Theater Vorpommern – Männerhort

Theater Greifswald
Theater Greifswald

Haben Sie schon mal versucht, bei Douglas zu atmen?

Schwer haben sie es unsere drei Freunde Lars (Marco Bahr), Eroll (Sören Ergang) und Helmut (Jan Bernhardt) wahrlich. Während sie beruflich als Manager, Informatiker oder Pilot erfolgreich sind, leiden sie unter ihren einkaufswütigen Ehefrauen. Ob Schuhgeschäft, Parfümerie, Juwelier oder Boutique, kein Geschäft ist vor ihnen sicher und sicher ist auch die Tatsache, dass ihre Ehemänner in diesen Shoppingtouren eher eine Tortur als freudiges Erlebnis sehen. So kommt es ihnen sehr gelegen, dass sie ihrem Einkaufszentrum einen Heizungskeller entdecken, der sich als wunderbarer Rückzugsort für sie entwickeln sollte. Während ihre Frauen in den Geschäften für reichlich Umsatz sorgen, können sie sich in ihrer Höhle ihren Lieblingsbeschäftigungen widmen. Bei Dosenbier, Pizza und Fußball philosophieren sie über die Dinge, welche richtige Männer interessieren. Ihre selbst geschaffene Idylle wird jäh gestört als Mario (Alexander Frank Zieglarski)es entdeckt und sie von dort vertreiben will. Er entdeckt aber zu ihrem Glück, dass auch er einen solchen Rückzugsort braucht. Ab sofort sind sie zu viert in ihrer Männerrunde, die aber in arge Schwierigkeiten gerät als sie einer nach dem anderen vor verschlossenen Haustüren stehen und Zuflucht auf der Couch in ihrem Männerhort suchen müssen.

Anzeige

Kristof Magnussons Männerhort ist inzwischen an so vielen Bühnen erfolgreich aufgeführt worden, dass derzeitig sogar ein Film mit Christoph Maria Herbst, Elyas M’Barek und Detlev Buck in den Hauprollen entsteht, welcher im Oktober in die Kinos kommen soll. Davon, ob das Stück wirklich so gut ist, wie es viele Kritiker behaupten, kann man sich aber schon im April überzeugen, wenn Jonas Hien für das Theater Vorpommern diese Erfolgskomödie inszeniert. Mit Bandscheibenvorfall hatte er in der letzten Spielzeit eine Komödie auf die Bühne gebracht, bei der es um die Beziehungen von Kollegen untereinander ging. Mit Männerhort beschäftigt er sich mit einem schwierigeren Thema, denn wenn es um das Thema Männer und Frauen geht, kann man nur mit den üblichen Klischees arbeiten, welche Kristof Magnusson nur allzu gerne bedient. Übrigens gibt es seit über zehn Jahren in einigen Einrichtungen, in denen Frauen ihre genervten Männer abgeben können. Während diese sich mit Dingen beschäftigen, können die ihnen spaß machen, kann sie in Ruhe sich durch die Wühltische graben. Die Premiere von Männerhort wird am 3. Mai im Gustav-Adolf-Saal sein. Die Greifswalder Premiere wird ein paar Wochen später im Rahmen des Festivals Nordischer Klangs stattfinden.

Ensemble
Jonas Hien – Regie
Christof von Büren – Ausstattung
Franz Burkhard – Dramaturgie
Alexander Frank Zieglarski – Mario
Sören Ergang – Eroll
Jan Bernhardt – Helmut
Marco Bahr – Lars

Premieren
03. April 2014 – 20:00 Uhr – Gustav-Adolf-Saal Stralsund
09. Mai 2014 – 20:00 Uhr – Rubenowsaal Greifswald
16. Mai 2014 – 20:00 Uhr – Theater Putbus