Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz – Der Graf von Luxemburg

Schlossgarten Neustrelitz
Schlossgarten Neustrelitz

Königin Luise – Eine Königin tanzt, Im weißen Rössl, Die Csárdásfürstin, Die lustige Witwe, Frau Luna, Königin Luise – Königin der Herzen,Der Bettelstudent und Gräfin Mariza … hätte es nicht noch die Inszenierungen von Der Vogelhändler, Eine Nacht in Venedig, Die Fledermaus und Das Land des Lächelns gegeben, könnte Opernregisseur Wolfgang Lachnitt den Erfolg der Festspiele im Schlossgarten von Neustrelitz für sich allein verbuchen, so muss er sich die Reputation mit einigen Kollegen teilen. Im Jahre 2014 wird sein Stück vom Kuchen des Erfolges wieder etwas größer, denn für die geplante Inszenierung der Operette Der Graf von Luxemburg wurde er erneut ausgewählt. Wie schon bei Gräfin Mariza nicht als freier Regisseur, sondern Operndirektor der Theater in Neubrandenburg und Neustrelitz. Übrigens ändert es sich auch bei der Besetzung der männlichen Hauptrolle nichts, denn diese Rolle des Grafen von Luxemburg wird Alexander Geller übernehmen.

Die Sängerin Angèle Didier ist nicht nur sehr talentiert, sondern auch sehr liebreizend, weshalb Fürst Basil Basilowitsch ein Auge auf sie geworfen hat und sie am liebsten heiraten würde. Da sie aber bürgerlicher Herkunft ist, ist dieses für ihn aber nicht möglich. Die Lösung seines Problems entpuppt sich in der Person des Grafen René von Luxemburg, der finanziell klamm, aber ungebunden. Ihm unterbreitet er das Angebot, Angèle zu heiraten, damit diese in den Adelsstand gelangt. Nach drei Monaten Scheinehe und der Scheidung sind zum einen Renés finanziellen Probleme gelöst, zum anderen Angèle eine Gräfin, die der Fürst dann ehelichen könnte. Die Scheinehe wird zwar geschlossen, Angèle und René lernen sich aber bei einem ihrer Auftritte kennen und lieben. Dass durch die zuvor geschlossenen Vereinbarungen diese junge Liebe mit einigen Problemen konfrontiert wird, Fürst Basil Basilowitsch besteht auf seiner Braut. Franz Lehár lässt aber kein trauriges Ende der Geschichte zu, letztendlich kommen die Sängerin und der Graf von Luxemburg doch noch zusammen.

Anzeige

Termine
Freitag 4. Juli 2014 20:00 Uhr
Samstag 5. Juli 2014 20:00 Uhr
Freitag 11. Juli 2014 20:00 Uhr
Samstag 12. Juli 2014 20:00 Uhr
Sonntag 13. Juli 2014 15:00 Uhr
Donnerstag 17. Juli 2014 15:00 Uhr
Freitag 18. Juli 2014 20:00 Uhr
Samstag 19. Juli 2014 20:00 Uhr
Sonntag 20. Juli 2014 15:00 Uhr
Freitag 25. Juli 2014 20:00 Uhr
Samstag 26. Juli 2014 20:00 Uhr
Sonntag 27. Juli 2014 15:00 Uhr