Tag des offenen Denkmals 2016 – Gemeinsam Denkmale erhalten

Auf den Spuren der Schwedenzeit mit Felix Schönrock
Auf den Spuren der Schwedenzeit mit Felix Schönrock

Die Vorträge im Rahmen des Tags des offenen Denkmals sind in der Regel sehr gut besucht, in diesem Jahr könnte der Bürgerschaftssaal aber nicht mehr ganz so voll sein wie sonst, denn mit der Eröffnung der Sonderausstellung Greifswald. Der private Blick im Pommerschen Landesmuseum haben Dr. Felix Schönrock und André Lutze eine ungewohnte Konkurrenz. Diese soll an den Erfolg der Sonderausstellung Heimatkunde – Greifswald in den 1980er Jahren anknüpfen, in welcher der Fotograf Robert Conrad seine Bilder der Greifswalder Altstadt, deren Verfall und damaligen Flächenabriss präsentierte. Bei der Sonderausstellung Greifswald. Der private Blick soll nun der Alltag der Greifswalder in den Jahren von 1960 bis 1990 beleuchten und das aus einer sehr persönlichen Perspektive.

Anzeige

Hierzu rief das Pommersche Landesmuseum Anfang des Jahres dazu auf, interessante Bilder einzusenden, welche diese Sachverhalte eindrücklich darstellen. Aus den zahlreichen Einsendungen wählte Kurator Mario Scarabis die passendsten Bilder aus und das Resultat seiner Arbeit kann man am 11. September zum ersten Mal sehen. Währenddessen referiert André Lutze über seine Erfahrungen als Bauhistoriker in den letzten fünfundzwanzig Jahren in Bezug auf Sanierung der Greifswalder Backsteingotik und Felix Schönrock über die Denkmalinventarisation in den Zeiten des Umbruchs nach der Wende. Die Ausstellungseröffnung dürfte vor 12:30 Uhr beendet sein, so dass man zumindest noch die Möglichkeit hat, an einer der von Dr. Felix Schönrock und André Lutze angebotenen Führungen durch die Greifswalder Altstadt teilzunehmen, die sich mit den Themen ihrer jeweiligen Vorträge beschäftigen.

Ansonsten hat man auch in diesem Jahr eine recht große Auswahl von wiederkehrenden und einmaligen Angeboten. Zu Ersteren gehören unter anderem die Führungen in Dom St. Nikolai und Marienkirche sowie der Klosterruine und der Open Werft in der Museumswerft. Im Gegensatz zum letzten Jahr fällt hier das Programm etwas übersichtlicher aus, da in der darauffolgenden Woche die Greifswalder Kulturnacht stattfindet, bei welcher der Museumshafen im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen wird. Mit von der Partie ist auch die StraZe, welche einen Einblick in die derzeitige Baustelle und den Forstschritten bei der Sanierung des Hauses zulässt. Zusammen mit dem StudentenTheater wird ein Parcours durch das Haus und das Grundstück angeboten, bei dem man auf humorvolle Weise eine Zukunftssimulation präsentiert. Mit einem Open Mic soll hier der Abend kulturell ausklingen.

Den Abend zuvor kann man St. Spiritus ausklingen lassen, wo am Samstagabend ein Langer Abend des Offenen Denkmals veranstaltet wird. Dieser beginnt um 18:30 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung Im dunklen Zimmer, für die Studenten des Caspar-David-Friedrich-Institutes sich unter Anleitung ihrer Dozentin Daniela Risch mit der Technik der Camera Obscura beschäftigt haben, und nun einen Raum des Hauses ihre in Greifswald entstandenen Fotografien mittels dieser Technik präsentieren werden. Das St. Spiritus gehört zudem zu den Exemplaren der Greifswalder Backsteingotik, die in den letzten fünfundzwanzig Jahren aufwendig saniert wurden. Um dies zu feiern, spielt die Big Band der Musikschule Greifswald ein Konzert in den historischen Gemäuern des einstigen Greifswalder Hospitals.

Anzeige

Bücher zum Thema




Anzeige
Anzeige

Programm

Samstag 10. September 2016
18:00 Uhr St. Spiritus Vernissage Im dunklen Zimmer
20:00 Uhr St. Spiritus Konzert der Musikschule Greifswald
Sonntag 11. September 2016
09:30 – 17:00 Uhr Marienkirche stündliche Turm- und Kirchenführungen bei Bedarf
10:00 Uhr Rathaus André Lutze – Die Greifswalder Backsteingotik – Segen oder Last? Die Erfahrungen eines Bauhistorikers in 25 Jahren Altstadtsanierung
10:00 Uhr Ladebow Führung durch die ehemalige Flugplatzsiedlung
10:45 Uhr Rathaus Dr. Felix Schönrock – Denkmalinventarisation in Zeiten des Umbruchs: Zwischen Neuentdeckungen und Erneuerung
11:00 Uhr Ladebow Führung durch die ehemalige Flugplatzsiedlung
11:00 Uhr Pommersches Landesmuseum Eröffnung der Sonderausstellung Greifswald. Der private Blick
11:00 Uhr Alte Sternwarte Bio Bistro Manfred Dietrichs Film Ein altes Haus erwacht
11:00 – 16:00 Uhr Museumswerft Open Werft
11:30 Uhr Rathaus Präsentation der Greifswalder Beiträge 2016
11:30 Uhr Marienkirche Ausstellungseröffnung Sybilla Schwarz
12:00 – 16:00 Uhr Altes Elektrizitätswerk Führungen nach Bedarf
12:30 Uhr Altstadt Felix Schönrock und André Lutze – Führungen
12:30 Uhr Marienkirche Orgelführung
13:00 Uhr Rubenowdenkmal Führung mit Dr. Birgit Dahlenburg zum Konzilsaal
14:00 Uhr Caspar-David-Friedrich-Zentrum Führung Die Friedrichsche Seifensiederei in den Jahren 1989-94
14:00 Uhr Marienkirche Kinderchorkonzert
14:00 – 18:00 Uhr StraZe Zukunftssimulation mit dem StuThe
14:00 Uhr Botanischer Garten Führung durch die historische Gewächshausanlage
15:00 Uhr Marienkirche Kinderführung
15:00 – 17:00 Uhr St. Spiritus Ausstellung Im dunklen Zimmer, Karten selber machen, Entdeckerquiztour durchs Haus
15:00 Uhr Paläontologischen Sammlungen der Universität Führung mit Dr. Stefan Meng
15:00 Uhr Klosterruine Eldena Führung mit André Lutze
16:00 Uhr Marienkirche bauhistorische Führung mit André Lutze