Anzeige

24-Stunden-Vorlesung 2017

Universität Greifswald
Universität Greifswald

Was vor fünfzehn Jahren als eine große Protestaktion gegen massive Stellenstreichungen an der Universität begann und sich im Laufe der Zeit zu einer schönen Tradition entwickelte, hat heutzutage nicht mehr viel mit den Ursprüngen der Veranstaltung zu tun. Läge man das diesjährige Programm zugrunde, mit dem die Universität und damit ihre wissenschaftliche Bandbreite präsentiert wird, wäre die einstige Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald inzwischen schon zur „Uni G“ zusammengestrichen worden. In Zahlen sind das zwei Professoren (Prof. Dr. Gerald Kerth vom Zoologischen Institut und Prof. Dr. Martin Meschede Institut für Geographie und Geologie) und drei wissenschaftliche Mitarbeiter (Dr. Mathis Lohaus und Levke Aduda vom Institut für Politik und Kommunikationswissenschaft und Dr. Susanne Froehlich vom Historischen Institut) welche die Greifswalder Universität in der diesjährigen Ausgabe der 24-Stunden-Vorlesung vertreten werden.

Anzeige

Die übrigen Vorlesungen bestreiten Gäste aus Politik und Wissenschaft, sowie Referenten aus studentischen Kreisen. Auch in diesem Jahr wird wieder ein bekanntes Mitglied der Partei Die Linke die Eröffnungsvorlesung halten, dessen Name aber nicht Dr. Gregor Gysi ist, denn erwartet wird die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau, welche vor wenigen Wochen wiedergewählt wurde. Auch der Landtag Mecklenburg-Vorpommerns wird durch seine 2. Vizepräsidentin Dr. Mignon Schwenke vertreten sein, welche sich übrigens mit dem Thema Mobilität für jeden beschäftigt, ein Thema was für Mecklenburg-Vorpommern höchste Priorität haben sollte, aber trotzdem irgendwie nur ein Stiefkind der Landespolitik ist. Zu ihnen gesellen sich der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann und der Generalsekretär der FDP Mecklenburg-Vorpommern David Wullf, die über das Leben als Politiker im Allgemeinen beziehungsweise über die Gründerkultur referieren.

Ein Citizen Science Projekt ist ein wissenschaftliches Projekt, bei dem Laien mitarbeiten können, indem sie beispielsweise Daten sammeln, welche dadurch überhaupt erst ausgewertet und erforscht werden können. Prof. Dr. Gerald Kerth widmet sich zeitgleich zur Eröffnungsrede von Petra Pau dieser Thematik. Daten über das Thema, über das Prof. Dr. Martin Meschede referieren wird, können Laien garantiert nicht sammeln, denn bei seinem Vortrag kann man erfahren, was unter den Ozeanen zu finden ist. Mit Vorträgen über Mediation in Bürgerkriegen, das antike Frauenbild in heutigen Schulbüchern und Korruption für Anfänger wird das Angebot der Greifswalder Universität komplettiert, das in diesem Jahr äußerst knapp ausfällt. Dem früheren Anspruch, mit Hilfe der 24-Stunden-Vorlesung den Greifswaldern die Faszination der Wissenschaften näherzubringen, um sie so für die finanziellen Probleme der Universität zu sensibilisieren, dürfte die diesjährige Veranstaltung jedenfalls nicht mehr gerecht werden, zumal es in früheren Jahren durchgängig mehrere Vorlesungen gleichzeitig gab.

Anzeige

Termin

10. bis 11. November 2017
18:00 – 18:00 Uhr
Campus Loefflerstraße

Anzeige

Programm

Uhrzeit
Hörsaal
Vortrag Referent
Position
18:00 Uhr 
3/4
Links sein im 21. Jahrhundert Petra Pau
Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags
18:00 Uhr
2
Citizen Science Projekt Prof. Dr. Gerald Kerth
Zoologisches Institut
19:00 Uhr
2
Extremismus in Deutschland Prof. Dr. Eckhard Jesse
Konrad Adenauer Stiftung
20:00 Uhr
3/4
Rettest Du ein Leben, dann rettest Du die ganze Welt Axel Grafmanns

