Theater Vorpommern – Die Falle

Theater Greifswald
Theater Greifswald

Freunde des französischen Films dürften zweifelsfrei schon mit dem Werk von Robert Thomas in Berührung gekommen sein, denn unter anderem stammt die Vorlage für den Film 8 Frauen aus der Feder des französischen Schriftstellers. Piège pour un homme seul, seinem ersten Kriminalstück überhaut sollte aber mehr Erfolg gegönnt sein. Fast hätte es sogar eine Verfilmung des Theaterstückes durch Alfred Hitchcock gegeben, die Rechte dafür hatte er sich schon gesichert, die Zeit spielte nur gegen ihn. Dass Die Falle ein Erfolg wurde, ist eher einem Zufall zuzuschreiben, denn mit diesem soll beim Théâtre Bouffes Parisiens kein Gehör gefunden haben. Und wie das Schicksal so spielt findet Jaques Charon das Mauskript, findet es toll und inszeniert es in der berühmten Comédie Français. Bei dem Erfolg, welches das Stück erst in Paris und anschließend weltweit feierte, dürften die Verantwortlichen vom Théâtre Bouffes Parisiens sich wegen ihrer offensichtlichen Dummheit innerlich geärgert haben.

Anzeige

Dass sich Alfred Hitchcock für Die Falle interessierte, liegt zweifelsfrei an den zahlreichen Wendungen, welche in der Handlung des Stücks vorkommen. Bei dieser wechselt ständig der Blick auf die mögliche Wahrheit, welche im nächsten Augenblick nicht mehr die zu sein scheint, welche man bis dahin glaubte zu kennen. Die Geschichte ist auch zu verworren, um erkennen zu können, wer von den handelnden Personen lügt. Daniel Corban, die männliche Hauptfigur des Stückes fährt mit seiner frisch angetrauten Frau auf Hochzeitsreise in die französischen Alpen. Dort verschwindet diese spurlos. Nachdem er sie als vermisst angezeigt hat, taucht sie plötzlich wieder auf, wobei er sie nicht erkennen kann oder will, oder sie nicht diejenige ist, welche sie vorgibt zu sein, oder aber von ihrem Mann verleugnet wird. Es stellt sich dem ermittelnden Polizisten nun die Frage, wer von beiden Personen lügt und wer die Wahrheit sagt.

Diese Frage muss im Übrigen auch das Publikum herausfinden, die zehn angesetzten Termine im August bieten diesem mehrere Gelegenheiten dieses tun zu können. Die Premiere von Die Falle, welche übrigens auch die erste Premiere der Spielzeit 2012/13 des Theater Vorpommern ist, wird am 3. August um 20:00 Uhr im Rubenowsaal in der Greifswalder Stadthalle stattfinden. Insgesamt werden je fünf Vorstellungen in den Häusern in Greifswald und Stralsund aufgeführt. In Stralsund wiederum soll das Theaterstück auf der Hinterbühne des Stralsunder Theaters aufgeführt werden. Hier kann man übrigens am 5. September auch die Premiere von Der Menschenfeind erleben, eine Inszenierung, welche, übrigens der neue Intendant des Theater Vorpommern, Dirk Löschner, aus dem Theater der Altmark in Stendal mit nach Vorpommern gebracht hat.

Termine
3. + 4. + 16. + 17. + 18. August
Rubenowsaal Greifswald
9. + 10. + 11. + 24. + 25. August
Hinterbühne Stralsund
jeweils 20:00 Uhr