Ballett-Benefiz-Gala zugunsten krebskranker Kinder

Baustelle des Greifswalder Elternhauses
Baustelle des Greifswalder Elternhauses

Ein äußerst ehrgeiziges Projekt verfolgt derzeitig der Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter Greifswald/Vorpommern e.V. mit dem Neubau seines Elternhauses, welcher notwendig geworden ist, nachdem die Kinderkrebsstation ihren Standort im neuen Universitätsklinikum erhalten hat. Wie schon das alte Elternhaus in der Loitzer Straße soll auch das neue Elternhaus in der Makarenkostraße über insgesamt sieben Appartments verfügen, in denen die Eltern und Angehörigen der krebskranken Kinder in der Nähe des Krankenhauses wohnen können.

Anzeige

Jedes der Appartments des neuen Elternhauses soll nach der Fertigstellung im Frühjahr 2016 über ein eigenes Bad und eine Küchenzeile verfügen, das Haus selbst über einen Gemeinschaftsraum mit einer Spielecke sowie einer Waschküche. Billig ist das Projekt nicht, welches der Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter Greifswald/Vorpommern e.V. zu stemmen hat, den mit gut einer Million Euro sind die Baukosten veranschlagt, die nur zu einem Teil durch den Verkauf des alten Elternhauses gedeckt werden können. Nachdem kürzlich die Bands Seeside und Uran ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins im St. Spiritus gespielt haben, schickt sich nun auch das Ballett Vorpommern an, seinen kulturellen Höhepunkt des Jahres dem Verein zu widmen.

Die Sprache ist von der traditionellen Ballett-Benefiz-Gala, zu der alljährlich zahlreiche Beiträge verschiedener Ballettkompanien aus ganz Deutschland anreisen, um so dem Greifswalder Publikum eine große Bandbreite aus der aktuellen Ballettszene präsentieren können. Dank des Verzichtes der Künstler auf Gagen und großzügigen Sponsoren, welche unter anderem die Übernachtungskosten übernehmen, fällt der Betrag für gewöhnlich recht hoch aus, über den sich die unterstützen Vereine freuen können. Die Ökumenische Telefonseelsorge Vorpommern konnte beispielsweise mit den über 6000 Euro, die an ihrem Ballettabend zusammengekommen sind, ihr in die Jahre gekommenes Büro modernisieren.

Ähnlich hoch dürfte der Betrag sein, welcher bei der Ballett-Benefiz-Gala am 7. November zusammenkommen dürfte. Dank der Kartenpreise von 28.00 bis 43.00 Euro sollte es locker zu schaffen sein. Wer an dem Abend auftreten wird, ist eines der großen Geheimnisse der Ballett-Benefiz-Gala, sicher ist nur das Ballett Vorpommern, und auch bei diesem kann man nur spekulieren, welche Choreografien es an dem Abend zeigen wird. Wer bei der sechzehnten Ausgabe der Ballett-Benefiz-Gala dabei sein möchte, sollte sich beeilen, denn nur, wer früh genug zur Theaterkasse geht, hat die beste Chance auf die besten Plätze und die Gewissheit, dass mit dem bezahlten Eintrittsgeld wieder ein wichtiges soziales Projekt in Greifswald unterstützt wird.

Termin
7. November 2015
19:30 Uhr
Theater Vorpommern

Tickets
43.00 Euro
38.00 Euro
33.00 Euro
28.00 Euro