Nordischer Klang 2013 – Nordic Shopping in der Greifswalder Altstadt

Eksjö Blåsorkester
Eksjö Blåsorkester

Nordic Shopping heißt der verkaufsoffene Sonntag zum Nordischen Klang auch in diesem Jahr, und wie in den Jahren zuvor gehört dieser verkaufsoffene Sonntag zu denjenigen Tagen, an welchen den Besucherinnen und Besuchern das interessanteste Begleitprogramm geboten wird. Den Anfang macht der zum fünften Mal in Greifswald abgehaltene Handgemacht-Markt, zu dem nach Angaben der Veranstalter mehr als fünfzig Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland erwartet werden. Das Attribut handgemacht kann man bei den angebotenen Produkten wortwörtlich nehmen, denn alles, was man auf den Verkaufsständen finden vorfinden kann, wurde von den Anbietern in Handarbeit produziert. Neben Töpferwaren und Keramiken sind dieses unter anderem Schmuck, Textilien, Seifen und Holzarbeiten. Aber auch die verschiedensten Lebensmittel wie beispielsweise Liköre, Wurst und Käse, Konfitüren und Marmeladen sollen sich im Angebot des Kunsthandwerkermarktes wiederfinden, der übrigens auch schon am Samstag geöffnet haben wird. Von 10:00 bis 18:00 Uhr hat man an beiden Tagen des Wochenendes ausreichend Zeit hier zu stöbern.

Wer schon am Vormittag in der Altstadt weilen sollte, kann die Gelegenheit nutzen, zur feierlichen Eröffnung der aktuellen Sonderausstellung des Pommerschen Landesmuseums zu gehen. Akt & Landschaft lautet der Titel der Präsentation von Fotografien von Klaus Ender, den zumindest die Leserinnen und Leser vom Magazin kennen sollten. Wie zu Ausstellungseröffnungen üblich ist der Eintritt kostenlos und neben einem musikalisch untermalten Programm, bei dem der Künstler und sein Werk vorgestellt wird, gibt es für gewöhnlich auch ein Glas Wein, um die Wartezeit bei anregenden Gesprächen zu überbrücken. Ab etwa 13:00 Uhr wird es dann endlich skandinavisch, wenn das Eksjö Blåsorkester aus dem schwedischen Städtchen Eksjö zusammen mit dem Blasorchester Greifswald musizierend durch die Straßen ziehen werden. Wer keine Lust haben sollte, ihnen die ganze Zeit zu folgen, wird gegen 15:00 Uhr die Möglichkeit haben, die beiden Formationen vor dem Pommerschen Landesmuseum spielen zu sehen.

Anzeige

Laufen muss man aber bei Greifswald in der Schwedenzeit, der beliebten Stadtführung zum Nordischen Klang, die der bekannte Bauhistoriker Felix Schönrock auch in diesem Jahr durchführen wird. Die Schweden haben während ihrer Herrschaft zahlreiche Bauwerke errichtet, die heutzutage noch das Stadtbild prägen. Das Hauptgebäude der Universität, der barocke Turm vom Dom St. Nikolai oder zahlreiche Bürgerhäuser, wer um 14:00 Uhr vor Markt 11 warten sollte, kann bei dieser kostenlosen Stadtführung zahlreiche interessante Details über Greifswald und die Schwedenzeit erfahren. Neben dem Nordic Shopping findet von 13:00 Uhr der Stadtteilflohmarkt in der Fleischervorstadt statt, dem Stadtteil, in dem auch das Koeppenhaus beheimatet ist, das mit einem Bücherflohmarkt beteiligt ist. Hier findet gegen 17:00 Uhr auch die Eröffnung der Ausstellung statt, welche sich mit der Künstlerin Kitty Von-Sometime und ihrem Weird Girls Project beschäftigt, von dem es inzwischen auch ein in der Klosterruine Eldena gedrehtes Video gibt.

Termin
5. Mai 2013
Altstadt