Anzeige

Theater Vorpommern – Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Theater Greifswald
Theater Greifswald

Ein abwechslungsreiches Fernsehprogramm kann man den Fernsehsendern zur Weihnachtszeitwahrlich nicht bescheinigen, zu sehr ähneln es dem Programm des Vorjahres. Ganz besonders einfallslos sind dabei die öffentlich-rechtlichen Sender, die es Jahr für Jahr schaffen, einen ganz bestimmten Märchenfilm dutzendfach auszustrahlen. Die Rede ist natürlich von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, einem Film, dem man zur Weihnachtszeit irgendwie nicht aus dem Weg gehen kann. In diesem Jahr verfolgt einen das auf Aschenputtel beruhende Märchen sogar bis ins hiesige Theater, denn das Theater Vorpommern hat sich der höchst anspruchsvollen Herausforderung gestellt, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel als Weihnachtsmärchen auf die Bühne zu bringen. Was bei jedem anderen Märchen vielleicht kein Problem wäre, bei der Präsenz von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel hat das Publikum viel mehr Vergleichsmöglichkeiten als üblich. Da dieses zum Großteil aus Kindern besteht, dürften wohl nur einige der Erwachsenen einen etwas kritischeren Blick für das Geschehen auf der Bühne haben. Für die diesjährige Inszenierung wird der Regisseur Arnim Beutel verantwortlich sein, der schon 2013 das Weihnachtsmärchen des Theater Vorpommern inszenierte.

Anzeige

Es war eine etwas vermurkste Bühnenfassung von Frau Holle, die er damals umsetzen musste, mit kreativen Inszenierungen wie beispielsweise In 80 Tagen um die Welt bewies er sein Talent, Theater für die ganze Familie machen zu können. Interessanterweise beruht die Beliebtheit von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel auf der Tatsache, dass es einer der wenigen Märchenfilme ist, deren Handlung im Winter angesiedelt ist und so besonders für eine Ausstrahlung in der Weihnachtszeit prädestiniert war. Man darf daher gespannt sein, ob sich Andrea Eisensee und Martin Fischer, welche für das Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich sein werden, an der filmischen Vorlage orientieren und das diesjährige Weihnachtsmärchen auch optisch zu einem weihnachtlichen Märchen werden lassen. Zumindest ausstattungstechnisch gibt es heutzutage bessere Möglichkeiten um Schnee auf die Bühne zu bringen, denn die Verwendung von Kunstschnee auf einer Basis von Fischmehl, wie er seinerzeit bei den Dreharbeitet verwendet wurde, schließt sich schon aus geruchstechnischen Gründen aus.

Die Handlung von Aschenputtel dürfte wohl jedem geläufig sein, die Drei Haselnüsse für Aschenbrödel unterscheidet sich in einigen Details von diesem. Während bei Aschenputtel der Baum auf dem Grab der Mutter für die notwendigen Geschenke sorgt, sind es bei Aschenbrödel die besagten drei Haselnüsse, die der Prinz aus Nest schoss und ihr der Knecht Vinzek als Geschenk mitbrachte. Die verzauberten Haselnüsse sind die Quelle derjenigen Kleidungsstücke, mit denen sie sich dem Prinzen nähern sollte. Auch die Charaktere der beiden Märchenfiguren unterscheiden sich. War Aschenputtel ein sich bemitleidendes Mädchen, dem zu ihrem Glück geholfen werden muss, ist Aschenbrödel deutlich selbstbewusster. So nähert sie sich als Jäger verkleidet dem Prinzen und besiegt diesen dann auch noch beim Armbrustschießen. Wer sehen möchte, ob das Theater Vorpommern mit seiner Inszenierung an das beliebte Original herankommt, sollte sich rechtzeitig um die Karten kümmern, denn die einige Vorstellungen sind inzwischen schon ausverkauft und Vorstellungen am Wochenende oder gar an Weihnachten, welche man mit den eigenen Kindern oder Enkeln besuchen könnte, sind doch recht rar gesät.

Termine

Theater Greifswald Theater Stralsund
05. Dezember 2018 11:00 Uhr 17. November 2018 16:00 Uhr
06. Dezember 2018 09:00 Uhr 29. November 2018 09:00 Uhr
06. Dezember 2018 11:00 Uhr 29. November 2018 11:00 Uhr
09. Dezember 2018 15:00 Uhr 30. November 2018 09:00 Uhr
10. Dezember 2018 09:00 Uhr 30. November 2018 11:00 Uhr
10. Dezember 2018 11:00 Uhr 02. Dezember 2018 15:00 Uhr
05. Dezember 2018 09:00 Uhr 18. Dezember 2018 09:00 Uhr
11. Dezember 2018 09:00 Uhr 18. Dezember 2018 11:00 Uhr
11. Dezember 2018 11:00 Uhr 19. Dezember 2018 09:00 Uhr
12. Dezember 2018 09:00 Uhr 19. Dezember 2018 11:00 Uhr
12. Dezember 2018 11:00 Uhr 20. Dezember 2018 09:00 Uhr
13. Dezember 2018 09:00 Uhr 20. Dezember 2018 11:00 Uhr
13. Dezember 2018 11:00 Uhr 21. Dezember 2018 09:00 Uhr
15. Dezember 2018 15:00 Uhr 21. Dezember 2018 11:00 Uhr
  25. Dezember 2018 16:00 Uhr