Klima-Aktionstag 2017

Figurentheater Schnuppe - Kuno Krabbel räumt auf
Figurentheater Schnuppe - Kuno Krabbel räumt auf

Es gibt nichts Nachhaltigeres als eine Familie. Würde man den Worten des selbsternannten Umweltexperten Dr. Sascha Ott Glauben schenken, die er auf der letzten Bürgerschaftssitzung während der Diskussion über das Konzept für den Masterplan 100% Klimaschutz fallen ließ, könnte man sich eigentlich die bisher durchgeführten Maßnahmen sparen und den Klimaschutz auf eine völlig andere Art und Weise bewerkstelligen. Wie auch immer, das Integrierte Klimaschutzkonzept sieht vor, ausgehend vom Jahr 2005 den jährlichen Ausstoß an Kohlenstoffdioxid im Stadtgebiet von Greifswald bis zum Jahr 2020 um 15 Prozent zu senken. Und die Lösung dafür sehen die Stadt und ihre Partner in anderen Aktivitäten, die langfristig die Senkung der CO2-Emissionen durch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien bei der Energieerzeugung und einer effizientere Nutzung der Energie erreichen möchten. Dazu gehören unter anderem die energetische Sanierung von Gebäuden oder die Förderung des Radverkehrs. Die Klima-Aktionstage sind ein Teil der Öffentlichkeitsarbeit mit denen das Greifswalder Bündnis, zu dem neben der Stadt Greifswald, die Stadtwerke, die WVG, die WGG, die Sparkasse Vorpommern, die Universität, die Universitätsmedizin, die WITENO GmbH und Adtran GmbH gehören, die Öffentlichkeit über ihre jeweiligen Aktivitäten aufklärt und diese bezüglich des Klimaschutzes sensibilisiert. Und dieses schafft man nicht mit trockenen Zahlen sondern mit Spiel und Spaß, und so soll auch bei der achten Ausgabe des Greifswalder Klima-Aktionstags die unterhaltsame Aufklärung im Vordergrund stehen.

Anzeige

Die jüngeren Besucher möchte Umweltbündnis mit verschiedenen Bastelangeboten, unter können diese anderem Vogelhäuschen oder Gefäße aus alten Tetrapacks bauen, ein Quiz und Puppentheater für sich begeistern. Um 14:00 und 16:00 Uhr präsentiert Birgit Schuster mit ihrem Figurentheater Schnuppe das in Zusammenarbeit mit dem Ozeaneum Stralsund entwickelte Stück Kuno Krabbel räumt auf, in dem auf spielerische Art und Weise das Problem des Plastikmülls im Meer thematisiert wird. Passend zum Thema des Puppentheaters gibt es an dem Tag eine Stoffbeutelaktion bei der man im Tausch von drei alten Plastiktüten einen neuen umweltfreundlichen Stoffbeutel erhalten kann. Wer den Weg zum Pommerschen Landesmuseum auf sich genommen haben sollte, kann dieses bei einem kostenlosen Fahrrad-Herbstcheck auf Fahrtüchtigkeit überprüfen lassen, denn ganz besonders in der dunklen Jahreszeit sollten am Fahrrad die Lampen, die Bremsen und auch die Klingel einwandfrei funktionieren. Wer will kann Lastenräder und E-Autos testen, oder verschiedene Beratungsangebote, wie beispielsweise eine kostenlose Energieberatung der Verbraucherzentrale nutzen. Interessant dürften die künstlerischen Arbeiten sein, welche für den ausgerufenen Kreativwettbewerb eingereicht worden sind, der unter dem Motto Beweg was! – Mein Greifswald 2050 – Klimaschutz im Fokus stand. Von diesen Beiträge sollen die besten Arbeiten prämiert und anlässlich des Klima-Aktionstages die von den Veranstaltern ausgelobten Preise, der 1. Preis ist ein 300-Euro-Spar-Geschenkgutschein der Sparkasse Vorpommern, an die Gewinner verliehen werden.

Termin

11. Oktober 2017
13:00 – 17:00 Uhr
Pommersches Landesmuseum