Greifswalder Weihnachtsmarkt 2015

Weihnachtsmarkt Greifswald
Weihnachtsmarkt Greifswald

Entweder man liebt oder hasst ihn, den Greifswalder Weihnachtsmarkt, der mit seinen fünfzigtausend Besuchern zu den größten Weihnachtsmärkten in Mecklenburg-Vorpommern gehört. Böse Zungen behaupten zwar gerne, dass die Veranstalter ihn nur deshalb so gestalten, damit die Leute nach Rostock zum Weihnachtsmarkt fahren, wobei bei näherer Betrachtung der Greifswalder Weihnachtsmarkt gar nicht mehr so schlecht dasteht, denn die meisten Weihnachtsmärkte in der Region haben sich im Laufe der Zeit zu winterlichen Rummelplätzen entwickelt. Beschaulichere Stimmung findet man zumeist auf den Märkten abseits der größeren Städte, die zumeist von engagierten Kulturvereinen organisiert werden, welche ihr ganzes Herzblut in ihre Veranstaltungen stecken.

Anzeige

In Greifswald ist es zwar kein Verein, der hinter dem weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt steht, sondern das Pommersche Landesmuseum, welches am ersten Adventswochenende mit dem nun schon zum dreizehnten Mal organisieren Advent am Grauen Kloster ein deutliches Kontrastprogramm zum lärmenden Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz bietet. Neben den zahlreichen Ständen mit Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk und Produkten aus der Region, fünfundvierzig Stände sollen es auch in diesem Jahr wieder sein, ist es das kulturelle Rahmenprogramm mit Puppentheater und Weihnachtsliedern, welches Jahr für Jahr zahlreiche Besucher zum Adventsmarkt im Museum locken kann.

Waren es in den letzten Jahren immer zwei bärtige Männer, die den Tross der kleinen Kinder auf ihrem Weg vom Museumshafen auf den Marktplatz angeführt haben, ist es in diesem Jahr nur noch der Weihnachtsmann, denn bisher hat sich Greifswalds neuer Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder noch keinen Vollbart wachsen lassen, der den traditionell mit einem Segelschiff anreisenden Weihnachtsmann im sanierten Museumshafen begrüßt. Auf der Märchenbühne wird nicht nur der Weihnachtsmann seine Sprechstunden halten, sondern auch die eine oder andere Band für gute Stimmung sorgen und den Weihnachtsmarktliebhabern einen Grund geben, sich am Freitag und Samstag auf den Marktplatz zu begeben.

Während am Freitagabend die traditionelle Glühweinparty unter der Weihnachtstanne gefeiert wird, gibt es am Samstag Lieder zum Advent, die zumeist aber wenig mit dem Fest der Liebe zu tun haben, sondern doch eher aus der Richtung Pop und Rock oder Schlager kommen. Erwartet werden unter anderem Mecklenburg-Vorpommerns bekanntester Saxophonist Andreas Pasternack, der mit seiner Begleitung weihnachtlichen Swing spielt, oder Partybands wie die Berliner Formation Zig-Zag oder die Ready Teddies aus Rostock. Das Konzert 12. Dezember mit den beiden Musikerinnen von Chaos pur beginnt etwas später, denn an dem Tag ist wieder das traditionelle Mitternachts-Shopping in der Altstadt.

Anzeige

Bis um Mitternacht haben an dem Samstagabend die Läden und Geschäfte der Greifswalder Innenstadt geöffnet, sondern auch der Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller. Hinzu gesellt sich der weihnachtliche Töpfermarkt im St. Spiritus, der auch schon einen Tag zuvor seine Türen öffnet. Stöbern kann man auch in der Adventskirche, wo sich seit einigen Jahren ein Büchermarkt zugunsten der Anschaffung von Kinderbüchern für die Stadtbibliothek Hans Fallada und den Greifswalder Kindertagestätten befindet. Alljährlich wird in der Kulturnacht durch den Aufruf der Greifswalder Soroptimisten ein Bücherturm aufgestapelt, der während des Weihnachtsmarktes zu Geld gemacht wird, mit dem die dann an die jeweiligen Einrichtungen gespendeten Kinderbücher erworben werden.

Zu einer Tradition sind inzwischen auch die Auftritte verschiedener Chöre aus Greifswald und der Region geworden, die jeweils an den Adventswochenenden im Foyer des Rathauses auftreten. Wer bei diesen Konzerten einen Sitzplatz ergattern möchte, sollte rechtzeitig vor Ort erscheinen, denn erfahrungsgemäß ist der Andrang recht groß. Das gilt auch für die Bläsermusik im Kerzenschein, die am 12. Dezember um 15:00, 17:00 und 19:00 Uhr in der Marienkirche gespielt wird. Hier besteht aber ab dem 23. November die Möglichkeit, die Eintrittskarten im Vorverkauf zu erwerben. Die Karten sind in der Marienkirche, der Dombuchhandlung und der Stadtinformation erhältlich.

Anzeige

Termin

27. November bis 20. Dezember 2015
Montag bis Donnerstag 10:00 – 21:00 Uhr
Freitag und Samstag 10:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 21:00 Uhr

Programm
Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller
Freitag 14:00 – 20:00 Uhr
Samstag 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr
Samstag 12. Dezember 11:00 – 24:00 Uhr
Advent am Grauen Kloster
28. November 2015 10:00 – 18:00 Uhr
29. November 2015 10:00 – 17:00 Uhr
verkaufsoffener Sonntag
29. Dezember 2015
13:00 – 18:00 Uhr
Mitternachts-Shopping
12. Dezember 2015
10:00 – 24:00 Uhr
Weihnachtlicher Töpfermarkt im St. Spiritus
11. und 12. Dezember 2015
Freitag 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag 10:00 – 24:00 Uhr
Bläsermusik im Kerzenschein in der Marienkirche
12. Dezember 2015,
15:00 + 17:00 + 19:00 Uhr
Adventssingen im Rathausfoyer
Samstag 28. November 2015 Chor der Volkssolidarität
Sonntag 29. November 2015 Chorisma
Samstag 05. Dezember 2015 Cantemus
Sonntag 06. Dezember 2015 Chor im Bund der Ruheständler
Samstag 12. Dezember 2015 St. Spiritus & Late Night Singers
Sonntag 13. Dezember 2015 Shantychor Insel Usedom
Samstag 19. Dezember 2015 Volkschor Kemnitz
15:00 – 16:00 Uhr
Glühweinparty unter der Weihnachtstanne
28. November 2015 Eastern Comfort
04. Dezember 2015 Marcus Skrzepski
11. Dezember 2015 Jan Wallner
18. Dezember 2015 Blue Bayou
18:00 – bis 21:00 Uhr
Lieder zum Advent
29. November 2015 Memory
02. Dezember 2015 Pasternack & Co.
05. Dezember 2015 Jockel Seefeld
06. Dezember 2015 Zig-Zag
09. Dezember 2015 Gerd Brummund
12. Dezember 2015 Chaos pur
13. Dezember 2015 Ready Teddies
16. Dezember 2015 Memory
19. Dezember 2015 Markus Skrzepski
ca. 18:00 – 20:00 Uhr / 12. Dezember 19:30 – 23:00 Uhr
Puppentheater mit Zuckerbäcker Rasch
02. Dezember 2015
04. Dezember 2015
09. Dezember 2015
11. Dezember 2015
16. Dezember 2015
18. Dezember 2015
17:00 Uhr