Stadtwerke Greifswald versorgen alle Privatkunden ab 2021 mit Ökostrom

Stadtwerke Greifswald
Stadtwerke Greifswald


Anzeige

Strompreise sinken und ca. 16.200 Tonnen CO2 werden eingespart

(PM) Ab 2021 versorgen die Stadtwerke Greifswald alle Privat- und Gewerbekunden in Standardtarifverträgen mit zertifizierten Ökostrom. Dadurch werden rund 16.200 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Thomas Prauße, Geschäftsführer der Stadtwerke Greifswald: „Wir haben uns für die Zertifizierung nach ok-power, Deutschlands führendem Gütesiegel für Ökostromprodukte, entschieden – und garantieren unseren Kunden damit, dass der Ökostrom ausschließlich in Erneuerbaren-Energieanlagen und zu mindestens 33 Prozent in Neuanlagen erzeugt wird.“ Für die Stadtwerke Greifswald erfolgt die Produktion des Stroms in skandinavischen Wasserkraftanlagen, welche zu mind. 33 % nicht älter als acht Jahre sein dürfen und somit zum Ausbau von erneuerbaren Energieanlagen beitragen. Konventioneller Strom aus z.B. Kohle- und Atomkraftwerken wird so wirksam verdrängt.

Die Umstellung auf Ökostrom entsprechend des OK-Power-Gütesiegels erfolgt automatisch und ohne Aufpreis und zusätzlich sinken die Arbeitspreise. Je nach Verbrauch sparen die Kundinnen und Kunden zwischen 10 und 25 Euro im Jahr. Thomas Prauße: „Mit dieser Senkung geben wir zum einen günstigere Beschaffungskosten an der Strombörse und zum anderen die Senkung der EEG- Umlage direkt an unsere Kunden weiter.“ Der Grundpreis für Greifswalder Kunden steigt aufgrund des wachsenden Ausbaus moderner Messeinrichtungen um 0,45 Euro pro Jahr. Im regiostrom-Tarif für das Umland steigt der Grundpreis aufgrund gestiegener Netznutzungsentgelte des Netzbetreibers e.dis um 4,52 €/pro Jahr. Die Kunden werden ab 20. November per Anschreiben über die Umstellung auf Ökostrom und über die Strompreissenkung informiert. Zeitgleich beginnt eine Plakatkampagne der Stadtwerke und das Stadtwerkegebäude wird in den Abendstunden grün angeleuchtet.

Mit Ökostrom die Energiewende fördern

Ökostrom kann ein Erfolgsfaktor für die Energiewende sein – wenn er aktiv und nachweislich zum Ausbau und zur Integration erneuerbarer Energien beiträgt. Dass unser Ökostromtarif dies leistet, zeigen wir unseren Kunden mit dem Gütesiegel ok-power. Es steht für zertifizierten Ökostrom, der strenge Kriterien erfüllt. „Was kann ich tun?“ Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen angesichts des fortschreitenden Klimawandels und seiner zunehmend spürbaren Auswirkungen. Die Energieversorgung ist dabei ein zentrales Thema. Deutschland verfolgt mit der Energiewende das Ziel, das Energiesystem auf eine Versorgung aus regenerativen Quellen umzustellen – eine ambitionierte Aufgabe, die nach wie vor viel Engagement von allen Beteiligten erfordert.

Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom

Den Verbrauchern – ganz gleich, ob Privat- oder Gewerbekunden – kommt dabei eine wichtige Rolle zu: Mit ihrem Wechsel zu Ökostrom setzen sie ein klares Signal am Markt und können gemeinsam mit den Anbietern an einem Strang für die Energiewende ziehen. Entscheidend dabei ist, dass der Grünstromtarif einen zusätzlichen Umweltnutzen beinhaltet. Denn vereinfacht gesagt, ist Ökostrom nicht gleich Ökostrom: Hochwertiger Ökostrom stammt nicht nur zu 100 Prozent aus erneuerbaren Ressourcen wie Wasserkraft, Windenergie, Photovoltaik oder Erdwärme. Er löst zudem einen Förderimpuls über staatliche Maßnahmen hinaus aus und beschleunigt damit die Energiewende, die von Investitionen lebt: Die Förderung der Erzeugung aus erneuerbaren Energien, etwa durch den Bau von Neuanlagen, ist dabei ebenso essenziell wie das Vorantreiben innovativer Projekte, zum Beispiel im Bereich Energieeffizienz, Speichertechnologien oder Elektromobilität, sofern sie mit Ökostrom betrieben wird.

Gütesiegel „ok-power* belegt zusätzlichen Umweltnutzen

Doch woran kann ich erkennen, dass dies auf meinen Ökostromtarif zutrifft, mag sich mancher Stromkunde fragen. Ökostromsiegel sind prägnante Erkennungszeichen, die auf einen Blick sichtbar machen, dass ein Ökostromtarif als Initiator und Beschleuniger der Energiewende wirkt. Um auch unseren Kunden diese Transparenz zu bieten, setzen wir ok-power, Deutschlands führendes Gütesiegel für Ökostromprodukte, ein. Der Weg zum Gütesiegel führte über einen anspruchsvollen Zertifizierungsprozess. Darin haben wir sowohl die Pflichtkriterien, die jeder Anbieter erfüllen muss, nachgewiesen als auch so genannte Wahlpflichtkriterien. Diese belegen unseren individuellen Beitrag zur Förderung der Energiewende. Nach erfolgreicher Zertifizierung bestätigt das ok-power-Siegel nun unter anderem, dass

• der Strom unseres ok-power-zertifizierten Ökostromtarifs zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen stammt,
• damit der Ausbau und die Integration erneuerbarer Energien gefördert und so die Energiewende aktiv und kontinuierlich unterstützt wird,
• wir nicht an Atom-, Braunkohle- und neuen Steinkohlekraftwerken finanziell beteiligt sind und
• Kunden bei uns auf faire und transparente Vertragsbedingungen vertrauen können, z. B. keine Vorkasse oder Mindestabnahmemengen.

Wer mehr über ok-power-zertifizierten Ökostrom wissen möchte, findet weitere Informationen unter www.ok-power.de