Geschäftsführer Sea Watch
21:00 Uhr
3/4
Von A nach B kommen – aber wie? Mobilität für jeden und wie sie gesichert wird Dr. Mignon Schwenke
2. Vizepräsidentin des Landtags
21:00 Uhr
2
Man trifft sich immer Zweimal im Leben – Mediation in Bürgerkriegen Levke Aduda

Institut für Politik und Kommunikationswissenschaft
22:00 Uhr
3/4
Rettet die Fusion die Welt? Prof. Dr. Thomas Klinger
Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Greifswald
22:00 Uhr
2
Wie ich mit 19 Jahren auf die Idee kam, an die IS-Front im Nordirak zu reisen Noah Sari
23:00 Uhr
3/4
Beyond borders where are your limits Martin Schulz

GrIStuF
24:00 Uhr
3/4
Das NPD-Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Haben wir ein Widerstandsrecht gegen „erlaubte“ Verfassungswidrigkeit? Malte Mennemann

Universität Augsburg
01:00 Uhr
3/4
Decyzja – Dokumentarfilm über den Schwarzen Protest JEF MV feat. Poland in Motion
02:30
3/4
Lyrische Darbietung von Post, die niemand haben will Florian Mehs und Niklas Washausen

Studenten
03:00 Uhr
3/4
Lesung aus Die Hässlichen Sophie Nuglisch
Studentin und Autorin
04:00 Uhr
3/4
Game of Thrones – Eine Zusammenstellung von Fan-Theorien und witzigen Sachverhalten Marco Rinn
Student
05:00 Uhr
2
Mitmachaktion Powerpoint Karaoke
05:00 Uhr
3/4
Wenn Gott wieder stirbt William Kopplow

Student
06:00 Uhr
2
(Brett) Spiele erfinden Paul Schulz

Student
07:00 Uhr
3/4
11 Euro Nils Hartwig und Senta Banner
AStA-Referenten für Finanzen und Presse
08:00 Uhr
3/4
Die Geschichte der Studentenschaft in Deutschland Adrian Schulz
StuPa-Präsident
09:00 Uhr
3/4
Mietrecht animalisch – über den Kater, den Schimmel und all die anderen Haustiere in der Wohnung Ass. Jur. Dirk Barfknecht
Geschäftsführer Mieterverein Vorpommern-Greifswald
10:00 Uhr
3/4
Künstliche Intelligenz – ich denke, also bin ich? Petra Reneé Meineke

Autorin
11:00 Uhr
3/4
Korruption für Anfänger: 12 einfache Tipps, damit auch Sie ein erfolgreicher Diktator werden! Dr. Mathis Lohaus

Institut für Politik und Kommunikationswissenschaften
12:00 Uhr
3/4
Krawatte, Luxuslimousine, Mitarbeiterstab – Warum die Realität so schrecklich anders ist und Politik trotzdem Spaß macht Patrick Dahlemann

Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern
13:00 Uhr
2
Start up Germany – wie Gründerkultur die Gesellschaft verändert David Wullf

Generalsekretär der FDP Mecklenburg-Vorpommern
14:00 Uhr
3/4
Rhythmus als integraler Bestandteil zwischen Kunst und Wissenschaft Dr. rer. nat.Ullrich Balzer
Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt Universität zu Berlin
15:00 Uhr
2
Die unbekannte Erde – was unter den Ozeanen unseren Blicken verborgen bleibt Prof. Dr. Martin Meschede
Institut für Geographie und Geologie
16:00 Uhr
3/4
Früher gab es keine Frauen, deshalb lernt ihr im Geschichtsunterricht auch nichts über sie. – Die antike Frau im Schulbuch Dr. Susanne Froehlich

Historisches Institut
17:00 Uhr
3/4
More Girl, Less Brides Mit Sicherheit verliebt Gruppe Greifswald
17:00 Uhr
2
Bier von Göttern und Mikroben Hendrik Mengers

Student

Die Referenten des Lehrkörpers der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald sind fett dargestellt.