswald mit diesem Stück um 16:00 Uhr in der Konzertkirche von Neubrandenburg auf.

Termin
6. Juni 2012
20:00 Uhr
Dom St. Nikolai Greifswald