Tag des offenen Denkmals in Stralsund 2012

Stralsund
Stralsund

Die drei großen Pfarrkirchen aus Backstein dominieren das Panorama der alten Hansestadt. Dass aber auch Holz wichtig für die Errichtung der hiesigen Bauwerke war, kann man in diesem Jahr am Tag des offenen Denkmals erfahren, bei dem dieser Baustoff im Mittelpunkt der Veranstaltung steht. Im Gegensatz zu anderen Orten, wo es mit historischen Parkanlagen den Besuchern auch das noch lebende Material nähergebracht wird, wird man in Stralsund hauptsächlich die Gebäude besichtigen, welche eine aufwendige Holzkonstruktion vorzuweisen haben. Neben den zwei der großen Kirchen stehen unter anderem mittelalterlichen Dielenhäuser und die wieder aufgebaute Mankesche Mühle im Fokus der diesjährigen Veranstaltung. Die auf dem Gelände des Stralsunder Tierparks befindliche Mahnkesche Mühle wurde vor ein paar Jahren wieder aufgebaut, wobei man dabei einige Bauteile der ursprünglichen Mühle weiterverwendete. An diesem Tag wird man neben der normalen Präsentation auch die verschiedensten Zimmermannstechniken vorgeführt bekommen. Die zweite Station, die sich nicht innerhalb der historischen Altstadt befinden wird, ist die Blattwerft auf dem Dänholm, in welcher zu dieser Gelegenheit bei Bedarf auch Führungen angeboten werden.

Dass man die Kirchen nicht nur aus Backsteinen errichtet hat, kann man bei einer Führung durch die Jakobikirche sehen, bei welcher auch deren Kirchturm bestiegen und ein Blick auf die Dachkonstruktion geworfen werden soll. Insgesamt wird es drei ührungen geben, welche auf jeweils zwanzig Teilnehmer beschr#nkt sein wird. Bei Interesse sollte man daher frühzeitig vor Ort sein, um bei einer der um 14:00, 15:30 beziehungsweise 17:00 Uhr stattfindenden Besichtigungen dabei sein zu können. Wer sich für die kunstvollen Schnitzaltäre der Nikolaikirche interessieren sollte, für den wäre die um 15:00 Uhr stattfindende Führung etwas, welche sich mit der hölzernen Inneneinrichtung der ehemaligen Ratskirche beschäftigt. Ein Höhepunkt an diesem Tag wird ein sogenannter Kunstgottesdienst sein, in dessen Zusammenhang das von der Künstlerin Doris Waschke-Balz geschaffene neue Relief in der Kirche eingeweiht wird.

Am Tag des offenen Denkmals kann man auch das kulturhistorische Museum aus einer anderen Perspektive besichtigen können. Hier werden je nach Bedarf Führungen in das Dachwerk der ehemaligen Klosterkirche angeboten. Um Holz geht es auch bei dem Vortrag und der Führung, welche die Besucher durch die Räumlichkeiten des Museums führen wird. Hierbei wird es zum einen um den Baustoff Holz gehen und wie er in den mittelalterlichen Gebäuden der Hansestadt verarbeitet worden ist, sowie um die Verwendung von Holz bei der Gestaltung von Kunstobjekten während dieser Zeit. Da das Kulturhistorische Museum der Hansestadt Stralsund zahlreiche Exponate aus dieser Zeit besitzt, dürfte der Rundgang auch recht interessant ausfallen.

Zu den Vertretern der mittelalterlichen Baukunst, welche man an diesem Tag besichtigen kann, gehören zum einen das Burmeisterhaus in der Mönchstraße 45 und das gotische Dielenhaus in Frankenstraße 28. Letzteres ist ein schönes Beispiel wie durch private Initiative ein bauhistorisch wertvolles Gebäude auch zu DDR-Zeiten erhalten werden konnte. Zwischen 11:00 und 17:00 Uhr kann dieses Kleinod besichtigt werden. Das Burmeisterhaus, in dem sich heutzutage Büros des Meeresmuseums befinden, kann bei zwei Führungen besichtigt werden, die um 12:00 und 14:00 Uhr stattfinden werden. Bei dieser Gelegenheit kann man die historische Diele zu Gesicht, welche veiner historische Deckenbemalung vorzuweisen hat. Deutlich jünger sind das ehemalige Landständehaus in der Badenstraße 39, in dem sich heute die Musikschule befindet, und das Traufenhaus in der Badstüberstraße 16. Für letztgenanntes wird an diesem Tag um 12:00 und 14:00 Uhr eine Führung angeboten werden, während das um das Jahr 1700 errichtete Landständehaus in der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet sein wird. Hier wird übrigens auch die offizielle Eröffnung der Veranstaltung stattfinden.

Anzeige

Termin
9. September 2012