Kunst Heute 2012 in Stralsund und Vorpommern-Rügen

Stralsund
Stralsund

Anscheinend wohnen nicht allzu viele bildende Künstler in der Hansestadt Stralsund, denn im Gegensatz zur benachbarten Hansestadt Greifswald, wo am 27. Oktober im Rahmen von Kunst Heute gleich mehrere Ateliers geöffnet sein werden, ist die Anzahl gleich Null. Da aber gleich fünf Künstlerinnen und Künstler eine Ausstellung in der Stralsunder Nikolaikirche bestreiten, geht der inzwischen zum fünften Mal veranstaltete jährliche Aktionstag für zeitgenössische Kunst in Mecklenburg-Vorpommern auch an Stralsund nicht vorbei. Aber auch im übrigen Landkreis- Vorpommern-Rügen werden an diesem Tag mehrere Ateliers und Galerien geöffnet sein, in welchen man den Kontakt zu den ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern bekommen kann. Kunst Heute wurde gemeinsam vom Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern und dem Verband der Kunstmuseen und Kunstinstitutionen Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen und soll noch dem Bekunden der Initiatoren das öffentliche Interesse der Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern an zeitgenössischer Kunst fördern.

Anzeige

Dazu öffnen unter anderem einige in Mecklenburg und Vorpommern beheimatete Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers, die man zu dieser Gelegenheit besichtigen kann, oder Galerien und Kunstmuseen gestalten Einzel- und Gruppenausstellungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Region. Neben interessanten Gesprächen über die Kunst und die geschaffenen Kunstwerke, besteht zumeist auch die Option, für sich eines der präsentierten Exponate zu erwerben. Unter dem Motto Erdung des Unsichtbaren steht die derzeitige Ausstellung in der Stralsunder Nikolaikirche, welche noch bis zum 31. Oktober zu sehen sein wird. Die Künstlerinnen und Künstler die das Projekt Erdung des Unsichtbaren umgesetzt haben, sind übrigens Alf Wandenelis, Anne Hille, Jorinde Gustavs, Monika Ringat und Svea Gustavs. Am 27. Oktober wird 13:00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung angeboten. Wer am Samstag keine Zeit dafür haben sollte, an diese auch einen Tag später mitmachen. Am Sonntag beginnt diese nach Angabe der Kirchengemeinde aber schon um 12:00 Uhr.

Hinter dem Namen Zelle Rostock verbergen sich fünf Künstlerinnen und Künstler, die seit ihrem Zusammenschluss im Jahre 2008 mehrere Projekte durchgeführt haben, bei denen sie zumeist leer stehende Gebäude für ihre gemeinsamen Ausstellungen nutzten. Im Juli des letzten Jahres bot die ehemalige Schule in Nossendorf bei Demmin das Dach für idyll.under construction, für die zweite Ausgabe von idyll.under construction wurde die vorpommersche Stadt Richtenberg ausgewählt. Die Kunstwerke von Bernhard Schrock, Iris Thürmer, Reinhard Thürmer, Ruzica Zajec und Tanja Zimmermann, die bei dem diesjährigen Projekt entstanden sind, werden in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr mehreren Gebäuden der Kleinstadt zu besichtigen sein. Um 10:30 Uhr beginnt am Pfarrhaus von Richtenberg ein Rundgang, der die interessierten Besucherinnen und Besucher zu allen Standorten führen wird. Der Kunstverein Ribnitz-Damgarten e.V. organisiert in der Galerie im Kloster in Ribnitz-Damgarten eine Ausstellung mit Werken der Malerin Julie Wolfthorn. Im Rahmen von Kunst Heute wird Dr. Heike Carstensen gegen 16:00 Uhr einen Vortrag über die im Jahre 1944 verstorbene Künstlerin halten.

Anzeige

Mit Andrea Hildebrandt, Aya Onodera, Conni Brintzinger, Elisa Haug, Katharina Ismer, Manfred Peckl, Mike Strauch, Mikhail Stepanov, Mira Thomsen, Nicola Stäglich, Nicole Jana, Philip Topolovac, Sebastian Speckmann und Sofie Arfwidson hat das Novopo in Koitenhagen zwischen Stralsund und Barth mit Far Afield die Ausstellung mit der größten Auswahl an Künstlern zu bieten, die in diesem Jahr im Landkreis Vorpommern-Rügen zu sehen sein werden. Bei Kunst Heute kann diese in der Zeit von 12:00 bis 15:30 Uhr besichtigt werden. Die geregelte Uneinschätzbarkeit heißt die Ausstellung von Thomas Reich, die er in seinem geöffneten Atelier in der alten Wassermühle in Müggenwalde bei Grimmen präsentiert. Damit ist er einer der wenigen Künstler, die in Vorpommern-Rügen zu Kunst Heute ihr Atelier geöffnet haben. Auf der Insel Rügen wird man in der Galerie von Susanne Burmester in Bergen kann man einige auf der Insel entstandenen Werke von Marijke Appelman aus den Niederlanden, Roxane Borujerdi aus Frankreich und Laura d’Ors aus Spanien sehen, womit nun auch ein paar internationale Künstlerinnen bei dieser Aktion teilnehmen. Mit 55° N / 15° O – Eine Künstlerreise auf Bornholm ist die Ausstellung der Künstlergruppe E6¹ betitelt, hinter der sich die Künstler Armgard Stenzel, Bernard Misgajski, Hans Reiche, Manfred Stenzel und Takwe Kaenders verbergen. Den Ort für die Präsentation der bei einem Aufenthalt auf der Ostseeinsel Bornholm entstandenen Kunstwerke bietet die alte Wassermühle in Wrechen bei Putbus.

Anzeige

Zu Kunst Heute darf natürlich auch nicht die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst fehlen, wo im Ostseebad Ahrenshoop eine der bedeutendsten Künstlerkolonien Deutschlands zu finden ist. Hier gibt es gleich drei Galerien, in denen man zeitgenössische Kunstwerke sehen kann. Im Kunstkaten Ahrenshoop heißt es Generative Programmierung mit Projektionen des Berliner Künstlers Holger Lippmann. Das Künstlerhaus Lukas zeigt an diesem Tag Fotografien von Dorothea Heinrich und Greta Hoheisel, Büücher von Anna Werkmeister und Bilder von Olaf Wegewitz, das Neue Kunsthaus Ahrenshoop die Ergebnisse, welche die diesjährigen Stipendiaten Nicole Schuck, Greta Hoheisel und Lisa Vera Schwabe bei ihrem Aufenthalt vor Ort geschaffen haben. Im Rahmen von Kunst Heute wird es um 17:00 Uhr mit dem Programm Mit anderen Augen – vom Kind gehörloser Eltern zum Komponisten eine Lesung geben, bei welcher der Komponist Helmut Oehring sein Buch vorstellen und dabei musikalisch von Prof. Daniel Görlitz begleitet werden wird.

Termin
27. Oktober 2012