Anzeige

4. Benefizlauf für Afrikas Renaissance und Wiederaufbau

Benefizlauf
Benefizlauf

Viel Glück mit dem Wetter hatten am letzten Sonntag die Organisatoren des 4. Benefizlauf für Afrikas Renaissance und Wiederaufbau nicht gerade, denn in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr, in welcher die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Benifizlaufes unter Begleitung aufrikanischer Trommelmusik ihre Runden um den Greifswalder Marktplatz liefen, regnete es fast durchgängig. Während der Samstag noch sehr viel Sonnenschein zu bieten hatte, waren die Temperaturen an diesem Tag alles andere als sommerlich. Dementsprechend wenig Leute zog es an diesem Nachmittag in die Altstadt, welche durch diese Aktion auf die Arbeit des im Jahre 2005 gegründeten Vereins Afrikas Renaissance und Wiederaufbau hätten aufmerksam werden können. Vom Wetter haben sich aber anscheinend auch einige potentielle Läuferinnen und Läufer abschrecken lassen, denn statt den einhundertachtzehn Teilnehmern, welche man im letzten Jahr zählen konnte, fiel das Starterfeld leider auch geringer aus, nach Angaben des Vereins waren es sechsundfünfzig Leute.

Der Verein Afrikas Renaissance und Wiederaufbau aus Greifswald hat es sich zur Aufgabe gemacht, zielgerichtet nachhaltige Projekte in der Demokratischen Republik Kongo zu fördern. Die Spendengelder welche in diesem Jahr zusammengekommen sind, werden in ein Schulprojekt im Distrikt Mai-Ndombe fließen. Dieser Distrikt befindet sich im Nordwesten des Landes und ist im Vergleich zu anderen Regionen wirtschaftlich stark unterentwickelt. Dementsprechende Probleme haben die Kinder des dort beheimateten Pygmäenvolkes, deren Eltern das notwendige Geld fehlt, um diese auf die örtlichen Schulen schicken zu können. Nach Angaben des Vereins betragen die Kosten für ein Schuljahr fünfundzwanzig Euro, wobei in dieser Summe die notwendige Ausrüstung der Kinder inklusive der notwendigen Schuluniformen schon mit enthalten ist. Was für die meisten Leute in Deutschland nicht viel Geld ist, ist für viele Leute im Kongo ein kleines Vermögen, dementsprechd vielen Kindern konnten die diesjährigen Läuferinnen und Läufer die Chance auf eine gute Ausbildung zukommen lassen.