3. Wiecker Adventsmarkt

Wiecker Adventsmarkt
Wiecker Adventsmarkt

Hinter Wiecky steht viel ehrenamtliche Arbeit und eine finanzielle Zuwendung aus dem Ortsteilbudget, denn auf den Namen Wiecky wurde die von Mitgliedern des Wiecker Heimatvereins gebaute Schiffsschaukel getauft. Ursprünglich sollte es ein Kinderkarussell werden, da aber eine Schiffsschaukel einen deutlich maritimeren Charme als ein Karussell hat, entschloss sich der Verein, von der ursprünglichen Idee abzuweichen. So bietet Wiecky nun bis zu vier Kindern den Platz für eine weihnachtlich maritimes Schaukelvergnügen, wodurch der zum dritten Mal veranstaltete Wiecker Adventsmarkt noch etwas mehr an Attraktivität für Familien mit kleineren Kindern bekommt. Jetzt muss nur noch das Wetter am zweiten Adventswochenende mitspielen, damit Wiecky die Aufmerksamkeit zuteil wird, um dem in ihr steckenden Engagement gerecht zu werden.

Das Programm des Wiecker Adventsmarktes fällt wie gewohnt sehr maritim aus und wird dem Anspruch des Wiecker Heimatvereins gerecht, einen maritimen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. So macht am frühen Samstagnachmittag die Mönchguter Trachtengruppe den Anfang, bis nach zahlreichen maritimen Programmpunkten das traditionelle Adventssingen auf der Greif den Abschluss der zweitägigen Veranstaltung bildet. Das Gewöhnungsbedürftigste im Programm dürfte für viele der Gäste die Südmole im Kerzenschein sein, denn hinter dem besinnlichen Titel verbirgt sich nichts Anderes als das traditionelle Weihnachtsbaden im Greifswalder Bodden. Um daran teilzunehmen, muss schon etwas härter im Nehmen sein, für die anderen Leute gibt es ja entsprechende Aufwärmmöglichkeiten, vor allem kulinarisch.

Anzeige

Es sind vorwiegend die Gastronomen aus Wieck, Ausnahmen bestätigen die Regel, welche an den um den Dorfplatz platzierten Ständen heiße Speisen und Getränke anbieten, die von Innen wärmen. Für die äußerliche Anwendung gibt es wie immer eine große Feuerschale, um die man sich tummeln kann. Der Andrang wird höchstwahrscheinlich am geringsten sein, wenn der Wiecker Weihnachtsmann mit seinem Schiff in den Hafen einläuft. Dieser hat übrigens in diesem Jahr das Motorrettungsboot Atair für seine Reise gechartert. Bevor aber der bärtige Mann mit den Geschenken für die Kleinen kommt, führen noch einige Mitglieder des Wiecker Heimatverein das winterliche Märchen Frau Holle auf, dies übrigens an beiden Tagen.

Programm

Samstag 07. Dezember 2019
12:00 Uhr Eröffnung
13:00 Uhr Mönchguter Trachtengruppe
14:00 Uhr Kinder der KITA DRK – Adventssingen
14:30 Uhr Wiecker Heimatverein – Frau Holle
15:00 Uhr Ankunft des Weihnachtsmannes, Umzug zum Wiecker Dorfplatz
16:00 Uhr De Wieckinger, Gruppe Bamboo
16:00 Uhr Südmole im Kerzenschein – Weihnachtsbaden
17:00 Uhr Glühweinparty unter der Tanne
Sonntag 08. Dezember 2019
12:00 Uhr buntes Markttreiben
13:00 Uhr Tanz und Trachtengruppe
14:00 Uhr Wiecker Heimatverein – Frau Holle
14:30 Uhr Ankunft des Weihnachtsmannes
15:00 Uhr Adventssingen auf der Greif