Jahresabschlusskonzert der Musikschule Greifswald

Derzeitig gibt es noch ausreichend Eintrittskarten für Jahresabschlusskonzert der Musikschule Greifswald, man sollte sich aber trotzdem beeilen, denn aufgrund gewisser familiärer Zwänge dürfte die Nachfrage wieder recht stark sein, denn schließlich wollen nicht nur die Eltern, sondern auch die Geschwister und Großeltern sehen, wie gut sich die jungen Musikerinnen und Musiker im letzten Jahr entwickelt haben. Die Karten für das Konzert am Sonntagnachmittag fallen zudem recht preiswert aus, 6,50 Euro beziehungsweise 4,50 Euro ermäßigt beträgt der Eintritt. Da auch in diesem Jahr freie Platzwahl herrscht, sollte man zudem pünktlich zum Einlassbeginn vor Ort sein, damit man einen guten Sitzplatz abbekommt. Auch in diesem Jahr ist ein Programm geplant, welches die gesamte Bandbreite der Musikschule präsentieren soll.

Anzeige

Neben der musikalischen Ausbildung an Musikinstrumenten, sind auch Tanz und Gesang Bestanteile des Angebotes. Nach Angaben der Musikschule ist für dieses Konzert eine Zweiteilung geplant. So wird man in der ersten Hälfte Solisten und kleinere Formationen. In diesem Teil der Veranstaltung werden, wie auch in den Jahren zuvor, die jüngeren Musikschülerinnen und Musikschüler auftreten. Im zweiten Teil werden Jugendliche und Erwachsene auftreten, die zum Teil in größeren Formationen spielen werden. Unter anderem wären das Kammerorchester der Musikschule und die Greifswalder Bigband Groovties, welche auch in diesem Jahr den Abschluss des Konzertes bestreiten werden. Wer seine Augen offen hält, der hatte in diesem Jahr schon mehrfach die Möglichkeiten, die Schülerinnen und Schüler der Musikschule in Aktion zu erleben. So kann sich bei der Jazznight im St. Spiritus, welche immer im Mai stattfindet, der talentierteste Nachwuchs im Bereich Jazz dem Publikum vorstellen. Das Kammerorchester der Musikschule hatte in diesem Jahr die Gelegenheit im Rahmen des Nordischen Klangs zusammen mit dem Musikschulorchester MS Kotka ein Konzert im Pommerschen Landesmuseum zu geben.

Die Bigband Groovties wiederum dürfte wohl den meisten Leuten bekannt sein, denn das vom Alter her breit gestreute Ensemble hat in den letzten Jahren recht viele Auftritte in der Region hinter sich gebracht. Einer der letzten Auftritte dürfte bei der Greifswalder Kulturnacht gewesen sein, wo die Musikerinnen und Musiker der Big Band durch ihren Auftritt am Ryck das Fischerdörfchen Wieck zum ersten Mal in diese Veranstaltung einbezogen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man die jungen Musikerinnen und Musiker der Greifswalder Musikschule in den nächsten Jahren öfters hören kann, wird übrigens steigen, denn nun wurde auch eine Kooperation mit dem Philharmonischen Orchester Vorpommern und der Musikschule Greifswald bekanntgegeben. Das erste Konzert wurde schon angekündigt, so werden am 17. November drei Solisten und das Kammerorchester der Musikschule zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Vorpommern Werke von Mozart, Händel, Stamitz und Vinter spielen.

Termin
4. November 2012
16:00 Uhr Theater Greifswald